Kurznachrichten Oberösterreich 16.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 16.04.2018

 

Stadt Linz – Unfall im Linzer Tunnel Bindermichl

Zu einem Unfall mit drei Verletzten kam es am 16. April 2018 in Linzer Tunnel Bindermichl gegen 13:15 Uhr.
Eine 20-jährige Autofahrerin aus Linz fuhr mit ihrem Auto am mittleren Fahrstreifen der A 7 in Fahrtrichtung Nord. Im Tunnel bremsten die vor ihr fahrenden Fahrzeuge stark ab, wodurch auch sie eine Vollbremsung machen musste. Eine dahinter fahrende 53-jährige Autofahrerin aus Schnarrndorf konnte ihr Auto ebenfalls noch rechtzeitig anhalten. Ein nachfahrender 20-jähriger Autofahrer aus Wallsee konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen das Heck vom Auto der 53-Jährigen. Durch den Aufprall wurde das Auto der 53-Jährigen auf den Wagen der 20-Jährigen geschoben. Alle drei erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das UKH Linz gebracht. Für die Unfallaufnahme und die Berge- sowie Aufräumarbeiten war der Tunnel Bindermichl in Fahrtrichtung Nord bis 14:10 Uhr für den Verkehr total gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau bis auf die A 1 Westautobahn zurück.

 

Stadt Linz – Polizistin durch Faustschlag schwer verletzt

Am 15. April 2018, gegen 16:30 Uhr ereignete sich vor einer Polizeiinspektion in Linz ein Vorfall bei dem eine Polizistin von einem 27-jährigen Mann aus Linz durch einen Faustschlag schwer verletzt wurde.
Beamte der Polizeiinspektion hatten zuvor den Beschuldigten angehalten, da dieser vor ihrer Dienststelle laut schrie und sich aggressiv verhielt. Im Zuge der Amtshandlung kam es zu einer Rangelei zwischen dem Linzer und den Beamten, bei der bereits zwei Polizisten durch Schläge und Fußtritte verletzt wurden. Auch der Einsatz von Pfefferspray zeigte keine Wirkung. Als weitere Kräfte zu Hilfe eilten riss sich der aggressive Mann los und flüchtete. Dabei traf er auf die herbeieilende Polizistin. Er streckte sie ohne Vorwarnung mit einem Faustschlag nieder wodurch sie bewusstlos zu Boden stürzte. Erst durch das Einschreiten weiterer Kollegen konnte der Beschuldigte zu Boden gebracht und fixiert werden.
Der Beschuldigte wurde festgenommen und wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Beim Vorfall wurden insgesamt fünf Polizisten und Polizistinnen verletzt, eine davon schwer.

 

Bezirk Vöcklabruck – Einbruch in Baucontainer 

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen 14. bis 16. April 2018 auf einer Baustelle in Schwanenstadt ein Baustellencontainer-Büro auf. Der oder die Täter schlugen dabei die Fensterscheibe ein und stahlen aus dem Container zwei Lasergeräte, eine Totalstation für Vermessungen und einen Laptop. Anschließend flexten sie das Vorhangschloss eines Werkzeugcontainers auf und stahlen daraus eine Akkubohrmaschine, vier Bohrhämmer, eine Handkreissäge, eine Säbelsäge, zwei Schussapparate, zwei Auspressgeräte zum Dübel setzen, sowie eine Akkuflex. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

 

Bezirk Wels-Land – Kollision zwischen Pkw und Radfahrer

Ein 19-Jähriger aus Linz fuhr am 15. April 2018, gegen 18:15 Uhr mit seinem Pkw auf der Schifferstraße im Ortsgebiet von Marchtrenk in Richtung bevorrangter Weißkirchnerstraße. Bei der Kreuzung hielt er kurz an und überquerte dann diese in gerader Richtung. Dabei übersah er einen von rechts kommenden 59-jährigen Radfahrer, welcher frontal gegen die Beifahrerseite des Pkw stieß und zu Sturz kam.
Der Radfahrer erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert.

 

Bezirk Vöcklabruck – Paar bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Ein 59-Jähriger und seine 57-jährige Lebensgefährtin, beide aus Fornach, unternahmen am 15. April 2018 eine Ausfahrt mit ihrem Sportwagen. Gegen 16:20 Uhr fuhr der 59-Jährige mit diesem auf der Redleitner Landesstraße aus Richtung Waldzell kommend in Fahrtrichtung Fornach und geriet bei km 6,8 auf das rechte Bankett. In weiterer Folge kam der Lenker dann linksseitig von der Fahrbahn ab und prallte bei km 6,65 gegen mehrere Bäume eines Waldstückes. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Sportwagen in zwei Teile gerissen.
Beim Verkehrsunfall erlitten beide Personen tödliche Verletzungen, Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die Fahrzeugbergung erfolgte durch die Feuerwehr, während der Bergungsmaßnahmen wurde der Verkehr örtlich umgeleitet.

 

Stadt Steyr – Mit elektrischem Rollstuhl in den Steyr-Fluss gerutscht

Ein 18-Jähriger aus Steyr fuhr am 15. April 2018, gegen 16:15 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl in Steyr auf dem Gehweg entlang des Steyr-Flusses. Dabei kam er zu weit rechts und rutschte aufgrund des lehmigen Untergrundes in Richtung Böschung. Sein Begleiter, ein 17-Jähriger ebenfalls aus Steyr, versuchte noch ihn aufzuhalten was jedoch nicht gelang. Beide Personen stürzten samt Rollstuhl in den Fluss.
Die zwei Steyrer erlitten beim Unfall Verletzungen an den Füßen. Sie mussten von der Feuerwehr geborgen werden und wurden mit der Rettung ins LKH Steyr eingeliefert.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung – Mit Pkw von Fahrbahn abgekommen

Eine 17-Jährige aus Alberndorf lenkte am 15. April 2018, gegen 16:15 Uhr ihren Pkw auf der Altenberger Landesstraße 1501 von Altenberg kommend in Richtung Reichenau. In der Ortschaft Edt kam sie bei km 9,5 aus noch ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve mit dem Pkw aufs Bankett und anschließend rechts von der Fahrbahn ab. In weitere Folge kollidierte das Fahrzeug mit einem direkt neben der Fahrbahn befindlichen Baum.
Beim Verkehrsunfall wurden die Lenkerin und ihr 19-jähriger Beifahrer aus Haibach im Mühlkreis unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins UKH Linz eingeliefert.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.