Union Lohnsburg holte sich Meistertitel

Showdown um den Meistertitel

Im Sportzentrum Elisabetha in Eberschwang haben sich am Pfingstmontag über 500 Fussballfans eingefunden um das Meisterschaftsspiel der SVE vs. Union Lohnsburg mitzuerleben.

Eberschwang begann das Spiel gut und hatte im ersten Abschnitt mehr Chancen, aus welchen jedoch keine Tore hervor gingen.

Lohnsburg konnte in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Tormöglichkeit finden und so pfiff Schiedsrichter Hubert Paschinger die erste Halbzeit Torlos ab.

Nach der Pause nutzte. Lohnsburg in der 47. Minute die erste Möglichkeit, dabei war Stefan Angleitner mit dem Kopf zur Stelle und brachte Lohnsburg mit 0:1 in Führung.

Eberschwang schlug in der 54. Minute in Person Adam Fekete zurück. Der Legionär nutzte einen Freistoß in Richtung Tor und glich zum 1:1 aus.

In der 69. Minute, nach einem Foulspiel im Strafraum die große Möglichkeit für Eberschwang mit einem Elfer in Führung zu gehen, jedoch erkannte Martin Jetzinger, Torwart der Union Lohnsburg  die richtige Ecke und und hielt so seine Mannschaft im Spiel.

Ein Eigentor von Mustafa Kahrimanovic nach einem Eckball in der 78. Minute, brachte die Union Lohnsburg mit 1:2  in Führung.

Die SVE setzte nun alles dran und spielte nach vorne um einen Ausgleich zu erzielen, wurde aber in der 87. Minute mit dem 1:3 bestraft, als Florian Gumpinger an den Ball kam und den entscheidenden Treffer für die Union Lohnsburg erzielte.

Somit gewann die Union Lohnsburg das Meisterschaftsspiel und stieg in die 1. Klasse auf.

 

Foto: Robert Streif

Der SV Eberschwang hingegen verbleibt in der Regionalliga und bestreitet am Sonntag, den 16.06.2019 um 18 Uhr daheim das nächste Spiel gegen Gaspoltshofen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.