Bezirk Ried im Innkreis – Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Bezirk Ried im Innkreis

Zu einer rechtwinkeligen Kollision zweier Pkw kam es am 31. Jänner 2018, um 14:10 Uhr, in Mettmach. Ein 83-Jähriger aus Ried im Innkreis bog von einer unbenannten Gemeindestraße nach links in die Mettmacher Straße L1088 ein.

 

Dabei übersah er einen auf der L1088 aus Richtung St. Johann kommenden, bevorrangten Pkw, der von einem 41-Jährigen aus Mitterdorf gelenkt wurde.

 

Der 83-Jährige wurde von der Besatzung eines zufällig nachkommenden Rotkreuz-Fahrzeuges versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Ried/I eingeliefert.

 

Der Lenker des zweiten Pkw sowie dessen drei mitfahrende Kinder im Alter von acht, zehn und zwölf Jahren wurden leicht verletzt und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die FF Großweiffendorf war mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.