Saubere Leistung: Viele fleißige Helfer bei Flurreinigung

Landschaftssäuberung der Stadtgemeinde Braunau

An der diesjährigen Landschaftssäuberung der Stadtgemeinde Braunau beteiligten sich – trotz oft
widrigster Wetterbedingungen und niedriger Temperaturen im März – 16 Gruppen und insgesamt
rund 560 Personen. Die fleißigen Helferinnen und Helfer befreiten Grünflächen, Waldstücke und
Uferstreifen von achtlos weggeworfenen oder angespülten Abfällen. Besonders stark vertreten
waren die Volksschulen Laab und Neustadt mit jeweils rund 140 Personen und die Neue
Mittelschule Stadt mit mehr als 70 Teilnehmern.

„Grundsätzlich lässt sich erkennen, dass weniger weggeworfen wird als in den letzten Jahren,
punktuell gibt es allerdings Häufungen“, berichtete eine Gruppe der Neuen Mittelschule BraunauStadt
von ihren Erfahrungen. So fanden die Jugendlichen beispielsweise in einem Busch rund 80
Kräuterlikör-Fläschchen und an einer anderen Stelle 25 Getränkedosen.

Die Landschaftssäuberungsaktion wird in Braunau seit 1989 jährlich durchgeführt. Bürgermeister
Mag. Johannes Waidbacher bedankt sich bei allen Beteiligten herzlich für ihren Einsatz!

Teilnehmende Gruppen und Personen:
ASKÖ Minigolfsportclub Braunau Raiffeisen, Asylwerberquartier Kapuzinerkloster,
Fischereiverein Braunau-Simbach, Die Grünen Braunau, Maximilian Kirchsteiger und Ottilie
Vilsmeier, Neue Mittelschule Braunau-Stadt, Karin Ortner, Pestalozzi-Schule Braunau,
Pfadfindergruppe Braunau, Royal Rangers Braunau, SAC Mattig Braunau, Brigitte Schmid,
Volkshilfe Oberösterreich, Volksschule Braunau-Laab, Volksschule Braunau-Neustadt, Wohnen
im Dialog

Hunderte Helfer (Schüler der NMS Stadt, und die 4b-Klasse der VS
Neustadt) beteiligten sich auch heuer an der Landschaftssäuberung in Braunau.
(Fotos: Schulen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.