2.700 Kilometer, 41 Reisebüros, 1 Ziel: Schärding

Die Tourismussaison ist zwar noch voll im Gange und wird mit den Lichtspielen bald wieder für Frequenzschübe in der kalten Jahreszeit sorgen, doch Schärdings Touristiker sind in ihrer Arbeit schon längst mit der nächstjährigen Saison beschäftigt.

So haben sie sich Sandra Kobleder und Barbara Gruber gemeinsam mit dem Hotel Stiegenwirt und dem Stadthotel auf zwei Verkaufsreisen gemacht und insgesamt 2.700 km hinter sich gebracht, um Busreiseveranstalter in Kärnten, der Steiermark, Salzburg, Tirol und Vorarlberg aufzusuchen.

Bei insgesamt 41 Büros wurden dabei Gruppenreisen nach Schärding präsentiert. Von den beiden Reisen zurückgekehrt sind die engagierten Touristiker jedenfalls mit einem Berg voller Arbeit. Die ersten Angebote sind bereits draußen und lassen auf Buchungen hoffen.

Besonders nachgefragt wird seitens der Reisebüros die Adventzeit. Den Rundumservice, den Schärding Tourismus in Sachen Gruppenreisen bietet, wird von den Busunter-nehmern als „first class“ bezeichnet und enorm geschätzt, weil nicht alltäglich.

Für Tourismuschefin Bettina Berndorfer sind derartige Touren eine wichtige Maßnahme in der gesamten Marketingausrichtung der Stadt Schärding.

Auch im Zeitalter der Digitalisierung spielt der persönliche Kontakt – gerade im Busgeschäft – noch eine große Rolle.

Schwarz Reisen_Gleisdorf

Foto: Privat
Babsi Gruber von Schärding Tourismus und Stiegenwirt Stefan Schneebauer bei Schwarz Reisen in Gleisdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.