Kurznachrichten Oberösterreich 01.07.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Linz-Land

Pkw-Lenker prallte gegen Strommasten

Ein 76-Jähriger aus Ansfelden fuhr am 1. Juli 2018 um 17:10 Uhr mit seinem Pkw in seiner Heimatstadt auf der Ritzlhofstraße in Richtung Haid. Dabei geriet er rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zwei Leitpflöcke und prallte gegen einen Strommasten. Dieser wurde samt Sockel aus dem Boden gerissen und zwischen Pkw und der angrenzenden Gartenmauer eingeklemmt. Die unmittelbar nachfolgende Polizeistreife „Haid 4“ führte die Erstmaßnahmen an der Unfallstelle durch. Die Bergearbeiten am Strommasten wurden durch Kräfte der FF Ansfelden in Zusammenarbeit mit Fachkräften der Energie AG in der durchgeführt. Die Ritzlhofstraße wurde bis zur Sicherung des Strommastens gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.Der Unfalllenker wurde mit leichten Verletzungen mit der Rettung in den Medcampus III nach Linz gebracht.

Bezirk Vöcklabruck

Mofafahrer kollidierte mit Pkw – schwer verletzt

Ein 28-Jähriger aus Ungenach fuhr am 1. Juli 2018 um 17:13 Uhr in Timelkam mit seinem Mofa auf dem Güterweg Untergallaberg, bog bei der Kreuzung mit der Roseggerstraße rechts ab und geriet dabei auf die linke Fahrbahnseite, wo er gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem ebenfalls 28-Jährigen aus Timelkam, stieß.
Der Mofalenker kam beim Zusammenstoß zu Sturz und wurde dabei schwer verletzt. Die Erstversorgung erfolgte durch den NEF. Anschließend wurde der Schwerverletzte von der Rettung ins Klinikum Vöcklabruck verbracht. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Bezirk Kirchdorf an der Krems

Motorradlenker von Pkw gerammt

Eine 71-jährige Pensionistin aus Klaus fuhr am 1. Juli 2018 gegen 11 Uhr in ihrer Heimatgemeinde mit ihrem Pkw vom Schloss Klaus kommend in Richtung B 138.
Unmittelbar nachdem sie in die Bundesstraße eingebogen war, kam es zum rechtwinkeligen Zusammenstoß mit einem von links kommenden Motorradfahrer, einem 52-Jährigen aus Linz, der in Richtung Windischgarsten unterwegs war.
Der Mann stürzte vom Motorrad und kam unweit der Zusammenstoßstelle auf der Fahrbahn zum Liegen. Nach Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber Martin III in das Krankenhaus Wels geflogen.

Bezirk Linz Land

Betrunkener sollte auf drei Kinder aufpassen

Passanten erstatteten am 29. Juni 2018 am Nachmittag per Notruf Anzeige, dass drei Kinder auf einem Spielplatz in Neuhofen an der Krems von einem augenscheinlich stark alkoholisierten Mann beaufsichtigt würden. Der Mann wäre grob zu den Kindern und diese seien bereits eingeschüchtert. Eine Polizeistreife begab sich sofort zum Spielplatz und traf dort auf einen augenscheinlich stark betrunkenen 39-jährigen Syrer, wohnhaft in Deutschland. Laut seinen Angaben war er auf Besuch bei seinem Bruder. Währenddessen die Frau einkaufen war, sollte er auf die Kinder im Alter von 6, 7 und 8 Jahren aufpassen. Aufgrund seiner Alkoholisierung war er jedoch absolut nicht geeignet dazu. Ein zielführendes Gespräch mit dem Mann war ebenfalls unmöglich. Die Polizisten brachten die Kinder sicher nach Hause. Gegen 18:30 Uhr erstattete eine Wohnungsmieterin Anzeige darüber, dass der stark alkoholisierte Asylwerber in der Wohnung seines Bruders randalieren würde. Mehrere eintreffende Polizeistreifen nahmen den aggressiven Mann vorläufig fest und sprachen ein Betretungsverbot für die Wohnung aus. Im Zuge der Durchsuchung fanden die Beamten einen ver- bzw. gefälschten Führerschein. Weiters stellten die Polizisten fest, dass er sich im österreichischen Bundesgebiet nicht aufhalten darf. Der Mann wurde in das Polizeianhaltezentrum Linz überstellt. Der 39-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Linz – Land angezeigt.

