Reifenkrimi in Brünn bei der Int. Sidecar Trophy 2019

Kapsch Race Team holt mit P4 und P5 in Brünn 24 Punkte!

Unbeständiges Wetter und Pech bei der Reifenwahl am Sonntag. Auch wenn sich das Team etwas ärgert, konnte mit dem neuen Gespann und nur einen Testtag ein guter 4. Platz am Samstag und einem 5. Platz am Sonntag eingefahren werden.

Hier eine kurze Übersicht zum ersten Rennwochenende

Freitag, 12.04.2019

Das erste Training ist zur vollsten Zufriedenheit verlaufen. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich Franz Kapeller um 4 – 5 Sekunden verbessert. Mit dem neuen Reifensatz wurde eine persönliche Rundenbestzeit von 2:28.288 aufgestellt, was natürlich auch Markus Billich zu verdanken ist!

Samstag, 13.04.2019

Wie bereits befürchtet setzte am Nachmittag leichter Regen ein und mit den Slicks an den Rädern war es für das Kapsch Race Team eine große Herausforderung. Es galt vor allem die Linie zu halten. Das Ergebnis im Sprint-Race war dennoch ein guter 4. Platz in der 1000m³ Klasse im ersten Rennen der Saison.

Sonntag, 14.04.2019

Die schwierigen Wetterverhältnisse und die falsche Reifenwahl war im Nachhinein gesehen für die 12 Runden am Sonntag die falsche gewesen. Somit musste sich das Team mit Platz 5 begnügen.

________________

Das erste Rennwochenende ist Abgehackt und das Team blickt nach vorne. Am 26. April geht es nochmals zum Testen auf den Pannoniaring nach Ungarn.

Der Blick ist somit auf das zweite Rennen der Saison gerichtet, das vom  31.05. bis 02.06 auf der Rennstrecke in Rijeka ausgetragen wird.

 

Fotos: Kapsch Race Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.