Kurzmeldungen Oberösterreich 05.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 05.12.2017

Bezirk Vöcklabruck – Fußgängerin am Schutzweg angefahren

Fahrerflucht beging am 4. Dezember 2017 eine 23-Jährige aus Attnang nach einem Verkehrsunfall auf der B1 in Vöcklabruck. Sie bog um 17:00 Uhr mit ihrem Pkw bei der sogenannten Krankenhauskreuzung nach links ein, wobei sei eine 18-Jährige aus Regau aufgrund der dunklen Kleidung übersah, die gerade am Schutzweg die Fahrbahn überquerte. Die Fußgängerin wurde vom Pkw frontal erfasst und über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Die 23-Jährige hielt einige Meter nach der Unfallstelle kurz an und beging dann Fahrerflucht. Die Fußgängerin begab sich selbständig ins Krankenhaus. Sie erlitt eine Prellung der Lendenwirbelsäule und wurde nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen. Die 18-jährige Pkw-Lenkerin stellte sich zwei Stunden nach dem Unfall der Polizei. Sie wird wegen Fahrerflucht angezeigt.

 

Bezirk Grieskirchen-Eferding – Pkw nicht angehalten – von Triebwagen erfasst

Ein 31-jähriger Mann aus Linz fuhr am 5. Dezember 2017 gegen 10:30 Uhr mit seinem Pkw von Hinzenbach in Richtung Eferding. Bei einem unbeschrankten Bahnübergang hielt der Lenker nicht vorschriftsmäßig an, sondern fuhr ohne anzuhalten über den Bahnübergang. Der 44-jährige Lokführer des herannahenden Personenzugs der Linzer Lokalbahn gab noch mehrere Signale ab und leitete eine Vollbremsung des Zuges ein. Der Pkw des 31-Jährigen wurde jedoch vom Triebwagen erfasst und ca. zehn Meter weit mitgeschleift. Der Pkw-Lenker wurde nicht verletzt. Sein 58-jähriger Beifahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und in das UKH Linz eingeliefert. Der Lokführer und die Fahrgäste blieben unverletzt. Am Triebwagen entstand leichter Sachschaden, am Pkw Totalschaden.

 

 

Bezirk Vöcklabruck – Staffordshire Terrier überführt Herrchen als Tankbetrüger

Ein 24-Jähriger aus Mondsee betankte am 26. Oktober 2017 und am 28. November 2017 seinen Pkw bei einer Tankstelle in Mondsee und fuhr ohne zu bezahlen davon. Zuvor hatte er die Kennzeichen von geparkten Fahrzeugen gestohlen und diese an seinem Pkw angebracht. Aufgrund der Videoaufzeichnungen der Tankstelle, stellten die Polizisten fest, dass sich bei beiden Vorfällen der gleiche Terrier im Fahrzeug befunden hat. Nach intensiven Erhebungen konnte schließlich der 24-Jährige ausgeforscht werden. Der Hundebesitzer war voll geständig.

 

Bezirk Grieskirchen-Eferding – Diebstahl und Sachbeschädigung – Klärung

Durch umfangreiche Erhebungen der Polizei konnten nun ein 19-Jähriger aus Schlüßlberg, ein 21-Jähriger ebenfalls aus Schlüßlberg, ein 18-Jähriger aus Wels und ein 18-Jähriger aus St. Marienkirchen an der Polsenz ausgeforscht werden. Die Beschuldigten zeigten sich geständig und möchten den Schaden wieder gut machen.

1.Presseaussendung vom 24. November 2017
Ein bisher unbekannter Täter brach in der Nacht zum 24. November 2017 in Grieskirchen am Punschdorf einen Container auf und stahl daraus Süßigkeiten und diverse Lebensmittel. Weiters nahm der Täter ein Marmeladenglas und warf es gegen die unweit entfernte Kirchenmauer, sodass diese verunreinigt wurde. Von einem am Kirchenplatz stehenden Granit-Trinkwasserbrunnen der Stadtgemeinde Grieskirchen wurde vom Täter eine Granitkugel aus der Verankerung gerissen und auf den Boden geworfen. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Tausend Euro.

 

Stadt Linz – Im Personenzug Suchtgift sichergestellt

AGM Beamte führten am 4. Dezember 2017 Schengenkontrollen in einem Personenzug von Wien nach Linz durch. Um 20:30 Uhr kontrollierten sie dabei einen 35-Jährigen aus Wien. Da sich der Mann verdächtig verhielt, wurde er einer genaueren Personen- und Gepäckskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten 14,8 Gramm Haschisch sicher. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Einbruch in Tattoostudio

Unbekannte Täter zwängten in der Zeit zwischen 2. Dezember 2017 18:30 Uhr bis 5. Dezember 2017, 9:30 Uhr die Eingangstüre eines Tattoostudios in Kirchdorf an der Krems auf und durchsuchten die Räume. Die Täter stahlen drei Tattoomaschinen, Bargeld und ein Mobiltelefon. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

 

Bezirk Linz Land – Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden

Ein 29-jähriger Mann aus Linz war am 4. Dezember 2017 um 16:50 Uhr mit einem Lkw auf dem Güterweg Steggraben in Richtung Steggraben (Gemeinde Niederneukirchen) unterwegs. Laut Angaben des Unfalllenkers sei er einem Reh ausgewichen und habe dadurch den Lkw so stark abgebremst, dass er rechts von der Fahrbahn abkam. Der Lkw rammte dabei einen in einer Hauseinfahrt abgestellten Pkw, wodurch das Fahrzeug gegen eine Hausmauer geschleudert wurde. Aufgrund des Anpralles kippte der Lkw um und blieb auf der linken Seite liegen. Der 29-Jährige konnte sich alleine aus dem Fahrzeug befreien und wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Einbruch in Arztpraxis

Das Fenster einer Arztpraxis in Kirchdorf an der Krems zwängten unbekannte Täter in der Zeit von 4. Dezember 2017, 20 Uhr bis 5. Dezember 2017, 7:45 Uhr, auf. Die Unbekannten durchsuchten die Praxis und stahlen eine Kunstledertasche und Bargeld. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

Stadt Linz – Im Personenzug Suchtgift sichergestellt

AGM Beamte führten am 4. Dezember 2017 Schengenkontrollen in einem Personenzug von Wien nach Linz durch. Um 20:30 Uhr kontrollierten sie dabei einen 35-Jährigen aus Wien. Da sich der Mann verdächtig verhielt, wurde er einer genaueren Personen- und Gepäckskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten 14,8 Gramm Haschisch sicher. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 

Bezirk Linz Land . Einbrecher legte Brand

Ein unbekannter Täter brach am 4. Dezember 2017 gegen 17 Uhr in eine Wohnung im zweiten Stock eines Mehrparteienhauses in St. Florian ein. Der Täter stahl Geld und legte anschließend im Wohnzimmer einen Brand. Das Wohnzimmer brannte zur Gänze aus. Die anderen Räume wurden verrußt. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung – Frontalzusammenstoß

Ein 21-Jähriger aus Helfenberg fuhr am 4. Dezember 2017 gegen 15 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Leonfeldener Bundesstraße in Richtung Hellmonsödt. Bei dem Doppelfahrstreifen überholte er einen Pkw und kam aufgrund des starken Schneefalles in der Rechtskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug rutschte über die Gegenfahrbahn und gegen die Leitschiene. Anschließend krachte der Pkw frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw einer 60-Jährigen aus Reichenau im Mühlkreis. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das UKH Linz eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.