LEADER Oberinnviertel-Mattigtal hat sich wieder für die neuerliche Anerkennung als LEADER-Region 2023-2027 beworben!

LEADER Oberinnviertel-Mattigtal hat sich wieder beworben für die neuerliche Anerkennung als LEADER-Region 2023-2027!

Geschlossen in die neue Förderperiode

Mit der starken Rückendeckung von 37 Mit­gliedsgemeinden sind wir geschlossen wie­der am Start für unsere nun schon 3te Förderperiode.

Die erste Jahreshälfte stand ganz im Zeichen der neuen Bewerbung und der Erstellung einer lokalen Entwicklungsstrategie. Florian Reitsammer, Geschäftsführer von LEADER Oberinnviertel-Mattigtal bedankt sich bei allen regionalen Akteuren, die bei den vielen Veranstaltungen persönlich anwesend waren und somit einen wesentlichen Beitrag zum Inhalt der Entwicklungsstrategie geleistet haben. „Wir hatten das perfekte Timing, trotz herausfordernder Corona-Maßnahmen konnten wir alle notwendigen Veranstaltungen mit persönlicher Anwesenheit der Teilnehmer:innen abhalten!“, bedankt sich Reisammer bei dem LEADER-Vorstand und seinem Team für die perfekte Abwicklung.

Neuer Schwerpunkt: Klimaschutz

„Mit neuen Schwerpunkten und 2,4 Millionen Euro wollen wir in den kommenden Jahren unsere Region wieder eine Stufe höher he­ben und die Lebensqualität für das Oberinn­viertel und das Mattigtal verbessern!“, erklärt LEADER-Obmann BR Ferdinand Tiefnig die nächsten Schritte. Der neue Schwerpunkt heißt „Klimafitte Region“. Er wird sich wie ein roter Faden durch die zukünftigen Projekte ziehen. Schon bei der Antragstellung beginnt die Bewusstseinsbildung. Es wird vermehrt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz geachtet – ein leichter Schritt, das beim Umdenken zu mehr Klimaschutz helfen wird.

Gemeinsam mit den 11 Expert:innen im Projektbeirat wurden die Maßnahmen erarbeitet und ein gekürzter Kriterienkatalog ausgearbeitet. Ein großer Dank gebührt dem Projektbeirat, die im letzten Jahr die vielen Klausuren und Sitzungen mit ihrem fachkundigen Input bereichert haben, sodass wir am 28. April 2022 bei unserer Vollversammlung einen einstimmigen Beschluss für die neue lokale Entwicklungsstrategie (LES) bekommen haben.

Wie geht es weiter?

Die LES ist nun beim Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus eingereicht. Im September dürfen wir die wesentlichen Bereiche daraus persönlich präsentieren und bis Herbst bekommen wir die erste Rückmeldung. Danach besteht noch die Möglichkeit kleinere Korrekturen vorzunehmen. Die neue Strategie wird dann im April 2023 endgültig eingereicht. Wir rechnen im Juni 2023 mit der offiziellen Anerkennung. Ab dann können wir über die neuen Fördergelder verfügen und die Projekte abstimmen, die schon jetzt ausgearbeitet werden. 

LEADER-Gemeindefolder – individuell für jede der 37 Mitgliedsgemeinden – ab sofort am Gemeindeamt!

„LEADER-Projekte, die in den letzten 7 Jahren in den Gemeinden entstanden sind, kann man in den neuen LEADER-Gemeindefoldern nachschlagen!“, so Ulrike Kappacher, die für jede der 37 Mitgliedsgemeinden einen individuellen Folder erstellt hat. Wer sich Ideen aus den anderen Gemeinden holen will, kann gerne alle Folder über die Homepage www.dahoamaufblian.at/Mitgliedsgemeinden nachschlagen. In gedruckter Version liegen sie ab sofort in allen Gemeinden auf! Sie sollen als Anregung für neue Projekte dienen, die bereits jetzt im LEADER-Büro eingebracht werden können. Das Team von LEADER-Oberinnviertel-Mattigtal freut sich über jede neue Idee und hilft gerne bei der Entstehung!

Kontakt: post@dahoamaufblian.at oder 07722/67350-8110

Foto Leader Oberinnviertel-Mattigtal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.