Kurznachrichten Oberösterreich 03.08.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich – Unfall im Tunnel Bindermichl

Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war am 3. August 2018 gegen 15 Uhr mit seinem Pkw auf der A7 Mühlkreisautobahn am rechten Fahrstreifen in Richtung Nord unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ein 26-jähriger Mann ebenfalls aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Im Tunnel Bindermichl dürfte der Lenker aufgrund von Sekundenschlaf nach links über alle Fahrstreifen gefahren sein und mit der rechten Fahrzeugfront gegen den Anpralldämpfer der linken Autobahnausfahrt Muldenstraße geprallt sein. Das Fahrzeug wurde um 180 Grad gedreht und blieb in der Ausfahrt Muldenstraße entgegen der Fahrtrichtung stehen. Beide Insassen blieben unverletzt. Ein Alkomattest verlief bei dem Lenker positiv. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

 

Bezirk Freistadt – Pkw kollidiert mit Lok

Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Freistadt war am 3. August 2018 gegen 10 Uhr mit einer Betriebslok ohne Gespann aus Kefermarkt in Richtung Lasberg unterwegs. Zur gleichen Zeit war eine 55-jährige Frau ebenfalls aus dem Bezirk Freistadt mit ihrem Pkw auf der L 1471 aus Lasberg in Richtung Lest unterwegs. Vor der Eisenbahnkreuzung dürfte die Frau die Geschwindigkeit verringert haben und schließlich ohne anzuhalten den unbeschrankten Bahnübergang überquert haben. Trotz sofortiger Notbremsung der Lok, kollidierte diese mit dem Pkw. Das Fahrzeug der 55-Jährigen wurde im Heckbereich stark beschädigt. An der Lok entstand Sachschaden im Frontbereich. Die 55-Jährige erlitt einen Schock und wurde in das LKH Freistadt gebracht. Der Lokführer blieb unverletzt.

 

 

Stadt Wels – Alkoholisierte Fahrzeuglenkerin verursacht Unfall

Am 3. August 2018 gegen 10:45 Uhr war ein 39-jähriger bosnischer Staatsbürger mit einem Sattelkraftfahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen der Salzburger Straße in westlicher Richtung unterwegs. Er wollte schließlich die Kreuzung mit der Malvenstraße bei Grünlicht in gerader Richtung überqueren. Zur gleichen Zeit war ein 45-jähriger Mann aus Wels mit seinem Pkw auf der Malvenstraße in südlicher Richtung unterwegs. An der Kreuzung mit der Salzburger Straße hielt er sein Fahrzeug wegen Rotlicht vor der Haltelinie an. Eine 68-jährige Frau aus Wels war mit ihrem Pkw hinter dem 45-Jährigen auf der Malvenstraße unterwegs. Laut ihren eigenen Angaben dürfte sich ihr Fuß unter dem Gaspedal verfangen haben und dadurch konnte sie nicht mehr rechtzeitig anhalten. Sie fuhr mit ihrem Pkw auf den Pkw des 45-Jährigen auf. Das Fahrzeug wurde dadurch in die Kreuzung geschoben und kollidierte dort mit dem Sattelkraftfahrzeug des 39-Jährigen. Der 45-jährige Welser wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Wels eingeliefert. Der Alkotest mit der 68-jährigen Frau verlief positiv. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

 

 

Bezirk Grieskirchen-Eferding – Suchtmittel bei Fahrzeuglenker sichergestellt

Ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Grieskirchen wurde am 3. August 2018 gegen 8:55 Uhr in Sankt Georgen bei Grieskirchen durch eine Streife der Landesverkehrsabteilung OÖ einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei konnten die Beamten ca. 15,5 Gramm Cannabiskraut und ca. 0,7 Gramm Amphetamine im Fahrzeug vorfinden. Aufgrund von Symptomen einer Suchtmittelbeeinträchtigung wurde der Mann der Amtsärztin zur klinischen Untersuchung vorgeführt. Der 22-Jährige wurde für fahruntauglich befunden. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen und die Suchtmittel sichergestellt. Der Lenker wird der Staatsanwaltschaft Wels und der Bezirkshauptmannschaft Grieskirchen angezeigt.

