Aktiv durch das Landjugendjahr

Oberösterreichs aktivste Landjugendgruppen stehen fest 

Mehr als 15.000 Gemeinschaftsaktivitäten, welche von Brauchtums- und Bildungsveranstaltungen bis hin zu unterschiedlichen Wettbewerben und Projekten reichen, werden jährlich von den 218 Landjugendgruppen in den Gemeinden Oberösterreichs durchgeführt.

Bereits zum zweiten Mal wurden heuer die aktivsten Landjugendgruppen Oberösterreichs ermittelt. Zahlreiche Kriterien fließen dabei in die Auswertung ein, unter anderem Mitgliederzahlen, Bildungsstunden und Öffentlichkeitsarbeit.

Gestern Abend konnten die aktivsten Gruppen aus jedem Bezirk bekannt gegeben werden und dürfen sich über die Einladung zur Landesversammlung am 06. Jänner 2018 freuen.

Eine Landjugendgruppe von den 15 Bezirkssiegern, wird im Zuge der Versammlung zur „aktivsten Landjugendgruppe Oberösterreichs“ gekürt. Diese erhält neben der Auszeichnung auch 25 Tages-Eintrittskarten für das Woodstock der Blasmusik 2018 und einen 5.000,00 € Werbegutschein zur Verfügung gestellt von LT1.

 

Bezirk Braunau – Landjugend Gilgenberg

Im Zuge des Projektes „Gilgenberg erleben – mittendrin statt nur dabei“, unternahmen die Landjugendlichen gemeinsam mit BewohnerInnen des Integrationshofs „promente“ verschiedenste Aktivitäten und wurden für ihr Engagement beim Bundesprojektwettbewerb mit Bronze ausgezeichnet. Außerdem trägt die rege Teilnahme am bezirksweit angebotenen Landjugendprogramm, sowie sehr abwechslungsreiche Aktivitäten für die Gilgenberger Landjugendmitglieder, zum Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirkes Braunau“ bei.

BR_GilgenbergFoto: Lj. Gilgenberg

Bezirk Eferding – Landjugend Eferding Umgebung

Das Programm der Landjugend Eferding-Umgebung beinhaltet unter anderem die Organisation eines Sautrogrennens sowie das Austragen einer Mostkost. Mit ihrem selbstgeschriebenen Kochbuch „Omas Geheimnisse“ setzten die Landjugendlichen im Jahr 2017 den Fokus auf Regionalität in ihren Gemeinden. Auch den Titel „Landjugend mit Dorfverstand“ konnten die Eferdinger Landjugendlichen auf der Rieder Messe entgegennehmen. Ein erfolgreiches Jahr für die aktivste Landjugendgruppe im Bezirk Eferding!

EF_Eferding_UmgebungFoto: Lj. Eferding Umgebung

Bezirk Freistadt – Landjugend Neumarkt im Mühlkreis

Die Austragung des Bezirksentscheids Mähen zählt sicher zu den Highlights im Jahr der Landjugend Neumarkt im Mühlkreis. Zahlreiche andere Aktionen, gemeinsame Treffen und die rege Teilnahme an Bezirkswettbewerben sorgte bereits zum zweiten Mal für den Titel „aktivste Landjugendgruppe des Bezirkes Freistadt“. Erntedankfest und eigene Tracht sind Brauchtumsträger der Landjugendlichen. Ein Zeichen setzten sie 2017 außerdem mit dem Befüllen & Austeilen von Stofftaschen mit einer kleinen Flasche Most, Honig oder Marmelade, Biowürste und selbstgemachten Weckerl im Zuge des Jahresthemas.

FR_Neumarkt_im_MuehlkreisFoto: Lj. Neumarkt im Mühlkreis

Bezirk Gmunden – Landjugend Vorchdorf

Was die Vorchdorfer „Landjugend mit Dorfverstand“ zur aktivsten Ortsgruppe im Bezirk Gmunden macht? Brauchtumspflege wird bei den Landjugendlichen großgeschrieben. Die Schuhplattlergruppe „Mit Händ und Fiaß“, das händische Maibaum aufstellen am Dorfplatz, die Teilnahme am Glöcklerlauf oder die Mitgestaltung des Christkindlmarktes sind nur ein Teil ihrer Aktivitäten. Mit dem Erfolg bei Landjugendwettbewerben und dem Bundessieg in der Agrarolympiade durch zwei Vorchdorfer Landjugendliche, stellte die Ortsgruppen im Jahr 2017 ihr Geschick unter Beweis.

