Kurznachrichten Oberösterreich 05.06.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Eferding

Unfall am Bahnübergang – Pensionistenehepaar unverletzt

Eine 78-jährige Pensionisten aus Feldkirchen/Donau fuhr am 5. Juni 2018 um 10:55 Uhr mit ihrem Pkw in Raffelding, Gemeinde Fraham, und wollte dort unmittelbar vor dem Bahnhof Fraham über einen „nicht öffentlichen Bahnübergang“ Richtung Führlingerweg fahren. Dabei übersah sie den von Alkoven in Richtung Eferding fahrenden Zug und es kam zum Zusammenstoß.
Die Pensionistin und ihr am Beifahrersitz mitfahrender 88-jähriger Ehemann wurden offensichtlich nicht verletzt. Sie wurden jedoch trotzdem in das Krankenhaus nach Wels eingeliefert.
Am Pkw entstand Totalschaden. Die Zuggarnitur wurde erheblich beschädigt.

 

Bezirk Steyr-Land

Fußgänger von Pkw erfasst

Eine 53-Jährige aus Wolfern war am 5. Juni 2018 um 7:45 Uhr mit ihrem Pkw in Neuzeug in Richtung Bad Hall unterwegs und fuhr von der Sierninghofen Landesstraße kommend über die Auffahrtsrampe auf die B 122, wo sie sich über den Beschleunigungsstreifen in den fließenden Verkehr der B 122 einordnete.
Unmittelbar nach dem Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten der zwei in Richtung Bad Hall führenden Fahrstreifen lief ihr links vorne ein 64-Jähriger aus Sierning gegen den Pkw. Der Mann wurde vom PKW erfasst, stürzte auf die Motorhaube, schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel anschließend auf die Straße. Der 64-Jährige war offenbar als Fußgänger mitten auf der Bundesstraße unterwegs, wobei in diesem Bereich (Freilandstraße) die zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung mittels Leitschiene voneinander getrennt sind.
Es ist völlig unverständlich, warum sich der Mann als Fußgänger an dieser Straßenstelle befunden hat. Der 64-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins LKH Steyr eingeliefert.

 

Bezirk Wels-Land

Baucontainer aufgebrochen

Unbekannte Täter brachen in Lambach in der Zeit von 29. Mai 2018 bis 5. Juni 2018 auf einer Baustelle einen Baucontainer auf. Daraus stahlen die Täter mehrere Bauwerkzeuge (Bohrmaschinen, Winkelschleifer, Akkuschrauber,..). Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch unbekannt.

 

Bezirk Grieskirchen

Einbrecher schnitten Tresor auf

Unbekannte Täter drangen am 5. Juni 2018 um 1:15 Uhr in Hofkirchen an der Trattnach in ein Firmengebäude ein. Sie durchwühlten die Büroräumlichkeiten, schnitten einen Wandtresor auf und stahlen daraus das darin befindliche Bargeld.
Die Gesamtschadenshöhe kann derzeit noch nicht angeben werden.

 

Bezirk Braunau am Inn

Alkoholisierter Lkw-Fahrer

Beamte der Bezirksverkehrsgruppe Braunau führten am 4. Juni 2018 auf dem Kontrollplatz an der B 148 in St. Peter am Hart Schwerverkehrskontrollen durch. Im Zuge dieser Kontrollen wurde ein polnischer Sattelzug mit zwei ukrainischen Lenkern angehalten. Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der angehaltene 41-jährige Lenker offensichtlich Alkoholisierungsmerkmale aufwies. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Messwert von 1,08 Promille. Dem 41-Jährigen wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

 

Bezirk Gmunden

Garagenbrand in Roitham

Am 5.Juni 2017 gegen 6:30 Uhr bemerkte ein 26-Jähriger aus Roitham den Brand bzw. Rauch in der freistehenden Garage seines 83-jährigen Nachbarn und verständigte sofort die Feuerwehr. Die Feuerwehr Roitham kam mit 18 Mann um den Garagenbrand, der vermutlich durch einen Kabelbrand im Bereich des Verteilerkastens ausgelöst wurde, zu löschen. Durch den Brand entstand ein hoher Sachschaden, da der Pkw des Pensionisten in der Garage stand. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

 

Bezirk Vöcklabruck

Afghane von Landsleuten geschlagen und ausgeraubt

Zwei afghanische Asylwerber, 18 und 25 Jahre alt, wohnhaft in Schwanenstadt bzw. Oberndorf bei Schwanenstadt, sind verdächtig, am 11. Mai 2018 gegen 19 Uhr in einer Fußgängerunterführung in Schwanenstadt einen ebenfalls afghanischen 29-jährigen Asylwerber aus Kirchdorf an der Krems überfallen und ausgeraubt zu haben. Die Täter schlugen dem 29-Jährigen mit einem Metallgegenstand mehrmals ins Gesicht und bedrohten ihn mit einem Messer. Sie raubten insgesamt 70 Euro Bargeld und ergriffen anschließend die Flucht. Der 29-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und im Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems ärztlich behandelt. Nach Anzeigeerstattung des Opfers konnten die beiden Täter ausgeforscht werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurden die beiden in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.