Futterkörberl übernimmt Patenschaft am Wiesmayrgut!

Futterkörberl übernimmt Patenschaft am Wiesmayrgut!

Das Wiesmayrgut in Gunskirchen hat sich zur Aufgabe gemacht alte, kranke und ausgesetzte Tiere  zu betreuen und ihnen auf Ihrem 20 Hektar großen Hof ein Zuhause zu geben. Aktuell werden am Hof 350 Tiere mit viel Liebe versorgt.

Sachspenden und Patenschaften

Sachspenden und Patenschaften helfen dabei  Futter, die tierärztlichen Kosten sowie die liebevolle Betreuung sicherzustellen und das Wiesmayrgut zu einem Ort zu machen, an dem es den Tieren an nichts fehlt.

Punschtrinken für den guten Zweck.

Weihnachtliche Beleuchtung, geschmückte Christbäume und die Tiere laden in der Advent- und Weihnachtszeit  ein, das Wiesmayrgut beim Tieradvent vom 29.11. – 29.12.2019 zu besuchen.

Futterkörberl beim Tieradvent.

Der Geschäftsführer vom Futterkörberl in Eberschwang  Gerhard Friedl und seine Frau Doris Friedl wurden auf das Wiesmayrgut aufmerksam und besuchten den Hof am vergangenen Sonntag beim Tieradvent, aber nicht mit leeren Händen. Das Futterkörberl spendete 100 Kilo Futter für die Tiere am Gnadenhof.

Futterkörberl als tierisches Weihnachtsengerl.

Bei einem Rundgang am Hof, erzählt Gerti Fuchsberger wie sie zu den Tieren kommen und mit welchem Aufwand sie die Tiere wieder aufpeppeln und Ihnen so ein schönes Leben bieten.

Patenschaften übernommen.

Beeindruckt vom Hof und überzeugt von der Arbeit die da geleistet wird, war schnell klar das man hier helfen möchte. So entschlossen sich Gerhard und Doris Friedl die Patenschaften für 3 Pferde und ein Pony zu übernehmen.

Die Freude beim Wiesmayrgut ist groß, denn für die Patenschaften zeigt das Futterkörberl viel Herz  und unterstützt den Gnadenhof  mit einer 5000 Kilo Futterspende, die an den Bedarf der Tiere angepasst ist.

Ein wunderschönes Miteinander von Mensch und Tier das von viel  Herzlichkeit geprägt ist.

Fotos Innviertel Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.