Kurzmeldungen Oberösterreich 25.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 25.12.2017

Bezirk Vöcklabruck und Schärding – Zigarettendiebe scheiterten zweimal

Bislang unbekannte Täter versuchten am 25. Dezember 2017 in Ampflwang in der Zeit von 2:19 Uhr bis 2:31 Uhr durch Zuhilfenahme eines Akku-Winkelschleifers einen an der Außenseite der Trafik angebrachten Zigarettenautomaten gewaltsam zu öffnen.
Hierzu schnitten die Täter eine Öffnung in die Vorderseite des Zigarettenautomaten und versuchten mithilfe eines unbekannten Gegenstandes die Verriegelung des Automaten zu öffnen. Die Täter wurden von einem sich der Trafik nähernden Pkw gestört und verließen den Tatort. Unmittelbar darauf traf die bereits alarmierte Sektorstreife am Tatort ein. Die Fahndung im Nahbereich verlief ohne Ergebnis.
In Taufkirchen an der Pram versuchte in der Nacht zum 24. Dezember 2017 ein ebenfalls unbekannter Täter mit einem Regenschirm über den Zigarettenausgabeschlitz an Zigarettenpackungen zu kommen. Er scheiterte jedoch an der Sicherungsautomatik, wodurch 15 Packungen Zigaretten und die Technik an der Ausgabevorrichtung beschädigt wurden. Bargeld oder Zigaretten konnte der Täter nicht entnehmen.
Es entstand in beiden Fällen Sachschaden in unbekannter Höhe.

 

Stadt Wels – Garagenbrand in Wels

Ein 48-jähriger Welser stellte am 24. Dezember 2017 zu Mittag ein Behältnis für Grillkohle, nach zwei erfolglosen Versuchen diese mit dem Paraffinwürfel anzuzünden, zurück in die Garage auf den Boden und schloss die Tür. Gegen 12:30 Uhr hörte die Familie zwei laute Kracher aus der Garage und entdeckte das Feuer. Erste Löschversuche durch den 48-Jährigen blieben erfolglos. Die in Vollbrand stehende Garage konnte von der FFW gelöscht werden. Da die Brandursache noch nicht eindeutig geklärt ist, wurde ein Brandsachverständiger verständigt.
Der Sachschaden beläuft sich laut ersten Angaben der Opfer auf ca. 25.000 – 30.000 Euro. Weitere Erhebungen zur Brandursache folgen.

 

Bezirk Vöcklabruck – Brandereignis in Rutzenham

Am 25. Dezember 2017 brach gegen 4:50 Uhr im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses in Rutzenham ein Feuer aus. Laut derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer auf der Terrasse des oberen Stockwerkes aus und erfasste die Außenwand. Als vermutliche Brandursache kommt eine Laterne, in welchem das Friedenslicht aufbewahrt wurde, in Betracht, welche zum Zeitpunkt des Brandausbruches auf der Terrasse abgestellt war.
Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich insgesamt fünf Personen im Gebäude, welche schliefen und den Brand nicht bemerkten.

Eine 63-jährige Nachbarin hörte das Knistern der Flammen, weckte ihren 67-jährigen Ehemann und entdeckte den Brand. Das Ehepaar lief zum Brandobjekt, weckte die Bewohner durch Klopfen an den Terrassentüren auf und verständigte die Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt stand das Obergeschoss bzw. der Dachstuhl des Zweifamilienhauses bereits im Vollbrand.
Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude sowie das vollständige Abbrennen des Wohnhauses verhindern. Der Dachstuhl des Gebäudes brannte jedoch fast vollständig ab.
Die Bewohner im Alter von 16 bis 63 Jahren brachten sich rechtzeitig in Sicherheit und wurden durch den Brand nicht verletzt.

 

Bezirk Vöcklabruck – 23-jähriger Nachtschwärmer schwer verletzt

In den frühen Morgenstunden des 25. Dezember 2017 gerieten in Regau drei stark alkoholisierte Nachschwärmer in einem Lokal aus bislang ungeklärter Ursache in Streit. Der Streit dürfte eskaliert sein, wobei zwei der Beteiligten, ein 28-Jähriger aus Timelkam und ein 26-Jähriger aus Vöcklabruck, auf den Dritten, einen 23-Jährigen aus Laakirchen, mit Fäusten und Fußtritten so massiv einschlugen, sodass das Opfer von der Rettung mit schweren Verletzungen ins Landeskrankenhaus gebracht werden musste. Die beiden Täter zeigten keinerlei Reue. Scheinbar waren sie mehr daran interessiert, wer von den beiden zum Schluss nun mehr Promille zusammengebracht hatte.

 

Bezirk Vöcklabruck – Einbrecher stahlen Schmuck und Bargeld

Unbekannte Täter brachen am 24.12.2017 zwischen 16:30 Uhr und 22:30 Uhr in Mondsee in ein Wohnhaus ein, indem diese ein Fenster einschlugen. Im Inneren brachen die Täter mehrere Türen mit Fußtritten auf. Aus dem Haus stahlen die Täter Schmuck und Bargeld. Laptops und weitere technische Geräte wurden zurückgelassen. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

 

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.