Bezirk Vöcklabruck

Indoorplantage in Einfamilienhaus sichergestellt

Am 1. Juli 2018 konnten Polizeibeamte im Zuge der Streifentätigkeit im Ortsgebiet von Ampflwang vor einem Einfamilienhaus die Übergabe von einer unbekannten Menge an Suchtgift beobachten. Im Anschluss an die Übergabe wurde der Abnehmer des Suchtmittels, ein 30-Jähriger aus Regau, mit insgesamt 2,8g Cannabiskraut angetroffen werden. Im Zuge der Einvernahme des 30-Jährigen gab dieser an, dass er den Übergeber nicht persönlich kenne, jedoch die Info bekam, an dieser Adresse immer etwas „Gras“ zu bekommen.
Im Anschluss an die Vernehmung wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels eine Hausdurchsuchung bei dem Einfamilienhaus durchgeführt. Dafür wurde ein Suchtmittelspürhund hinzugezogen. Im Zuge dieser konnte beim 35-jährigen Ampflwanger eine Indoorplantage mit insgesamt 30 Stück Cannabispflanzen, Speed sowie diverse Behältnisse mit Blüten- und Blätterresten der Cannabispflanzen sichergestellt werden. Es folgen Anzeigen.

Bezirk Linz-Land

Drei hochpreisige gestohlene Pkw sichergestellt

Drei Rumänen im Alter von 26 bzw. 29 Jahren, die in England wohnhaft sind, wurden am 30. Juni 2018 um 23:15 Uhr von Beamten der Autobahnpolizeiinspektion Haid angehalten. Jeder der drei Männer war jeweils mit einem hochpreisigen Pkw unterwegs. Die Anhaltung und Kontrolle erfolgte aufgrund einer Verwaltungsübertretung auf der A1, Richtungsfahrbahn Wien, beim Parkplatz Enns. Dabei stellten die Beamten fest, dass es sich bei einem Typenkleber um eine Totalfälschung handelte. Im Zuge der weiteren Kontrolle wurde festgestellt, dass alle drei Pkw im Vereinigten Königreich als gestohlen gemeldet sind. Die Lenker wurden vorläufig festgenommen.
Für zwei Pkw wurden totalgefälschte Zulassungsscheine in sehr guter Qualität vorgezeigt. Zusätzlich wurde bei der Personsdurchsuchung bei einem der drei Verdächtigen ein totalgefälschter rumänischer Führerschein aufgefunden.
Die Fahrzeuge und sämtliche Dokumente wurden sichergestellt.
Anzeigen ergehen an die Staatsanwaltschaft Steyr. Weitere Erhebungen werden noch geführt.

Bezirk Gmunden

Besatzung von Polizeihubschrauber rettete zwei Bergsteiger

Ein 35-Jähriger aus Roitham und ein 28-Jähriger aus Schwanenstadt wollten am 1. Juli 2018 im Gemeindegebiet von Ebensee über den Totengraben zur Rieder Hütte aufsteigen. Bei der Bergtour handelt es sich um einen unmarkierten Steig Schwierigkeitsgrat II+. Die beiden starteten die Tour gegen 7 Uhr vom Langbathsee. Nachdem sie bereits die ersten Kletterpassagen gemeistert hatten kamen sie vom Steig ab und gerieten in eine Felswand. In etwa 1400 Metern Seehöhe konnten sie nicht mehr weiter und setzten gegen 9:30 Uhr einen Notruf ab. Die zwei unverletzten Bergsteiger konnten schließlich in einer schwierigen Bergung am „Variablen Tau 60 m“ gerettet werden. An der Rettungsaktion war die Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle OÖ“ und ein Mann des BRD Ebensee (in Bereitschaft) beteiligt.

Bezirk Gmunden

Beim Rückwärtsfahren Fußgänger angefahren- Fahrerflucht

Ein 26-Jähriger aus Ebensee fuhr am 1. Juli 2018 um 2:25 Uhr mit einem Pkw in Ebensee auf der Alten Traunstraße in Richtung zur Salzkammergut-Bundesstraße B 145 und überholte drei am rechten Fahrbahnrand in Richtung zur B 145 gehende Fußgänger. Nach dem Überholvorgang hielt der 26-Jährige aus bisher unbekanntem Grund an, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen den am rechten Fahrbahnrand gehenden 20-Jährigen aus Ebensee.
Dabei wurde der Fußgänger unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl gebracht.
Der Pkw-Lenker fuhr, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, nach dem Zusammenstoß sogleich in Richtung zur B 145 weiter und beging Fahrerflucht.
Von der Sektorstreife Bad Ischl Sektor 2 konnte der Ebenseer als schuldtragender Lenker ausgeforscht werden.
Er wird wegen Verdachtes des Imstichlassen eines Verletzen, der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr und der Fahrerflucht zur Anzeige gebracht.

