Eine verletzte Person bei Auffahrunfall

Bezirk Ried im Innkreis

Eine 23-jährige Frau aus dem Bezirk Grieskirchen war am 18. Juli 2018 gegen 21:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der B 141 von Ried im Innkreis in Richtung Haag am Hausruck unterwegs.

In Sankt Marienkirchen wollte sie mit ihrem Fahrzeug nach links in die Ortschaft Untereselbach abbiegen. Der nachkommende Pkw-Lenker, ein 42-jährigen Mann ebenfalls aus dem Bezirk Grieskirchen, dürfte den Blinker des vor ihm fahrenden Pkws spät wahrgenommen haben und bremste daher sein Fahrzeug stark ab.

In weiterer Folge fuhr der Mann, an dem zum Linksabbiegen eingeordneten Pkw, rechts vorbei, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Der im dritten Fahrzeug nachkommende 62-jährige Mann aus dem Bezirk Ried im Innkreis konnte nach einer Vollbremsung seinen Pkw noch zum Stillstand bringen.

Der vierte Pkw, gelenkt von einem 20-jährigen Mann aus dem Bezirk Grieskrichen, konnte nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben und prallte in das Heck des Pkws vom 62-Jährigen. Der 62-jährige Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.