Kräuterweihe zu Mariä Himmelfahrt

Die Kräuterweihe der Goldhaubengruppe Schärding – zu Mariä Himmelfahrt – war ein Fest für alle Sinne. Es duftete und blühte in den buntesten Farben der Natur.

Die Wortgottesfeier in der Stadtpfarrkirche Schärding wurde vom Frauenchor Wernstein feierlich gestaltet. Gesellige Gespräche fanden bei der anschließenden Agape am Pfarrplatz statt.

Die Goldhaubengruppe Schärding pflegt dieses alten Brauch übrigens schon lange. Besucher wie Bewohner erfreuten sich an den geweihten Kräuterbüscherl, deren Erlöse der Stadtpfarrkirche Schärding zu Gute kommen. Doch auch ein neues Haarkleid für die jungen Mädchen durfte am Festtag nicht fehlen.

Vier Frauen der Goldhaubengruppe Schärding nahmen Nadel und Faden zur Hand und fertigten –  unter Anleitung von Resi Auzinger – kostbare Mädchenbänder in Goldstickarbeit an. Dieser Kopfschmuck wurde im Vorjahr neu entworfen und ist eine Alternative zur traditionellen Mädchenhaube.

Getragen werden die Haarbänder von Mädchen ab 10 Jahren zum Innviertler Häubchenkleid oder zur Festtracht. Tatkräftig unterstützt werden die Häubchenmädchen ab sofort von Niklas Angerer, der einstweilen noch „Hahn im Korb“ ist.

Über Zuwachs von interessierten Mädchen und Jungen würde sich die Goldhaubenfamilie Schärding – unter der Leitung von Fanni Schneebauer – sehr freuen. Kontakt: 0043/664/4525900

Fotos: Gabi Angerer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.