Oberösterreich News 19.02.2019

Dieb ohne Führerschein unterwegs

Bezirk Rohrbach

Ein 26-Jähriger und ein 22-Jähriger, beide aus dem Bezirk Rohrbach, fuhren am 19. Februar 2019 gegen 7:15 Uhr zum Verkaufsstand eines regionalen Anbieters. Aus der dortigen Selbstbedienungshütte stahlen die beiden eine Packung Eier, eine Flasche Schnaps und Kleingeld aus einer Geldkasse. Aufgrund der dortigen Videoaufzeichnung konnten Polizisten aus Neufelden die Diebe in kürzester Zeit ausforschen. Bei der anschließend durchgeführten freiwilligen Nachschau in der Wohnung des 26-Jährigen wurden neben geringen Mengen Amphetamin und getrocknetem Cannabiskraut auch eine Waage und eine größere Menge Klemmsäckchen gefunden, die auf einen möglichen Suchtgifthandel hindeuten. Zudem war vom 26-Jährigen in der Wohnung, wo auch seine Ehefrau und sein 7 Monate alter Sohn wohnen, ein Abstellraum zu einer Indoorplantage umfunktioniert worden, worin er mithilfe künstlicher Beleuchtung 20 Cannabispflanzen zur Suchtgiftgewinnung angebaut hatte. Die Plantage und das Suchtgiftzubehörs wurden sichergestellt. Da er den Pkw seiner Gattin bei der Diebestour gelenkt hatte und eindeutige Anzeichen einer möglichen Suchtgift-Beeinträchtigung aufwies, wurde er zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert, die er verweigerte. Eine Anzeige an die BH Rohrbach wegen „Verweigerung“ wird erstattet. Da er sowieso keinen gültigen Führerschein besitzt wird er auch diesbezüglich an die BH Rohrbach angezeigt.

 

Pkw-Lenkerin übersah Stopptafel

Bezirk Grieskirchen

Eine 63-Jährige aus dem Bezirk Schärding fuhr am 19. Februar 2019 gegen 14:10 Uhr mit ihrem Pkw auf der L1124, Pramtal Straße von Rottenbach kommend Richtung Wendling. Bei ihr im Auto waren eine 41-Jährige aus dem Bezirk Schärding und deren Kinder, 5, 10 und 12 Jahre alt. Bei der Kreuzung mit der B141, Rieder Bundesstraße übersah die 63-Jährige die Stopptafel und die bevorrangte Querstraße und wollte die Kreuzung ohne anzuhalten überqueren. Zur gleichen Zeit lenkte ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen seinen Pkw auf der B141 von Watzing, Gemeinde Rottenbach, kommend Richtung Ried im Innkreis. Es kam auf der Kreuzung zum rechtwinkeligen Zusammenstoß und beide Pkw wurden auf die Straßenböschungen geschleudert. Alle Beteiligten wurden schwer bzw. unbestimmten Grades verletzt. Der 12-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in das KUK Med Campus II nach Linz geflogen. Alle anderen Verletzten wurden von der Rettung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

 

Alkolenker kam ins Schleudern

Stadt Steyr

Ein 27-Jähriger aus Steyr fuhr am 19. Februar 2019 gegen 6:35 Uhr mit seinem Pkw von der Haushoferstraße kommend nach links auf die B115, Ennser Straße und fuhr stadteinwärts weiter. Etwa auf Höhe des Hauses Ennser Straße 10a kam er ins Schleudern und stieß gegen einen stadtauswärtsfahrenden Pkw, gelenkt von einer 55-Jährigen und gegen einen weiteren Pkw, gelenkt von einem 24-Jährigen, beide aus dem Bezirk Steyr-Land. Ein beim 27-Jährigen durchgeführter Alkotest verlief positiv und ergab einen Wert von 1,92 Promille. Der 24-Jährige begab sich nachträglich in die Unfallabteilung des LKH-Steyr.

 

Drogendealer ausgeforscht und festgenommen

Stadt Linz

Durch umfangreiche Ermittlungen der Linzer Polizei konnten zwei pakistanische und ein afghanischer Asylwerber, alle 18 Jahre alt, ausgeforscht werden, die von Ende des Jahres 2017 bis zuletzt am 29. Dezember 2018 am Linzer Hauptbahnhof sowie andernorts im Linzer Stadtgebiet schwunghaften Handel von etwa 9,2 Kilogramm Marihuana sowie einer geringen Anzahl von Tabletten mit dem Wirkstoff MDMA betrieb. Die drei Beteiligten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft in den Justizanstalten Linz und Wels.
Die Tätergruppe offerierte laut Aussagen der etwa 40 ausgeforschten Abnehmer aggressiv am Bahnhof Suchtgift, agierte überaus strukturiert und zudem wurde den Tätern durch eine 18-jährige Linzerin eine Wohnung in der Schillerstraße zur Verfügung gestellt, die zum Bunkern und Abpacken von Suchtgift verwendet wurde. Die Linzerin soll nach der Inhaftierung der Täter am Linzer Hauptbahnhof mehrere Suchtgiftabnehmer durch Drohung mit dem Tod oder Gewaltanwendung zur Unterlassung einer Aussage bei der Polizei genötigt haben. Ebenfalls ausgeforscht werden konnten ein 22-Jähriger und ein 15-Jähriger, beide aus Linz, die von den Tätern zur Weitergabe von Suchtgift und zur Vermittlung von Abnehmern herangezogen wurden. Sämtliche Beteiligten wurden bei den Staatsanwaltschaften Linz und Wels zur Anzeige gebracht.

