Zugunfall

Bezirk Braunau

Ein 58-Jähriger aus Sankt Pantaleon lenkte am 7. April 2017, gegen 12.50 Uhr seinen Pkw auf der L504 im Gemeindegebiet von Sankt Pantaleon aus Richtung Wildshut kommend in Richtung Trimmelkam.

Im Ortschaftsbereich Eiferding übersah er bei der dortigen, durch Lichtsignale geregelten, Eisenbahnkreuzung die von links kommende Zuggarnitur der Salzburger Lokalbahn und fuhr ungebremst gegen diese.

Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw nach rechts gegen das Wartehäuschen geschleudert.
Der Fahrzeuglenker konnte unter Mithilfe den Pkw selbstständig verlassen.

Er wurde nach Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins UKH Salzburg eingeliefert. Die ca. 15 im Zug befindlichen Fahrgäste und der Lokführer wurden nicht verletzt.

Am PKW entstand Totalschaden, die Zuggarnitur wurde erheblich beschädigt. Drei Feuerwehren waren zur Bergung im Einsatz.

Fotos: FF Pantaleon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.