Harley-Davidson Charity-Days in Oberösterreich – Fahren für den guten Zweck!

Harley-Biker sammelten österreichweit rund 66.500 Euro im Einsatz für Muskelkranke

Knapp 67.000 Euro sammelten die Biker heuer im Zuge einer großen Österreich-Rundfahrt für muskelkranke Kinder. Unter dem Motto „Saddle up and help“ stiegen von 13. bis 15. August 150 Motorradaffine und gemeinnützig Gleichgesinnte für kranke Kinder auf ihre Bikes. Halt machte die Tour auch in Ried im Innkreis, Obernberg am Inn sowie Steyr, Bad Hall und Kematen in Oberösterreich. Betroffene können durch das gesammelte Spendengeld im Rahmen der Harley-Davidson Charity-Days in vielen Lebensbereichen unterstützt werden. Die Harley-Community durchquerte insgesamt sechs Bundesländer und lockte auch zahlreiche Schaulustige und Fans mit ihren Motorrädern an.

Da schon 2020 aufgrund der Pandemie die „Harley-Davidson Charity-Tour“ leider ausfallen musste, wurden heuer im Zuge der „Charity-Days“ österreichweit Spenden für Kinder mit Muskelerkrankungen gesammelt. Präsident Peter Reitzl eröffnete die Harley-Davidson Charity-Days am 13. August in Wien, danach ging es auch nach Oberösterreich. Ein Highlight der Tour fand in Ried im Innkreis statt, wo Harry Prünster und Fabulous Boys auf hunderte Harley Biker und Vespa-Fahrer warteten.

Harry Prünster versteigerte ein Einzelstück der Charity-Days T-Shirts sowie zwei „RockTheRoof“-Holzuhren live auf der Bühne. Zusammen mit den Spenden vor Ort konnten in Ried so 5.000 Euro zu Gunsten muskelkranker Menschen gesammelt werden.

© Harley-Davidson Charity-Fonds

In Obernberg am Inn, Heimatort des Vizepräsidenten des Charity-Fonds Dieter Baier kamen für die Charity-Tour insgesamt die großartige Summe von 10.000 Euro in den Spendentopf.

© Harley-Davidson Charity-Fonds

Den Abschluss der Charity-Days bildete ein Besuch der Harley-Davidson Charity-Tourer gemeinsam mit dem Upper Austria Chapter bei der Easy-Rider Charity in Steyr und Bad Hall sowie der Überraschungsbesuch bei Toni Aichenauer in Kematen, der den Charity-Fonds mit seiner eigenen Toni Tour seit Jahren mit mehreren tausenden Euro jährlich unterstützt.

© Harley-Davidson Charity-Fonds

65.500 Euro für Muskelkranke

Innerhalb weniger Tage kam bei den Harley-Davidson Charity-Days eine beachtliche Summe von rund 66.500 Euro für die gute Sache zusammen. Mehr als 10.000 Kinder und Jugendliche in Österreich leiden an der unheilbaren Erkrankung Muskeldystrophie. Die Krankheitsgruppe stellt ihre Familien vor enorme Herausforderungen, sowohl in emotionaler als auch in finanzieller Hinsicht.

„Mit dem Spendengeld finanzieren wir teure Medikamente, Rollstühle und elektronische Kommunikationshilfen, bauen Wohnungseingänge, Badezimmer und Autos barrierefrei um oder geben Beratungen über besondere Therapien. Viele Betroffene sind auf unsere Unterstützung angewiesen, da solche Anschaffungen meist sehr kostspielig sind“, so Präsident Reitzl. Die Spendensumme lässt sich aus dem Verkauf von Losen und Merchandising-Artikel, als auch aus großzügigem Sponsoring von heimischen Wirtschaftsunternehmen und Unterstützungen von Fans und Besuchern zurückführen.

Harley-Davidson Charity-Jubiläumstour findet 2022 statt
Reitzl kündigte bei der Eröffnung auch gleich die 25. Harley-Davidson Charity-Jubiläumstour für nächstes Jahr an. Der Termin für dieses besondere Jubiläum wird demnächst bekanntgegeben. Die Harley Davidson Charity-Tour hat sich im Laufe der letzten Jahre zum größten österreichweiten Motorrad-Events mit sozialem Engagement entwickelt, was sich auch an der stetig wachsenden fahrenden Teilnehmerzahl bestätigt. Seit der Einführung der Charity-Tour im Jahre 1996 wurden mehr als viereinhalb Millionen Euro gesammelt und für Betroffene und Forschungsprojekte bereitgestellt.