 

 

Bezirk Gmunden – Brand in einem Mehrparteienhaus

Aus bisher unbekannter Ursache brach am 3. August 2018 gegen 4:10 Uhr in einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses in Bad Ischl ein Brand aus. Eine Bewohnerin hat den Brand zufällig entdeckt und die Einsatzkräfte alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr die Hausbewohner evakuieren. Dabei wurden 18 Wohnungstüren aufgebrochen und die Wohnungen durchsucht. Die Bewohner wurden während der Löscharbeiten in der nahegelegenen Krankenpflegeschule untergebracht. Es waren insgesamt sechs Feuerwehren mit ca. 97 Mann im Einsatz. Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

 

 

Landesverkehrsabteilung OÖ – Pkw prallt gegen Sattelkraftfahrzeug

Ein 41-jähriger bulgarischer Staatsbürger war am 3. August 2018 gegen 4:05 Uhr mit seinem Pkw auf der Westautobahn A1 in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs. Aus unbekannter Ursache prallte er unmittelbar nach dem Autobahnknoten A1/A7 gegen das auf dem Pannenstreifen angehaltene Sattelkraftfahrzeug, gelenkt von einem 49-jährigen serbischen Staatsbürger. Am Sattelkraftfahrzeug war die Warnblinkanlage eingeschaltet. Am Pkw wurden die gesamte rechte Fahrzeugseite beschädigt und die Airbags ausgelöst. Die 35-jährige, am Beifahrersitz befindliche Gattin des 41-Jährigen, wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH Linz eingeliefert. Der Pkw-Lenker und die beiden Kinder, neun und 14 Jahre alt, als auch der LKW-Lenker blieben unverletzt.

 

 

Bezirk Grieskirchen-Eferding – Brand eines Wohnhauses

Aus bisher unbekannter Ursache brach im ersten Stock eines Wohnhauses im Bezirk Grieskirchen ein Brand aus. Ein 58-jähriger Mann, der alleine im Haus wohnhaft ist, konnte noch selbstständig in den Wintergarten im Erdgeschoß laufen. Dort schlugen die Nachbarn die Verglasung ein und retteten den Mann ins Freie. Der 58-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Wels eingeliefert. Der Dachstuhl stand in Vollbrand. Die Löscharbeiten wurden von den Feuerwehren Weibern, Haag am Hausruck und Gebotskirchen durchgeführt. Die Ermittlungen zur Brandursache sind am Laufen.

Bezirk Grieskirchen-Eferding – Brand eines Wohnhauses – Nachtrag

Ein Brandsachverständiger der Brandverhütungsstelle Oberösterreich führte am 3. August 2018 im Beisein der Ermittlungs- und Tatortbeamten die Brandursachenermittlung durch. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades des im ersten Stock bewohnten Wohn- und Schlafraumes, konnte die Brandursache nicht konkret festgestellt werden. Ein elektrischer Defekt kann jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Das Wohnhaus wurde stark beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar.

 

Stadt Linz – Rabiater Ladendieb festgenommen

Ein bis dato unbekannter Schwarzafrikaner versuchte am 2. August 2018 gegen 7:30 Uhr in einem Geschäft auf der Linzer Landstraße Lebensmittel zu stehlen. Er wurde von einem Mitarbeiter angehalten. Da versetzte er diesem einen Faustschlag ins Gesicht. Dann flüchtete er und konnte kurze Zeit später von einer Polizeistreife am Bahnsteig 21 gesichtet werden. Er flüchtete aber weiter über die Gleise in Richtung Unionkreuzung. Der Schwarzafrikaner wurde um 8 Uhr von weiteren Polizeistreifen am Bahnsteig 21 angetroffen. Bei der Amtshandlung setzte er massiven Widerstand und schlug um sich. Aufgrund seiner extremen Aggressivität und seines renitenten Verhaltens wurde er festgenommen. Bei der Festnahme verletzte er zwei Polizistinnen. Auch im Polizeianhaltezentrum stellte er sein Verhalten nicht ein. Er hatte keinerlei Dokumente bei sich und machte bezüglich seiner Identität unklare Angaben. Während der Befragung verletzte er zwei weitere Polizisten. Seine Identität konnte bislang nicht geklärt werden. Der Festgenommene bedrohte die Polizisten mehrfach mit dem Umbringen. Die Amtsärztin bestätigte die Haft- und Deliktfähigkeit, wobei eine vollständige Untersuchung aufgrund des andauernd renitenten Verhaltens des Festgenommenen nicht durchgeführt werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.