Sommerzeit = Ferienpasszeit!

Ferienpass Ried im Innkreis:

Was wäre ein Sommer ohne den Ferienpass? Für die Schülerinnen und Schüler aus Ried und den Umlandgemeinden Mehrnbach, Neuhofen und Tumeltsham nicht vorstellbar! Ein abwechslungsreiches Programm an Veranstaltungen wartet auf euch!

Egal ob du sportlich, kreativ oder tierliebend bist – die Jugendbetreuung der Stadtgemeinde Ried hat das Angebot für alle Interessen gestaltet. Ein bunter Mix aus bewährten und brandneuen Veranstaltungen wartet auf euch, wie z.B. ein Besuch bei Wiesinger Bau und bei Team 7, ein Kreativ Workshop mit Beton oder ein Workshop mit der Stadtkapelle. Selbstverständlich gibt es auch die beliebten Klassiker, wie Besuche bei der Feuerwehr und beim Roten Kreuz, der Pferdeworkshop beim AHAM Hof, T-Shirts Bemalen oder Spark7 Workshop.

Auch die Gemeinden Mehrnbach, Neuhofen und Tumeltsham bieten tolle Veranstaltungen an und ermöglichen eine äußerst interessante Gestaltung des Ferienpasses über die Stadtgemeinde Ried hinaus.

Anmeldung:

Die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Gemeinden bekommen ihr Exemplar des Rieder Ferienpasses zugeschickt. Anmeldungen sind unbedingt erforderlich und ab 22. Juni im Jugendzentrum Dustala in der Friedrich-Thurner-Straße 10 möglich.

 

„Das Miteinander von Stadt und Land ermöglicht Kindern in unterschiedliche Lebensumfelder einzutauchen und diese zu erkunden. Kinder erleben Spiel und Spaß, lernen sich kennen und begründen neue Freundschaften über Gemeindegrenzen hinweg“, so Bürgermeister Albert Ortig bei der Präsentation des diesjährigen Ferienpasses.

Dieses vielfältige Angebot unterstützt die Sparkasse Ried-Haag als Hauptsponsor. „Die gute Kooperation zwischen den beteiligten Gemeinden und der Sparkasse ist gelebte Partnerschaft. Uns ist es besonders wichtig, Jugendliche beim Umgang mit Geld Eigenverantwortung zu vermitteln“, betonen Direktor Wilfried Bachmayr und Direktorin Mag.a Elfriede Mild-Sejkora.

Foto: Bgm. Albert Ortig mit den Organisatoren und Sponsoren des Rieder Ferienpasses 2018.

Foto:@Stadtgemeinde Ried im Innkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.