Kurzmeldungen Oberösterreich 06.01.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 06.01.2018

Bezirk Linz-Land – Motorradfahrer kam beim Rechtsabbiegen zu Sturz

Ein 67-Jähriger aus Weißkirchen fuhr am 5. Jänner 2018 gegen 11:35 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Motorrad in Kematen/Krems auf der Gerersdorfer Landesstraße.
Am Motorrad hatte er ein anderes Kennzeichen missbräuchlich angebracht.
An der Kreuzung Gererdorfer Landesstraße/Römerberg kam er beim Rechtsabbiegen zu Sturz und erlitt dabei Kopfverletzungen. Der 67-Jährige wurde von zufälligen vorbeikommenden Passanten erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Wels – Grieskirchen eingeliefert.
Das missbräuchlich verwendete Kennzeichen wurde abgenommen.

 

Bezirk Vöcklabruck – Mit Kunststoffkanister Nachtschwärmer attackiert

Am 6. Jänner 2018 um 1:30 Uhr wurde eine zehnköpfige Personengruppe aus Fornach von drei maskierten Tätern in der Unterführung des Bahnhofes Vöcklamarkt attackiert. Die Gruppe war kurz zuvor nach einem gemeinsamen Abend mit dem Zug aus Salzburg gekommen und beabsichtigte ein in der Nähe des Lokalbahnhofes befindliches Lokal zu besuchen.

Als die Gruppe die Bahnunterführung durchquerte, wurde sie von drei vermummten Tätern angegriffen.
Laut Zeugen bzw. Opferaussagen führten die Täter einen Kunststoffkanister mit sich, den sie als Waffe benützten und damit auf ihre Opfer einschlugen.

Einer der Täter konnte von den anwesenden Personen überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei am Boden festgehalten werden. Die anderen zwei Täter ergriffen die Flucht. Eine örtlich eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Der Beschuldigte, ein 17-Jähriger aus Lenzing, wurde daraufhin von der Polizei vorläufig festgenommen und nach Verständigung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.
Das Motiv ist völlig unklar. Der Beschuldigte zeigte sich zu den Anschuldigungen nicht geständig.

Vier Personen wurden durch den Angriff am Kopf verletzt.
Drei davon mussten in das Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert werden, wobei zwei davon das Krankenhaus bereits in der gleichen Nacht wieder verlassen konnten.
Aufgrund der Maskierung der Täter konnte keine genaue Personsbeschreibung der beiden geflüchteten unbekannten Täter bekannt gegeben werden. Beide sollen dunkel gekleidet und mit einer Woll- und einer Staubmaske ihr Gesicht verhüllt haben.

 

Bezirk Vöcklabruck – 89-Jähriger stieß Frau am Schutzweg nieder

Ein 89-jähriger Pensionist aus Vöcklabruck fuhr am 5. Jänner 2018 um 15:50 Uhr mit seinem Auto in seiner Heimatgemeinde auf der Robert Kunz Straße in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe eines Einkaufsmarktes übersah er eine auf einem Schutzweg die Fahrbahn überquerende 59-jährige Frau. Er erfasste diese mit seinem PKW und stieß sie zu Boden. Die Frau hatte großes Glück, sie klagte nach dem Unfall lediglich über Schmerzen im Steißbereich und am linken Fuß, welcher angeblich vom Fahrzeug überrollt worden war.

 

Bezirk Schärding – 69-Jährige übersah Rennradgruppe

Eine 69-Jährige Pensionistin aus Andorf fuhr am 5. Jänner 2018 um 15:20 Uhr mit ihrem Auto in Andorf auf dem Güterweg Schulleredt in Richtung Brünninger Landesstraße. Bei der Kreuzung mit dieser bog sie ohne anzuhalten nach links ein und übersah dabei eine in Richtung Raab fahrend siebenköpfige Rennradgruppe. Drei Radfahrer dieser Gruppe konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen bzw. ausweichen und fuhren in das Fahrzeug bzw. kamen sie zu Sturz. Sie wurden beim Verkehrsunfall verletzt, wobei ein 59-Jähriger aus Grieskirchen mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Europa 3 ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert wurde. Ein 46-Jähriger aus Thalheim bei Wels wurde leicht, ein 55-Jähriger aus Rosenau ebenfalls unbestimmten Grades verletzt. Beide wurden ambulant behandelt.

 

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.