Kurzmeldungen Oberösterreich 13.01.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 13.01.2018

Bezirk Linz-Land – Drogenlenker raste mit 70 km/h durch 30er-Zone

Ein 19-Jähriger aus Traun war am 12. Jänner 2018 gegen 16:10 Uhr mit seinem Pkw auf der Nestroystraße Richtung Kremsdorf, Gemeinde Ansfelden, unterwegs. In diesem Bereich führten Polizisten in der 30er-Zone Lasermessungen durch. Der Probeführerscheinbesitzer wurde mit 70 km/h gemessen. Die Beamten fuhren dem jungen Mann nach und hielten ihn an. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle zeigte der 19-Jährige eindeutige Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung und wurde daher der Amtsärztin vorgeführt. Diese befand den Mann als fahruntauglich, ihm wurde der Führerschein abgenommen. Im Pkw fanden die Polizisten ein Klemmsäckchen mit Cannabis sowie Suchtgiftutensilien, diese wurden sichergestellt. Der 19-Jährige wird bei der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land sowie bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Bezirk Vöcklabruck – Alkoholisierter Lenker landete mit Pkw in Bach

Am 13. Jänner 2018 gegen 6 Uhr war ein 24-jähriger armenischer Staatsbürger mit seinem Pkw in der Gemeinde Schlatt Richtung Rüstorf unterwegs. Laut eigenen Angaben musste der Mann in der Ortschaft Staig einem zu weit links fahrenden entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Er verriss seinen Pkw, durchbrach ein Brückengeländer und stürzte in den angrenzenden Hinterbach. Dort kam der Pkw auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Der 24-Jährige konnte das Auto noch selbständig verlassen. Eine ärztliche Untersuchung verweigerte der Armenier. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die Feuerwehren Schlatt und Schwanenstadt bargen das Fahrzeug, sie waren mit etwa 30 Mann im Einsatz.

 

Landesverkehrsabteilung OÖ – Polizei konnte Geisterfahrer auf A1 anhalten

Ein 77-Jähriger aus Grünau im Almtal lenkte seinen Pkw am 13. Jänner 2018 gegen 3:30 Uhr auf der A1 Westautobahn Richtung Salzburg entgegen der Fahrtrichtung. Nach einer Fahrt von etwa 25 km konnte er von den Polizisten der PI Vorchdorf im Bereich Eberstalzell angehalten werden. Der Pensionist war etwas desorientiert, jedoch nicht alkoholisiert. Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Wels-Land wurde ihm der Führerschein wegen mangelnder Verkehrszulässigkeit vorläufig abgenommen.

 

Bezirk Freistadt – Alkolenker floh vor Polizei und krachte gegen Werbetafel

Am 11. Jänner 2018 gegen 1:30 Uhr wurde von einer Polizeistreife auf der Linzer Straße in Freistadt ein ohne Beleuchtung fahrender Pkw wahrgenommen. Die Polizisten fuhren dem Fahrzeug sofort mit Blaulicht nach. Anstatt stehenzubleiben, wendete der Lenker auf der Kreuzung mit der Leonfeldnerstraße das Fahrzeug und fuhr immer schneller Richtung stadtauswärts (Süden). An der Kreuzung mit der Industriestraße krachte der Pkw bei einem offensichtlich versuchten Abbiegemanöver nach rechts frontal in eine einbetonierte mehrere Meter hohe Werbetafel. Dabei wurde der 28-Jährige aus Hirschbach im Mühlkreis unbestimmten Grades verletzt und anschließend in das Landeskrankenhaus Freistadt eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,28 Promille. Der 28-Jährige wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt.

 

Bezirk Ried im Innkreis – Suchtgift-Schmuggler festgenommen

Ein 34-jähriger beschäftigungsloser Mazedonier steht im dringenden Verdacht, Mitglied einer Bande von Personen albanischer, kosovarischer und mazedonischer Staatsangehörigkeit zu sein, die sich zum grenzüberschreitenden Handel mit großen Mengen von Suchtmittel zusammengeschlossen haben. Der 34-Jährige sei im Wesentlichen für den Transport der Suchtmittel zuständig. Bei dem geschmuggelten Suchtgift handelt es sich um etwa 20 Kilogramm Marihuana. Aus diesem Grund wurde durch das Amtsgericht Baden – Baden (Deutschland) ein europäischer Haftbefehl erlassen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit des LKA OÖ/Suchtmittelkriminalität sowie dem LKA OÖ/Fahndung und den deutschen Beamten bzw. Behörden konnte der 34-Jährige am 12. Jänner um 9:40 Uhr von Beamten der PI Obernberg am Inn festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde der Mazedonier in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

 

 

Quelle: LPD OÖ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.