Kurzmeldungen Oberösterreich 29.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 29.12.2017

 

Bezirk Linz-Land – Verkehrsunfall – Pärchen beschuldigte sich gegenseitig

Am 28. Dezember 2017 gegen 21:10 Uhr ereignete sich in Traun auf der Rubensstraße, kurz vor der Stadtgrenze Linz, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Im Zuge der Unfallerhebungen beschuldigten sich die Insassen eines beteiligten Fahrzeuges, ein 46-jähriger Trauner und seine 30-jährige Lebensgefährtin gegenseitig, den Pkw zum Unfallzeitpunkt gelenkt zu haben. Beide Personen waren augenscheinlich alkoholisiert.
Ein durchgeführter Alkotest bei dem 46-Jährigen ergab einen Wert von 2,16 Promille. Ihm konnte der Führerschein an Ort und Stelle nicht abgenommen werden, da er diesen laut eigenen Angaben nicht bei sich führte.
Die 30-Jährige wurde auf Grund ihrer Kopfverletzung mit dem Roten Kreuz Traun in das UKH Linz gebracht. Nach der ambulanten Behandlung wurde sie ebenfalls zu einem Alkotest aufgefordert, da sie auf Grund der Anschuldigungen ihres Lebensgefährten auch als Lenkerin in Frage kam.
Im Zuge dieser Amtshandlung wurde sie zunehmend aggressiv und verweigerte die Durchführung des Alktests. Sie händigte den Führerschein dennoch freiwillig aus.
Ein Alkotest mit dem Lenker des zweitbeteiligten Pkw, welcher ebenfalls leicht verletzt wurde, ergab das Ergebnis von 0,0 Promille.
An den zwei beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.
Der 46-Jährige und die 30-Jährige werden bei der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt.

 

Bezirk Freistadt – Extreme winterliche Fahrbahnverhältnisse – schwerer Verkehrsunfall

Nach einem Zusammenstoß wurde am 28. Dezember 2017 in Mönchdorf eine
21-Jährige aus Königswiesen in ihrem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt.
Die Frau fuhr um 17:10 Uhr mit ihrem Pkw auf der Königswiesener Bundesstraße, B 124, kam nach einer langgezogenen Rechtskurve infolge Schneematsches auf die Gegenfahrbahn und stieß seitlich gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 62-Jährigen aus Pierbach. Die Frau wurde durch den seitlichen Anprall im Pkw eingeklemmt und musste von der FF Königswiesen aus dem stark demolierten Fahrzeug befreit werden. Sie wurde nach Erstversorgung durch ÖRK Bad Zell und einer Notärztin mit schweren Verletzungen in das UKH Linz eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.
Der 62-Jährige erlitt eine leichte Verletzung und nahm keine ärztliche Versorgung in Anspruch. Sein Pkw wurde schwer beschädigt.
Zum Unfallzeitpunkt herrschte starker Schneefall.

 

Bezirk Vöcklabruck – Frontalzusammenstoß – vier Verletzte

Schwere Verletzungen erlitt am 28. Dezember 2017 ein 29-Jähriger aus 5162 Seekirchen, nachdem er in Pöndorf bei einem Verkehrsunfall in seinem Pkw eingeklemmt wurde.
Der 29-Jährige fuhr um 15:15 Uhr mit seinem Pkw auf der B 1 in Richtung Frankenmarkt. Auf dem Beifahrersitz saß seine 26-jährige Gattin und am Rücksitz saß ein 27-Jähriger aus Vöcklabruck.
Im Bereich von Obermühlham kam der Lenker aufgrund der Schneefahrbahn und des anhaltenden starken Schneefalles ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn, wobei er gegen einen entgegenkommenden Pkw einer 33-Jährigen aus Straßwalchen stieß.
Beide Pkw wurden von der Fahrbahn geschleudert.
Der 29-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt, und musste mittels Bergeschere aus dem Pkw geschnitten werden. Er erlitt schwere Verletzungen an seinen Beinen.
Alle anderen Beteiligten erlitten leichte Verletzungen.
Alle Beteiligten wurden mit der Rettung in Krankenhäuser gebracht.
Es waren die Feuerwehren FF Volkerding, FF Pöndorf, sowie die FF Frankenmarkt im Einsatz.

 

Bezirk Vöcklabruck – Unbekannter attackierte zwei Freunde mit Faustschlägen

Bereits am 23. Dezember 2017 verletzte ein bislang unbekannter Täter in Regau zwei Freunde im Alter von 22 Jahren aus Altmünster und Traunkirchen. Die beiden Freunde besuchten ein Lokal in Regau und warteten um 6 Uhr nach der Sperrstunde im Bereich des Notausganges auf ein Taxi. Dabei wurden sie von dem bislang unbekannten Täter angesprochen und provoziert. Danach versetzte er den beiden Freunden Faustschläge, sodass diese zu Boden gingen.
Der Sachverhalt wurde erst verspätet der Polizei in Vöcklabruck zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.