Kurznachrichten Oberösterreich 29.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 29.04.2018

 

Bezirk Grieskirchen – Kind erlitt schwere Rauchgasvergiftung

Die 68-Jährige aus Aschach (Gemeinde Waizenkirchen) heizte am 29. April 2018 gegen 7:45 Uhr den Küchenholzherd an. Einige Zeit darauf entstand eine unübliche Rauchentwicklung beim Ofen. Die im 1. Stock schlafende Enkelin wurde durch den Rauchgeruch wach. Weiters hörte sie auch Hustgeräusche aus einem weiteren Schlafzimmer. Infolge lief sie ins Erdgeschoss und alarmierte ihre Großeltern. Die Enkelin lief auf den Balkon zum Fenster des Zimmers, entfernte das starre Fliegengitter und kletterte durch das Fenster. Im Zimmer herrschte Rauchgeruch, ihr 11-jähriger Bruder lag am Boden vor der Zimmertür. Zur gleichen Zeit drückten die Großeltern die Zimmertür auf und kümmerten sich sofort um den Enkelsohn. Das 14-jährige Mädchen verständigte über Notruf Rettung, Feuerwehr und Polizei. Die eingetroffenen Sanitäter des Roten Kreuz brachen den 11-Jährigen ins Freie und wo ihn die Notärztin sofort versorgte. Die mittlerweile ebenfalls eingetroffenen Feuerwehren betraten mit schwerem Atemschutz das Haus. Es konnte eine stärkere Hitzequelle im 1. Stock lokalisiert werden. In diesem Bereich befindet sich ein gemauerter Kamin, an welchem der Küchenherd angeschlossen ist. Ein hinzugezogener Rauchfangkehrer konnte schließlich ein Dohlennest im Kamin bei einem Putztürchen feststellen. Durch dieses Nest war der Kamin derart verstopft, dass Rauchgas an noch unbekannter Stelle ausgetreten war. Der Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber nach Graz geflogen.

 

Bezirk Gmunden – Kletterer vom Schobersteig gerettet 

Ein 32-jähriger Kletterer aus Salzburg kletterte am 29. April 2018 vormittags über den Klettersteig auf den 1.261 Meter hohen Mahdlgupf. Anschließend stieg er über den Wanderweg Richtung Weißenbach am Attersee ab. Ca. 50 Meter unterhalb des Gipfels „Schoberstein“ überknöchelte er und verletzte sich dabei. Der weitere Abstieg war nicht mehr möglich, deshalb setzte er den Notruf ab. Die Bergrettung Steinbach-Weyregg am Attersee sowie der Notarzthubschrauber „Martin 3“ wurden alarmiert. Der 32-Jährige wurde vom Notarzthubschrauber aufgenommen und in das LKH Vöcklabruck transportiert.

 

Bezirk Wels Land – Polizeistreife entdeckte Böschungsbrand

Polizisten der Polizeiinspektion Marchtrenk entdeckten am 28. April 2018 um 21:45 im Zuge des Streifendienstes einen sich rasch ausbreitender Böschungsbrand hinter einem Einfamilienhaus in Thalheim bei Wels. Der Brandherd lag an einer von anderen Nachbarn schwer einsehbaren Stelle und war noch nicht angezeigt worden. Die Feuerwehr wurde unverzüglich verständigt. Durch den Einsatz der FF Traunleiten und FF Steinhaus konnte ein Übergreifen des Brandes zum nahestehenden Einfamilienhaus sowie auf einen angrenzenden Wald gerade noch verhindert werden. Unsachgemäße Entsorgung von Grillkohle dürfte der Grund für den Böschungsbrand gewesen sein.

 

Bezirk Wels Land – Firmeneinbruch in Lambach

Eine bisher unbekannte Täterschaft verschaffte sich am 29. April 2018 in der Nacht durch ein gekipptes Fenster Zutritt in ein Firmengebäude in Lambach. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Wertgegenständen. Dabei stahlen sie einen Tresor samt Bargeld. Der durch entstandene Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bezirk Steyr Land – Schwerer Forstunfall in Weyer

Schwer verletzt wurde ein 58-Jähriger aus Weyer bei Forstarbeiten am 28. April 2018 in der Gemeinde Weyer.
Der 58-Jährige war gegen 14:15 Uhr mit dem Schnitt einer rund 14 Meter hohen Fichte beschäftigt. Dabei brach der Wipfel ab und traf den zur Seite gegangenen Mann am Körper. Er blieb schwer verletzt am Waldboden liegen. Er verständigte seinen Schwiegersohn per Handy, der wiederum in der Nähe mit Arbeiten beschäftigt war. Der Verletzte konnte von der Bergrettung Losenstein, der Rettung Weyer, der Polizei Weyer und freiwilligen Helfern aus sehr abgelegenem, unwegsamen Gelände gerettet werden. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.