Adventstimmung in Braunau

Adventstimmung in Braunau

Foto: Stadt Braunau

Auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten: In Braunau laufen die Vorbereitungen für die Adventzeit längst auf Hochtouren. Die öffentliche Weihnachtsbeleuchtung ist montiert, rund 8.500 Lämpchen werden die Stadt in feierlichen Glanz tauchen. Erstmals wird heuer auch an der Innbrücke weihnachtliche Beleuchtung erstrahlen. Mit dieser Aktion unterstreichen das Stadtmarketing Braunau.Simbach.Inn mit den Handels- und Tourismusverbänden die starke Verbindung von Braunau und Simbach. Eingeschaltet wird am Freitag, 27. November.

Der Christbaum am Oberen Stadtplatz wurde vom Städtischen Wirtschaftshof bereits aufgestellt, ebenso schmücken an sieben weiteren öffentlichen Plätzen Christbäume das Stadtbild. Diese Bäume wurden auch heuer wieder von der Bevölkerung aus Braunau und Umgebung zur Verfügung gestellt, die Stadtgemeinde bedankt sich herzlich für die Baumspenden.

Gratis-Parken an Adventsamstagen

Das malerische Stadtzentrum von Braunau ist immer einen Besuch wert, ganz besonders natürlich im stimmungsvollen Advent. Der Adventbeginn steht heuer im Zeichen von COVID-19-Notmaßnahmen und Lockdown, doch gilt die Hoffnung einer baldigen Rückkehr zur Normalität. Mit dem gewohnten Flanieren, Einkaufen und Genießen in den Läden und Lokalen der Innenstadt. Hierfür ist auch heuer an den Adventsamstagen sowie am 24. Dezember das Parken in der gesamten Braunauer Innenstadt gebührenfrei.

Gastgarten im Winter

Für Gastronomiebetriebe in Braunau wurde heuer die Gastgartensaison auf das ganze Jahr ausgedehnt. Mehrere Lokale haben Interesse bekundet und können damit – sobald die rechtlichen Vorgaben eine Öffnung der Gastronomie wieder zulassen – auch im Winter einen Gastgarten anbieten. Die Stadtgemeinde wird hierfür keine Gastgartengebühren einheben.

Braunauer Wochenmarkt

Mittwoch ist Marktzeit. Der Braunauer Wochenmarkt lädt ganzjährig jeden Mittwochvormittag auf den Oberen Stadtplatz. Die regionalen Anbieter laden mit ihren saisonalen Produkten auch und gerade zur Vorweihnachtszeit zum Marktbesuch. Es gelten die aktuellen COVID-19-Sicherheitsbestimmungen.

Die Glocken sollen Freude verkünden…

Drei Mal am Tag – um 8 Uhr, um 12 Uhr und um 18 Uhr – schallen die lieblichen Klänge des Glockenspiels durch die Innenstadt. Im Dezember werden wieder die weihnachtlichen Melodien wie das weltberühmte „Stille Nacht, heilige Nacht“ angeschlagen und Adventstimmung in Braunau verbreiten. Seit mehr als 50 Jahren erklingt das Glockenspiel bereits in Braunau. Nachdem der alte Torturm im Laufe der Jahrhunderte wiederholt sein Aussehen verändern musste, erhielt das markante Bauwerk 1966 seine ursprüngliche Form mit dem gotischen Zeltdach zurück. Zu seiner Bekrönung wurde ein Glockenspiel eingebaut. „Die Glocken sollen Freude verkünden“, hieß es feierlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.