Kurzmeldungen Oberösterreich 02.03.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 02.03.2018

Bezirk Schärding – Unbekannter schoss auf Katze 

Ein bislang unbekannter Täter schoss am 27. Februar 2018 in der Zeit zwischen 1:30 und 10:30 Uhr im Bereich von Wolfsedt, Gemeinde Taufkirchen an der Pram, mit einem Luftdruckgewehr auf eine Katze. Das Projektil blieb in der Hüfte stecken und musste operativ entfernt werden.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Andorf unter 059133/4271.

 

Bezirk Freistadt – Polizisten nahmen Einbrecher fest

Polizisten in Freistadt konnten drei Männer am 1. März 2018 gegen 3:50 Uhr nach einem Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft in Lasberg festnehmen.
Die insgesamt vier Männer, ein 24-Jähriger und ein 20-Jähriger, beide italienische Staatsbürger und ein 23-Jähriger und ein 21-Jähriger, beide armenische Staatsbürger, wohnhaft in Linz, Enns und Ansfelden fuhren in der Nacht von 28. Februar auf 1. März 2018 zu dem Geschäft. Der 21-jährige Armenier wartete im Fahrzeug, während die anderen drei die Eingangstüre aufbrachen. Sie durchsuchten die Räume und wollten schließlich einen Tresor gewaltsam öffnen. Ein aufmerksamer Anwohner bemerkte den Einbruch und alarmierte die Polizei. Zwei Tätern gelang kurzfristig die Flucht. Diese konnten jedoch kurze Zeit später von den Polizisten festgenommen werden. Zur Durchsuchung des Geschäfts nach dem dritten Täter wurde ein Diensthund eingesetzt. Dieser konnte innerhalb kürzester Zeit den Täter stellen. Da der Mann mit dem Fuß Richtung den Hund trat, wurde er in die linke Wade gebissen. Der vierte Täter, der im Auto wartete, flüchtete aufgrund der Polizeipräsenz und konnte wenig später ausgeforscht werden.

 

Bezirk Perg – Unfall auf Ampelkreuzung 

Eine 18-Jährige aus Langenstein war mit ihrem Pkw am 1. März 2018 gegen 17:35 Uhr gemeinsam mit ihrer 50-jährigen Mutter auf der B3 im Gemeindegebiet von Mauthausen Richtung Mauthausener Straße, B123, unterwegs. An der ampelgeregelten „Donaubrücken-Kreuzung“ in Heinrichsbrunn dürfte die junge Frau beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden vorrangberechtigten Pkw eines 35-jährigen Linzers übersehen haben und es kam zu einer Kollision. Der 35-Jährige kollidierte in weiterer Folge mit einer Leitschiene und einem Lkw eines 45-Jährigen aus Bad Kreuzen. Letztendlich wurde er zwischen der Leitschiene und dem Lkw eingeklemmt. Alle Unfallbeteiligten wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus Linz bzw. in den Med Campus III eingeliefert. Lediglich der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Die Feuerwehren Haid und Mauthausen waren mit insgesamt 35 Mann im Einsatz.

 

Bezirk Linz-Land – Cobra-Einsatz nach lautem Knall 

Am 1. März 2018 gegen 21:15 Uhr erstattete ein besorgter Anrainer aus Pasching bei der Polizei Anzeige, dass er soeben einen lauten Knall vernommen habe. Danach sah er seinen 32-jährigen Nachbarn mit einer Schusswaffe vor dem Haus stehen. Aufgrund dieses Sachverhaltes und der weiteren Erkenntnis, dass gegen den 32-Jährigen ein Waffenverbot besteht, wurde auch das Einsatzkommando Cobra zur Unterstützung angefordert. Der Tatverdächtige wurde gegen 22:30 Uhr telefonisch kontaktiert und aufgefordert ins Freie zu kommen, was er auch umgehend tat. Der Mann wurde über den Grund des Einschreitens informiert. In der Folge händigte er freiwillig eine Gaspistole aus. Er gab an, dass er ebenfalls einen Knall gehört habe und aufgrund der Eigensicherung mit der Gaspistole ins Freie gegangen sei. Die Gaspistole wurde sichergestellt. Der 32-Jährige wird nach dem Waffengesetz angezeigt.

 

Bezirk Vöcklabruck – Pensionistin vertrieb Einbrecher 

Bislang unbekannte Täter versuchten am 1. März 2018 gegen 20 Uhr durch Aufbrechen der Eingangstür in das Wohnhaus einer 69-Jährigen in Schlatt einzudringen. Durch den von den Tätern verursachten Lärm wurde die bereits schlafende Bewohnerin geweckt. Als sie das Licht einschaltete, flüchteten die Täter über die Grundstückseinfahrt. Durch die Scheinwerfer eines vorbeifahrenden Fahrzeuges konnte die Pensionistin aus einem Fenster beobachten, dass die Einbrecher mit einem kleinen dunklen Auto wegfuhren. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schwanenstadt unter 059133/4172.

 

Bezirk Ried im Innkreis – Missglücktes Überholmanöver

Ein 18-jähriger Mann aus Gmunden war am 1. März 2018, gegen 16:55 Uhr mit dem Pkw auf der Kobernaußer Landesstraße in Richtung Lohnsburg unterwegs. Auf einer Geraden im Gemeindegebiet von Lohnsburg wollte der Mann vier Autos und einen Lkw überholen. Ein 55-Jähriger aus Lohnsburg der unmittelbar hinter dem Lkw mit seinem Pkw unterwegs war, wollte diesen ebenfalls überholen. Um eine Kollision zu verhindern, lenkte der 18-Jährige seinen Pkw links von der Straße ab, prallte im Straßengraben gegen eine Böschung, überschlug sich mehrmals, und kam auf dem Kettenanlegeplatz Schönberg etwa 100 Meter später zum Stillstand. Der Gmundner wurde mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Lohnsburg führte die Aufräumarbeiten durch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.