Bezirk Vöcklabruck

Alkolenker stieß gegen Baum

Ein 22-Jähriger aus Niederthalheim fuhr am 1. Juli 2018 um 5:20 Uhr mit einem Pkw auf der B135 vom Ortszentrum Niederthalheim kommend in einem durch Alkohol beeinträchtigtem Zustand, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille, in Richtung Gaspoltshofen, wobei er am Ortsende von Niederthalheim aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum stieß.
Der 22-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das LKH Vöcklabruck eingeliefert.

Bezirk Linz-Land

Alkoholisierter Führerscheinneuling stürzte über Böschung

Am 1. Juli 2018 um 3:20 Uhr fuhr ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus Piberbach mit einem Pkw in St. Marien auf der L1369 in Richtung St. Marien.
Am Beifahrersitz saß ein 17-Jähriger aus Schiedlberg. In einer Linkskurve kam der Pkw rechts von der Fahrbahn ab, stürzte wenige Meter über eine steile Böschung hinab und kollidierte mit zwei Bäumen.
Die beiden Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug selbständig verlassen.
Ein nachfolgender Pkw-Lenker verständigte die Einsatzkräfte.
Beide Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das LKH Steyr eingeliefert.
Ein beim 18-Jährigen im Krankenhaus durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Am Pkw entstand Totalschaden.

Bezirk Braunau am Inn

Aggressiver Nachtschwärmer

Eine Polizeistreife stellte am 30. Juni 2018 gegen 20:50 Uhr in St. Pantaleon auf der L501 einen in der Mitte der Fahrbahn stehenden 26-Jährigen fest, der auf der Fahrbahn in Richtung Salzburg nach Hause gehen wollte. Die Beamten nahmen mit dem Mann Kontakt auf und stellten fest, dass dieser stark alkoholisiert war. Die
Beamten teilten ihm mit, dass er die Fahrbahn verlassen sollte und boten ihm an ein Taxi zu rufen.
Der 26-Jährige verhielt sich jedoch unkooperativ gegenüber den Beamten, beschimpfte sie, wurde aggressiv und attackierte die Beamten.
Schließlich mussten die Beamten dem Mann die Handfesseln anlegen.
Der 26-Jährige, der keinerlei Dokumente mit sich führte, weigerte sich seine Identität preiszugeben. Erst nach mühsamen Gesprächen und zahlreichen
Beschimpfungen seinerseits konnte die Identität jedoch zweifelsfrei geklärt werden.
Der 26-Jährige wird angezeigt. Ein Polizeibeamter wurde durch die Fußtritte leicht verletzt.

Bezirk Perg

Brandereignis in Pabneukirchen

Aus völlig unbekannter Ursache brach am 30. Juni 2018 um 22:30 Uhr in Pabneukirchen in einer jahrhundertealten ehemaligen Schmiede ein Brand aus, der das gesamte Gebäude und die darin befindlichen uralten landwirtschaftlichen und andere Gerätschaften vernichtete. Der 56-jährige Besitzer wurde gegen 22:30 Uhr durch die Brandgeräusche geweckt. Unverzüglich alarmierte er über Notruf die Feuerwehr. Von den FF Pabneukirchen und Riedersdorf konnte der Brand eingedämmt und schließlich gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist unbekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Bezirk Gmunden

Alkolenkerin hatte 8-jährigen Sohn im Auto

Eine 40-Jährige aus Gmunden fuhr am 30. Juni 2018 gegen 20:15 Uhr mit ihrem Pkw in Altmünster auf der Salzkammergut Bundesstraße B 145 Richtung Gmunden. Im Pkw war noch ihr 8-jähriger Sohn. Aufgrund der Anzeige eines nachfolgenden Lenkers hielten Polizisten die Pkw-Lenkerin an und führten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Der Alkotest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Der Frau wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiters wird die 40-Jährige wegen Anstandsverletzung der Bezirkshauptmannschaft Gmunden angezeigt, da sie die Beamten im Zuge der Amtshandlung beschimpfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.