Sechs geschleppte Personen in Sattelanhänger

Bezirk Schärding

Sechs geschleppte Personen in Sattelanhänger

Ein 41-jähriger Lkw-Lenker aus der Türkei machte am 25. Juli 2018 gegen 17 Uhr auf dem Zollamtsplatz in Suben einen Zwischenstopp, um die Zollformalitäten zu erledigen.

Nach der Zollabfertigung wollte der 41-Jährige die Tür des Sattelanhängers öffnen und bemerkte, dass die Zollplombe manipuliert war. Er öffnete kurz die Tür und sah mehrere Personen auf der Ladefläche sitzen. Daraufhin schloss er die Tür wieder und verständigte die Polizei.

Die Polizisten konnten schließlich sechs geschleppte Personen, einen Afghanen und fünf Bengalen, vorfinden. Alle Personen stellten einen Antrag auf internationalen Schutz.

Sie wurden in das Polizeianhaltezentrum nach Wels überstellt. Ein unbekannter Schlepper dürfte vermutlich in Serbien, während der Lenkpause des 41-Jährigen, den Zollverschluss des türkischen Sattelanhängers manipuliert haben und so den Personen die versteckte Beförderung ermöglicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.