Kurzmeldungen Oberösterreich 18.02.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 18.02.2018

Bezirk Perg – Vandalen verwüsteten Kirche

Bisher unbekannte Täter sprühten am 17. Februar 2018 zwischen 7:30 und 17:15 Uhr in einer Kirche im Bezirk Perg im Bereich des Hauptaltars sowie bei den beiden Seitenaltären mit zwei Pulver-Feuerlöschern herum. Dadurch wurden die Altäre, der Bereich vor den Altären und auch zahlreiche Sitzbänke stark verunreinigt. Weiters zündeten die Täter beim rechten Seitenaltar ein aufgestelltes Heiligenbild an und stahlen eine auf dem Hauptaltar abgestellte Schüssel, die mit Asche gefüllt war. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Bezirk Linz-Land – Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Ein 24-Jähriger aus St. Florian lenkte seinen Pkw am 18. Februar 2018 gegen 8 Uhr auf der L564, Wolferner Landesstraße (L564) in St. Florian Richtung Steyr. Im Ortsgebiet Rohrbach kam er rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand. Der Lenker konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und gab an, unverletzt geblieben zu sein. Der 24-Jährige wies Alkoholisierungssymtome auf, woraufhin ein durchgeführter Alkotest ein Ergebnis von 1,2 Promille ergab. Zudem konnte der Lenker keine gültige Lenkberechtigung vorweisen.

 

Bezirk Wels-Land – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Ein 22-Jähriger aus Kematen am Innbach lenkte am 18. Februar 2018 gegen 9 Uhr seinen Pkw auf der Grub-Mallinger-Straße im Gemeindegebiet von Gunskirchen in südöstliche Richtung. Auf der abschüssigen und mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn kam er beim Versuch die Geschwindigkeit zu reduzieren mit dem Pkw ins Rutschen und von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum. Durch den Anprall wurde der 22-Jährige unbestimmten Grades verletzt.

 

Stadt Wels – Pkw legte Zugverkehr lahm

Ein 30-Jähriger aus Edt bei Lambach lenkte seinen Pkw am 18. Februar 2018 gegen 8:50 Uhr auf der Salzburger Straße in Wels in östliche Richtung. Warum er das Rotlicht der Anlage übersah, konnte er nicht angeben. Als er bemerkte, dass ein Zug die Straße querte, stieg er auf die Bremse und lenkte nach rechts, wobei er mit der Standsäule der Überkopfampel kollidierte. Die Ampel stürzte hinter dem Zug auf die Gleisanlage und der Zugsverkehr der Grünauerbahn war blockiert. Der 30-Jährige gab an, nicht verletzt worden zu sein. Der Verkehr im Bereich der Unfallstelle musste bis 9:38 von der Polizei geregelt werden.

 

Bezirk Braunau am Inn – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Eine 19-Jährige aus Braunau lenkte am 18. Februar 2018 gegen 6:15 Uhr ihren Pkw auf der B147, Braunauer Landesstraße, von Uttendorf Richtung Burgkirchen. In der Ortschaft Au, Gemeinde Burgkirchen, kam sie in einer starken Linkskurve mit ihrem Pkw auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mindestens einmal und blieb im angrenzenden Feld auf den Rädern stehen. Die Lenkerin wurde dabei leicht verletzt und von der Rettung in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

 

Bezirk Freistadt – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Ein 54-Jähriger aus Linz lenkte seinen Pkw am 17. Februar 2018 auf der Gutauer-Landesstraße Richtung Pregarten. In einer langgezogenen Rechtskurve in der Ortschaft Neustadt, Gemeinde Gutau, kam er kurz nach 19:30 Uhr auf der stark verschneiten Fahrbahn unmittelbar nach der „Klausen“ vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Dabei geriet er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine steil abfallende Böschung hinab und überschlug sich im dortigen Dam- bzw. Selkertbach. Der Pkw kam im Bachbett auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 54-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin konnten das Fahrzeug ohne fremde Hilfe verlassen. Die Beifahrerin fügte sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde mit der Rettung ins UKH Linz eingeliefert. Während der Bergungsarbeiten war die L1472 für den Verkehr bis 20:40 Uhr gesperrt, eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Zu einer Verunreinigung des Dam- bzw. Selkertbaches war es nicht gekommen.

 

Bezirk Rohrbach – Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Ein 63-Jähriger aus Niederwaldkirchen lenkte am 17. Februar 2018 gegen 19:20 Uhr einen Firmen-Bus bei leichtem Schneefall auf der schneebedeckten Schöffauer Gemeindestraße Richtung Niederwaldkirchen. In der Ortschaft Baumgartsau, Gemeinde Niederwaldkirchen brach dem Lenker auf der schneeglatten Fahrbahn das Heck des Busses aus. Es kam zu einem Zusammenprall mit einem aus Richtung Niederwaldkirchen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 37-Jährigen aus Herzogsdorf. Trotz Ausweichmanöver konnte dieser die Kollision nicht mehr verhindern. Durch den Anprall wurde der Bus um etwa 180 Grad gedreht und kam in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Straße zum Stillstand. Der 37-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das LKH eingeliefert.

 

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.