GM_VorchdorfFoto: Lj. Vorchdorf

Bezirk Grieskirchen – Landjugend Gaspolthofen

Gaspoltshofen, die aktivste Landjugendgruppe des Bezirkes Grieskirchen, trägt diesen Titel bereits zum zweiten Mal völlig zu Recht. Das vielfältige Programm der Ortsgruppe umfasst zahlreiche Aktivitäten von Kinderkochwerkstatt bis hin zur Weiterbildung. Aber vor allem die erfolgreichen Teilnahmen bei den Bezirkswettbewerben sind ein besonderes Highlight. 2017 konnten 5 Bezirkssiege in agrarischen Wettbewerben, sowie ein Landessieg, verzeichnet werden. Für ihr Engagement im Zuge des Jahresthemas „Dorfverstand – bewusst regional“ wurden die Landjugendlichen mit dem Titel „Landjugend mit Dorfverstand“ ausgezeichnet.

GR_GaspoltshofenFoto. Lj. Gaspoltshofen

Bezirk Kirchdorf – Landjugend Pettenbach

Die Landjugend mit Dorfverstand in Pettenbach, veränderte passend zum Jahresthema ihren Dorfplatz. Unter dem Motto „Schau wos ma haum“, gestalteten 14 Vereine aus Pettenbach eine Statue, welche ihren Platz im neu angelegten Steinkreis fanden. Ein Tag am Bauernhof mit über 40 Kindern, eine gesunde regionale Jause, das jährliche Landjugendfest – das sind nur ein paar der zahlreichen Aktivitäten die bei der aktivsten Landjugendgruppe im Bezirk Kirchdorf am Programm stehen.

KI_PettenbachFoto: Lj. Pettenbach

Bezirk Linz-Land – Landjugend Kematen / Piberbach

„Das WIR steht im Vordergrund. Bei der Landjugend Kematen-Piberbach ist man nie alleine“ so die ehemalige Leiterin nach der Verkündung im Jänner 2017. Kematen-Piberbach durfte sich nun ein Jahr lang „aktivste Landjugendgruppe aus Oberösterreich“ nennen. Nun haben die Landjugendlichen, dank ihres umfangreichen Programms, wieder die Chance auf den Titel. Osterbräuche oder das Setzten von Pflanzen im Kindergarten sind nur zwei Beispiele für Aktivitäten der „Landjugend mit Dorfverstand“.

LL_Kematen-PiberbachFoto Lj. Kematen/Piberbach

Bezirk Perg – Landjugend Ried / Katsdorf

Die „Teufelskanzel“ ist ein sagenumwobener Felsvorsprung in Ried/Riedmark. Um diesen bei Wanderern beliebten Ort hervorzuheben, rief die Landjugendgruppe Ried / Katsdorf ein Projekt ins Leben und errichtete eine Aussichtsplattform auf der Teufelskanzel in nur 10 Bautagen. Eine Medaille in Silber beim Bundesprojektwettbewerb, die Verleihung der Dorfverstandstafel und viele weitere Aktivitäten im Landjugendjahr machen das Programm der Landjugend Ried / Katsdorf so einzigartig.

PE_Ried_KatsdorfFoto Lj. Ried/Katsdorf

Bezirk Ried – Landjugend St.Marienkirchen

„Oil of Olaf“ ein ländliches Lustspiel in 3 Akten, so benannte die St. Marienkirchner Landjugend ihr heuriges Theaterstück. Die Einnahmen der alljährlichen Jugendmesse, welche unter dem Motto „Rückenwind“ stand, wurden auch heuer wieder gespendet. Das Landjugendtheater 2017, sowie die Jugendmesse sind nur ein paar der zahlreichen Aktivitäten der Landjugend St. Marienkirchen. Infolgedessen darf sich die Landjugendgruppe erstmals „aktivste Landjugendgruppe des Bezirkes Ried im Innkreis“ nennen.

