Alkolenker blieb auf Gleisen stehen

Bezirk Braunau am Inn

Ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn war mit seinem Pkw am 21. Dezember 2018 gegen 21:45 Uhr auf der Kronleitner Gemeindestraße Richtung Brunning, Gemeinde Helpfau-Uttendorf, unterwegs.

Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung geriet er beim dortigen unbeschrankten Bahnübergang links von der Fahrbahn und kam mit seinem stark beschädigten Pkw auf den Gleisen zum Stillstand. Der Mann schaltete bei seinem Auto das Licht ab und ging Richtung Reichsdorf, um Hilfe zu holen.

Um 21:50 Uhr steuerte ein 47-jähriger Lokführer den Zug mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h auf der Bahnstrecke von Steindorf Richtung Braunau am Inn. Der 47-Jährige leitete etwa 30 Meter vor dem unbeleuchteten Pkw eine Vollbremsung ein. Das Auto wurde vom Triebwagen erfasst und etwa 20 Meter mitgeschleift.

Ein bei dem 55-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,78 Promille, ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Die zehn Zuginsassen wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Der Zug wurde auf der linken Seite erheblich beschädigt, am Pkw entstand Totalschaden.

Die FF Mauerkirchen und Uttendorf waren mit 30 Mann im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.