Kurzmeldungen Oberösterreich 31.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 31.12.2017

Bezirk Perg – Attacke mit pyrotechnischen Gegenständen unter Jugendlichen

Ein 15-Jähriger und ein 12-Jähriger, beide aus Mauthausen, lauerten am 30. Dezember 2017 um 15 Uhr einem 14-Jährigen aus Au an der Donau und einem 13-Jährigen aus Schwertberg in Mauthausen auf.
Beim Aufeinandertreffen wurde der 14-Jährige sofort vom 15-Jährigen und vom 12-Jährigen mit derzeit noch unbekannten pyrotechnischen Gegenständen beschossen und der 12-Jährige feuerte mehrmals mit einer Handfontäne gegen den Oberkörper des 14-jährigen Opfers. Der 14-Jährige erlitt dabei eine Brandwunde am Fuß und seine Jacke wies mehrere Brandlöcher auf.
Das Opfer und sein 13-jähriger Begleiter, welcher unverletzt blieb, konnten schließlich fliehen und Anzeige bei der Polizei erstatten.
Die beiden Verdächtigen konnten kurze Zeit später ausgeforscht werden. Zu den Vorwürfen gaben sie sich teils geständig.
Sie werden bei der Bezirkshauptmannschaft Perg zur Anzeige gebracht.

 

Bezirk Rohrbach  – Alkoholisiertes Pärchen ging getrennt nach Hause – Suchaktion

Ein 27-Jähriger und dessen 22-jährige Freundin, beide aus St. Martin im Mühlkreis, fuhren am 31. Dezember 2017 gegen 2:40 Uhr gemeinsam mit dem Taxi von einer Discothek in St. Martin/Mkr in Richtung ihrer Wohnadresse. Beide waren zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert.
Nach einem Streit stiegen sie vorzeitig aus dem Taxi aus, worauf sich ihre Wege trennten.
Kurz darauf konnte die 22-Jährige ihren Freund nicht mehr auffinden bzw. auch nicht mehr am Handy erreichen. In der Folge ersuchte sie ihre Schwester sie abzuholen und nach dem 27-Jährigen zu suchen. Sie konnten den 27-Jährigen jedoch nicht auffinden, worauf sie Anzeige bei der Polizei erstatteten. Da sich die 22-Jährige auf Grund ihrer starken Alkoholisierung nicht mehr erinnern konnte, wo sie aus dem Taxi ausgestiegen sind, wurde eine Suche durch mehrere Polizeistreifen eingeleitet.
Die Polizisten fanden um 4:10 Uhr den 27-Jährigen in einem Waldstück in der Nähe ihrer Wohnung auf dem schneebedeckten Waldboden sitzend vor. Dieser kam dort auf Grund seiner starken Alkoholisierung zum Liegen und hatte die Orientierung verloren.
Zum Auffindungszeitpunkt regnete es stark und die Außentemperatur betrug fünf Grad Celsius.

 

Bezirk Wels-Land – Einbrecher stahlen Geld und Goldschmuck

Bisher unbekannte Täter brachen am 30. Dezember 2017 in der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:55 Uhr Edt bei Lambach in ein Einfamilienhaus, indem sie die Terrassentür aufzwängten.
Die Täter durchsuchten im Anschluss mehrere Zimmer, brachen verschlossene Innentüren auf und stahlen aus einem Schrank Bargeld und Goldschmuck. Durch den Einbruch entstand der Familie ein Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

 

Bezirk Gmunden – Bei der Abfahrt mit Schiern tödlich verunglückt

Ein 65-Jähriger aus Bad Ischl fuhr am 30. Dezember 2017 gegen 15:15 Uhr mit Tourenschiern im Gemeindegebiet von Bad Ischl von der Hoisenradalm in Richtung Rettenbach im freien Schigelände alleine ab. Da er nach Einbruch der Dunkelheit noch nicht zu Hause war machte sich seine Frau Sorgen und verständigte telefonisch den Hüttenwirt der Hoisenradalm und einen Bekannten. Beide fanden fast zeitgleich den Abgängigen in der Endlage eines Sturzes, tödlich verletzt. Aufgrund der Auffindungssituation dürfte der 65-Jährige nach vorne mit dem Kopf gegen einen schneebedeckten Fels gestürzt sein. Er trug keinen Sturzhelm.
Der Verunglückte wurde von der Bergrettung Bad Ischl geborgen und zu Tal gebracht.

 

Bezirk Freistadt – Einbruch in Firma

Bislang unbekannte Täter schlugen in der Zeit zwischen 28. und 30. Dezember 2017 das Fenster zum Lagerraum einer Firma in Freistadt ein. Von diesem gelangten sie in die Werkstätte woraus sie verschiedene Werkzeuge wie Bohrmaschinen, Kreissägen, Schleifgeräte und dergleichen im Gesamtwert von ca. 2.400.- Euro stahlen.

 

Bezirk Linz-Land – Streit um Parkplatz endet mit Drohung mit einem Messer

Der Streit um einen Parkplatz bei einem Einkaufsmarkt in Leonding endete am 30. Dezember 2017 um 13:55 Uhr zwischen zwei Leondingern, 19 und 51 Jahre alt, mit einer Drohung mit einem Messer. Zuerst packte der 51-Jährige seinen Kontrahenten im Zuge des Streites mit den Händen an der Jacke, woraufhin dieser ein Butterflymesser zog und ihn damit bedrohte. Der Ältere ließ vom anderen ab und verständigte die Polizei, während der 19-Jährige einkaufen ging. Er wurde nach dem Einkauf festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an.

 

Bezirk GmundenMit Traktor auf Forststraße tödlich verunglückt

Ein 66-jähriger Pensionist aus Grünau im Almtal war am 30. Dezember 2017 gegen 13 in seinem Wald in Grünau im Almtal mit dem Traktor unterwegs, als er als bisher unbekannter Ursache von der Forststraße abkam und nach rechts etwa 30 Meter die Böschung hinunter stürzte. Der Pensionist wurde aus dem Traktor geschleudert und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.
Zur Bergung waren die FF Grünau im Almtal mit drei Fahrzeugen und der Bergrettungsdienst mit 22 Mann im Einsatz.

 

Quelle: LPD OÖ

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.