Wohnhausbrand Ried im Innkreis

Die Freiwillige Feuerwehr Ried im Innkreis wurde am Samstag, 31. März um 05:03 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Bahnhofstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte eine stark verrauchte Wohnung eines mehrstöckigen Gebäudes vorgefunden werden.

Ein Atemschutztrupp konnte den Brandherd im Bereich der Küche rasch lokalisieren und den Brand bereits in der Entstehungsphase löschen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich die Bewohner bereits in Sicherheit gebracht. Von der Feuerwehr wurden im Zuge der Löscharbeiten die beiden Katzen aus dem verrauchten Gebäude gerettet.

Glücklicherweise wurde keine Person bei diesem Einsatz verletzt.


Fahrzeuge:
 KDO 1, KSF, Tank 1, Tank 2, Tank 3, Leiter, ASF, KDO 3

Einsatzleiter: BI Schoibl Stefan
Mannschaftsstärke: 31

Fotos & Text: HBI Schmidbauer Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.