Stadt Schärding macht sich für rauchfreie Spielplätze stark.

Stadt Schärding macht sich für rauchfreie Spielplätze stark.

Die aktuelle Kampagne der OÖ Kinderwelt und des OÖ Familienbundes fordert rauchfreie Spielplätze in Oberösterreich. Auch Schärding unterstützt die Initiative und hält ein Rauchverbot für sinnvoll.

Auf vielen Spielplätzen ist die Problematik des Rauchens längst keine neue. Nicht nur Rauch und Gestank selbst missfallen zurecht vielen Eltern, die mit ihren Kindern Spielplätze besuchen. Achtlos weggeworfener oder liegengelassener Müll gefährdet immer mehr die Gesundheit der Kinder. Insbesondere auf den Boden geworfene Zigarettenstummel stellen eine Gefahr dar. Neben der großen Umweltbelastung sind sie auch für die Kinder, die am Boden spielen und sie möglicherweise in den Mund nehmen, äußerst schädlich. Umso wichtiger ist es also, dass Spielplätze ein sicherer Ort sind. Umweltschutz sowie der Schutz der Gesundheit unserer Kinder muss auch auf Spielplätzen Priorität haben.

Die Stadt Schärding ist überzeugt: „Rauchen hat auf Spielplätzen nichts verloren!“

„Gemeinsam mit den Eltern können wir unsere Forderung umsetzen und die Gesundheit unserer Kinder schützen.“, sind sich Landtagsabgeordnete Barbara Tausch und Bürgermeister Ing. Franz Angerer einig.

 

(vlnr.) Bürgermeister Ing. Franz Angerer, Kindergartenleiterin Johanna Reisecker

 

(vlnr.) Landtagsabgeordnete Barbara Tausch, Bürgermeister Ing. Franz Angerer, Kindergartenleiterin Johanna Reisecker

Fotos:  Stadtgemeinde Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.