 

Zug entgleiste bei Einfahrt in Bahnhof

Bezirk Gmunden

Am 19. Februar 2019 fuhr ein Personenzug von Obertraun kommend Richtung Attnang-Puchheim. Bei der Einfahrt in den Bahnhof Steeg um 10:42 Uhr entgleiste der mit ca. 60 Personen besetzte Zug im Bereich einer dortigen Weiche. Eine 57-jährige Wienerin wurde verletzt und ins LKH Bad Ischl gebracht. Die restlichen Fahrgäste konnten den Zug unverletzt verlassen. Aufgrund des Unfalles wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Vor dem Unfall wurden Gleisarbeiten durchgeführt. Ob die Arbeiten mit der Unfallursache in Zusammenhang stehen, wird derzeit von einer Kommission untersucht.

 

Festnahme eines nicht zurückgekehrten Strafgefangenen

Bezirk Ried im Innkreis

Ein 28-jähriger Mann aus Wels kam am 5. Februar 2019 von einem genehmigten Ausgang nicht in die Justizanstalt Ried im Innkreis zurück. Aufgrund dessen wurden vom Landeskriminalamt – Fahndung, Zielfahndungsmaßnahmen eingeleitet. Während seiner Flucht beging der 28-Jährige am 6. Februar 2019 gemeinsam mit einer Begleiterin in Marchtrenk einen Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt. Der Mann konnte schließlich am 14. Februar 2019 gegen 18:15 Uhr in einer Wohnung in Wels ausgeforscht und gemeinsam mit Beamten der EGS festgenommen werden. Er wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis zurückgebracht.

 

Suchtgiftkäufe für Drogenpartys

Landeskriminalamt OÖ

Ein 39-Jähriger aus Linz kaufte im Zeitraum Herbst 2017 bis 26. November 2018 von einem 38-jährigen Geschäftsmann aus dem Bezirk Eferding größere Mengen Kokain. Er verwendete es für den Eigenkonsum sowie für die Versorgung von Prostituierten, mit denen er sogenannte Drogenpartys feierte. Nachdem der Geschäftsmann im April 2018 ein Lokal in Linz übernommen hatte, gab er den Kokainverkauf an einen 27-jährigen Freund und Bekannten aus Linz weiter. Nach umfangreichen Ermittlungen durch das Landeskriminalamt OÖ wurden der 39-Jährige, der 38-Jährige und der 27-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz in Haft genommen. Über den 38-Jährigen und den 27-Jährigen wurde die Untersuchungshaft verhängt. Der 39-Jährige wurde zuerst in die Justizanstalt Linz gebracht und schließlich nach der richterlichen Vernehmung aus der Haft entlassen. Im Zuge der umfangreichen Recherchen konnten eine Reihe von Konsumenten ermittelt werden, die vom 39-Jährigen mit Kokain versorgt wurden; diese Personen werden gesondert der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt werden.

 

Geldkassette von Automat aufgebrochen – Klärung

Bezirk Grieskirchen

Arbeiter der Stadtgemeinde Peuerbach stellten am 4. Februar 2019 eine aufgebrochene Geldkassette von einem Lebensmittelautomaten im Bereich eines Spielplatzes fest. Mithilfe tatkräftiger Unterstützung der Polizei Neukirchen am Walde konnten sachdienliche Hinweise zu möglichen Verdächtigen gesammelt werden. Bei den Einvernahmen konnten die beiden Beschuldigten, ein 17-Jähriger und ein 15-Jähriger, beide aus dem Bezirk Grieskirchen, namhaft gemacht werden. Sie wurden von mehreren Zeugen der Täterschaft beschuldigt. Der 15-Jährige zeigte sich geständig, der 17-Jährige verweigerte die Aussage. Sie werden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

Fußgänger von Pkw angefahren – Zeugenaufruf

Stadt Linz

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems überquerte am 18. Februar 2019 gegen 7:10 Uhr in Linz als Fußgänger auf dem Schutzweg die Fahrbahn der Ziegeleistraße auf Höhe Nr. 81 in westliche Richtung. Dabei wurde er von einem weißen Pkw, der aus Richtung Leondinger Straße kam, angefahren. Er stützte sich auf der Motorhaube ab. Der Autolenker fragte nur kurz ob alles in Ordnung sei und setzte seine Fahrt dann Richtung Waldeggstraße fort. Der 20-Jährige begab sich dann zu seiner Arbeitsstätte. Da er dort Schmerzen im Bauchbereich bekam, begab er sich in den KUK Med Campus III und wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen.
Eventuelle Unfallzeugen oder der betreffende Autolenker des weißen Pkw werden ersucht sich unter der Telefonnummer 059133-45-4800 zu melden.

 

Polizisten hielten Handtaschendiebin fest

Stadt Linz

Eine 15-jährige aus dem Bezirk Linz-Land ist verdächtig, am 18. Februar 2019 gegen 14:30 Uhr in einem Wohnheim in Linz mehrere Spinde aufgebrochen zu haben. Aus dem Spind einer 20-jährigen Bewohnerin entwendete sie eine Handtasche samt Inhalt.
Die 15-Jährige konnte um 14:50 Uhr am Hauptbahnhof Linz beobachtet werden, wie sie den Inhalt der Handtasche in einen Mistkübel im Warteraum leerte. Die Verdächtige und ihr 20-jähriger syrischer Freund konnten durch Beamte der PI Hauptbahnhof angetroffen werden, wobei die 15-Jährige, angesprochen auf die gestohlene Handtasche, versuchte davonzulaufen.
Sie konnte jedoch angehalten werden und zur sofortigen Vernehmung auf die Polizeiinspektion gebracht werden. Es folgen Anzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.