Missglücktes Überholmanöver –Mofalenker schwer verletzt

Bezirk Braunau am Inn

Missglücktes Überholmanöver –Mofalenker schwer verletzt

Am 8. Mai 2018 gegen 10:56 Uhr fuhr ein 57-Jähriger aus Ranshofen mit seinem Mofa in seiner Heimatgemeinde auf der L 501 in Richtung Hochburg– Ach. Zur selben Zeit fuhr ein 19-jähriger Probescheinbesitzer aus Hochburg-Ach mit seinem Pkw auf der L 501 in dieselbe Richtung.

Zwischen den beiden Unfallbeteiligten fuhr ein weiterer Pkw-Lenker, ein 42-Jähriger aus Gilgenberg.

Der 19-Jährige überholte zuerst den vor ihm fahrenden Pkw und wollte anschließend noch den Mofalenker überholen.

Dieser wollte allerdings links zu seiner Hauseinfahrt zufahren und reihte sich mittig auf der Fahrbahn ein.

Der 19-Jährige bremste unverzüglich und versuchte noch hinter dem Mofa rechts vorbeizufahren. Dies gelang ihm nicht mehr vollständig, sodass er das Mofa rammte und den Mofalenker auf den links neben der Fahrbahn verlaufenden Radfahrweg schleuderte.

Der 57-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls vom Mofa geschleudert und blieb nächst der Kollisionsstelle liegen.

Er wurde vom Notarztteam erstversorgt und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Braunau verbracht. Am Mofa entstand Totalschaden, der Pkw wurde erheblich beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.