RI_St._MarienkirchenFoto: Lj. St. Marienkirchen

Bezirk Rohrbach – Landjugend Putzleinsdorf

Mit dem Sieg beim Landesentscheid 4er Cup startete eine Abordnung der Putzleinsdorfer Landjugend in ein sehr erfolgreiches Jahr. Neben der erfolgreichen Teilnahme am Bundesentscheid, wurde noch so einiges auf die Beine gestellt, was schließlich zum Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirkes Rohrbach“ führte. Die Organisation eines Punschstandes und die Gestaltung einer Jugendmesse sind nur ein kleiner Teil des umfangreichen Jahresprogramms der Landjugend Putzleinsdorf.

RO_PutzleinsdorfFoto: Lj. Putzleinsdorf

Bezirk Schärding – Landjugend Diersbach

Diersbach, die aktivste Landjugendortsgruppe des Bezirkes Schärding, trägt diesen Titel völlig zu Recht. Das vielfältige Programm der Ortsgruppe umfasst umfangreiche Brauchtumspflege aber vor allem die erfolgreichen Teilnahmen bei den Bezirkswettbewerben, bei welchen die Diersbacher Landjugendgruppe immer mit vielen Teilnehmern startet. Besonders hervorzuheben ist der Diersbacher 4fach-Sieg beim Bezirkssensenmähen, der Titel „Landjugend mit Dorfverstand“, sowie die alljährliche Mostkost, die schon seit 1984 veranstaltet wird.

SD_DiersbachFoto: Lj. Diersbach

Bezirk Steyr-Land – Landjugend Sierning-Schiedlberg

„Endlich Schule – Indien im Fokus“, diesen Namen trägt das Projekt der Landjugendgruppe Sierning-Schiedlberg. Im Zuge eines Benefizfrühshoppens mit indischen Köstlichkeiten konnten Spenden gesammelt werden, die der Ashraya Initiative zugutekommen. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten beteiliegten sich die Landjugendlichen auch am Jahresthema „Dorfverstand – bewusst regional“ und verteilten Sackerl mit Köstlichkeiten aus der Region. Den Titel „Landjugend mit Dorfverstand“ trägt die Landjugend Sierning / Schiedlberg völlig zurecht.

SE_Sierning_SchiedlbergFoto : Lj. Sierning-Schiedlberg

Bezirk Urfahr-Umgebung – Landjugend Gramastetten

Eine „Landjugend mit Dorfverstand“ ist auch die Landjugend Gramastetten. Jugendmesse, Tanzkurs, Maiandacht, sowie eine Spende an das ARCUS Sozialforum – das sind die Höhepunkte des vergangenen Landjugendjahres. Außerdem trägt die rege Teilnahme am bezirksweit angebotenen Landjugendprogramm, sowie sehr abwechslungsreiche Aktivitäten für die Landjugendmitglieder, zum Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirkes Urfahr-Umgebung“ bei.

UU_GramastettenFoto: Lj. Gramastetten

Bezirk Vöcklabruck – Landjugend Fornach

Auch die Fornacher sind „Landjugend mit Dorfverstand“. Sie führten 2017 das Stück „Bauerntheater“ auf. Außerdem wurden Highland Games veranstaltet. Forstlich aktiv sind auch vier Fornacher Landjugendliche, welche am Landesentscheid Forst in Adlwang erfolgreich teilnahmen. Ein großartiges Landjugendjahr mit zahlreichen Programmpunkten können nun die Fornacher Landjugendlichen mit dem Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirkes Vöcklabruck“ abschließen.

VB_FornachFoto: Lj. Fornach

Bezirk Wels-Land – Landjugend Eberstalzell

Laufen für den guten Zweck beim Friedenslichtmarathon, Nikolausmarkt, Fackelwanderung und Co. – zahlreiche andere Aktionen und über 140 gemeinsame Unternehmungen während des Landjugendjahres sind mit Gründe für den Titel „aktivste Ortsgruppe des Bezirkes WelsLand“. Außerdem zählte die erfolgreiche Austragung des Bezirksforstwettbewerbs zu den Höhepunkten des Landjugendjahres in Eberstalzell. Eine gesunde Jause mit VS-Kindern, die landesweite Verteilaktion – auch die Zeller erhielten die Dorfverstandstafel auf der Rieder Messe überreicht.

WL_EberstalzellFoto: Lj. Eberstallzell

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.