Pflegerin betrog Enkel der Pflegeperson

Bezirk Braunau am Inn

Eine 32-jährige slowakische Pflegerin wird beschuldigt in der Zeit zwischen Februar 2015 und Jänner 2018 einem 51-Jährigen aus dem Bezirk Braunau am Inn bei insgesamt 25 Angriffen einige Tausend Euro herausgelockt zu haben.

Die Beschuldigte, welche bis Jahresmitte 2015 die Großmutter des Geschädigten pflegte, ging mit dem Opfer eine sexuelle Beziehung ein und machte ihm Hoffnung auf eine fortwährende gemeinsame Beziehung.

Sie täuschte immer wieder falsche Tatsachen vor und behauptete unter anderem dass sie krank sei, in der Slowakei im Krankenhaus liege und Geld für Medikamente benötige, da sie sonst sterben würde.
Der Geschädigte übergab das Geld der Beschuldigten teilweise bar, schickte es ihr mit der Post bzw. überwies es ihr auf das Konto.

In einem Fall schloss er sogar einen Kreditvertrag ab. Die Beschuldigte wurde der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.