Im Sattel quer durch Österreich für die Harley-Davidson Charity-Days
Dieses Jahr fuhren die Biker durch sechs Bundesländer: Wien, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Oberösterreich. In allen Bundesländern wurde an mehreren Orten Halt gemacht. Bei ihren Zwischenstopps organisierten die Gemeinden und Partner des Charity-Fonds kostenlose Konzerte von namhaften österreichischen Bands und Musikern, aber auch Tombola-Verlosungen, Tanzauftritte, Moderationen von prominenten Unterstützern und vieles mehr. Auch dieses Jahr waren wieder viele Fans und Schaulustige im Zeichen der guten Sache bei den lokalen Events dabei. Auch das Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, Sponsoren und Unterstützer soll dabei nicht unerwähnt bleiben, die mit ihrer Unterstützung bei der Charity-Tour einen essenziellen Beitrag zur Erforschung bis jetzt unheilbarer Muskelerkrankungen beitragen.

Harley-Tour: Wohltätigkeit verbindet Politik, Wirtschaft und Promis
Zu den prominenten Unterstützern zählten neben den Moderatoren der Charity-Days, DJ & Fotograf Alex List und Radio-Moderatorin Martina Klementin, auch: „Dancer Against Cancer“-Initiatorin und Tanz-Profi Yvonne Rueff, Tour-Gründer Ferdinand O. Fischer, Starfrisör Josef Winkler, Sänger Andy Lee Lang, Entertainer Harry Prünster, Kabarettist Christoph Fälbl, Schauspieler Wolfgang Böck sowie Beachvolley-Baller Oliver Stamm. Auch zahlreiche Politiker befanden sich unter den Gästen, darunter der Völkermarkter Bürgermeister Markus Lakounigg und der ehemalige Stadtrat Andreas Sneditz, der Köflacher Bürgermeister Helmut Linhart sowie der Kematener Bürgermeister Markus Stadlbauer.

Zu den Sponsoren der Charity-Days 2021 gehörten: Vienna Harley-Riders, Wien Chapter, Vienna Chapter, Mail Boxes etc., Köflach, Europark Salzburg, huma elven Wien, Fill Maschinenbau, Völkermarkt, Obernberg am Inn, Ried im Innkreis, Tom Krauss Immo GmbH, Alex Lowatschek sowie Harley Wien.

Heuer kann zudem wieder ein Harley-Davidson Bike, gesponsert von der Harley-Davidson Company, eine Softail Standard mit einem Gesamtwert von rund 17.400 Euro, gewonnen werden. Gegen eine Spende von 35 Euro sind die mit rund 500 Stück limitierten Lose bei ausgewählten Harley-Händlern in Österreich, sowie dem Charity-Fonds erhältlich. Die Endverlosung findet rechtzeitig vor dem Saisonbeginn im nächsten Jahr statt. Der Erlös kommt muskelkranken Kindern zugute

Weitere Infos zur Charity-Tour finden Sie unter http://harley-charity-tour.at.

 

Spendenkonto für muskelkranke Kinder in Österreich – Harley-Davidson Charity-Fonds:
Erste Bank und Sparkasse
IBAN: AT23 2011 1825 1407 3100, BIC: GTBAATWWXXX

 

Über die Harley-Davidson Charity-Tour und den Harley-Davidson Charity-Fonds
Der Harley-Davidson Charity-Fonds unterstützt seit 1996 muskelkranke Kinder und Jugendliche, die an Muskeldystrophie erkrankt sind. Jährlich organisiert der Charity-Fonds die Harley-Davidson Charity-Tour, bei der engagierte Biker durch zahlreiche österreichische Bundesländer touren, um Spenden für Betroffene zu sammeln. Die Harley-Davidson Charity-Tour hat sich im Laufe der Jahre zu einem der bedeutendsten nationalen Motorrad-Events mit sozialem Engagement entwickelt und kann auf die Unterstützung durch eine Vielzahl an Großsponsoren sowie prominenter Charity-Botschafter zählen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind rein ehrenamtlich tätig, wodurch die Spendengelder in voller Höhe den Hilfsbedürftigen zugutekommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.