„Aktuelles aus dem Bildungs- und Gesundheitsbereich im Bezirk Ried/I.“

Investitionen in Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen sind Investitionen in die Zukunft.

„Lernen und Lehre sowie eine gute Betreuung können nur unter den geeigneten Rahmenbedingungen gelingen. Die Investitionen des Landes Oberösterreich in unsere Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen sind deshalb Investitionen in die Zukunft“, so Landesrätin Mag.a Christine Haberlander.

„Das Land Oberösterreich investiert deswegen gezielt in Bau- und Sanierungsmaßnahmen in Kinderbetreuungseinrichtungen sowie in allgemeinbildenden Pflichtschulen und Berufsschulen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.“

Laufendes Bau- und Finanzierungsprogramm im Bezirk Ried

 

Krabbelstuben:

Im Bezirk Ried befinden sich im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm derzeit 2 Krabbelstubenbauvorhaben mit einem Investitionsvolumen von 569.800 Euro.

Gemeinden: Lohnsburg Reichersberg

 

Kindergärten:

Derzeit befinden sich im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm 8 Kindergartenbauvorhaben. Dafür werden rund 5,2 Millionen Euro investiert.

Gemeinden: Eberschwang Hohenzell Lohnsburg am Kobernaußerwald Neuhofen im Innkreis Pattigham Reichersberg St. Marienkirchen Taiskirchen im Innkreis

 

Neben den bereits laufenden Projekten im Bau- und Finanzierungsprogramm sind im Bezirk Ried noch weitere Projekte angemeldet:

1 Krabbelstubenbauvorhaben in der Gemeinde Aurolzmünster Gesamtkosten belaufen sich auf rund 286.000 Euro.

5 Kindergartenbauvorhaben sind in nachfolgenden Gemeinden angemeldet:

Gemeinden: Aurolzmünster Mettmach Neuhofen im Innkreis Peterskirchen St. Marienkirchen am Hausruck

 

Schulbau:

Auch in den Schulbau investiert das Land Oberösterreich kräftig. Im Bezirk Ried befinden sich im laufenden Bau- und Finanzierungsprogramm derzeit 12 Vorhaben mit Herstellungskosten von rund 31,1 Millionen Euro.

Gemeinden: Antiesenhofen Eberschwang Lohnsburg a.K. Mettmach Mühlheim a.I. Neuhofen/I. (2 Projekte) Pattigham Reichersberg Ried i.I. (2 Projekte) Waldzell

 

Neben der bereits laufenden Projekte im Bau- und Finanzierungsprogramm sind im Bezirk Ried noch 8 weitere Projekte angemeldet. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 5,3 Mio. Euro.

Gemeinden: Eberschwang (2 Projekte) Gurten Lohnsburg am Kobernaußerwald Ried im Innkreis St. Martin im Innkreis St.Marienkirchen am Hausruck Taiskirchen im Innkreis

 

In die Berufsschule Ried im Innkreis werden rund 15,2 Mio. Euro investiert Das Bauvorhaben wurde in fünf Bauetappen unterteilt:

Bauetappe 1. Baubeginn Oktober 2014 Fertigstellung Februar 2016

Bauetappe 2. Baubeginn Juli 2015 Fertigstellung Sept. 2016

Bauetappe 3. Baubeginn Juli 2016 Bezug Internat Sept. 2017 Gesamtfertigst. Dez. 2017

Bauetappe 4. Baubeginn Sept. 2017 Bezug Internat Sept. 2018 Erneuerung Küche im EG Fertigstellung Jan. 2019

Bauetappe 5. Baubeginn Juli 2018 Bezug Internat Nov/Dez 2019

 

Adaptierung ehem. Verwaltungstrakt und Zubau Multifunktionsraum Fertigstellung März 2020

Nach Fertigstellung im Sommer 2019 werden ca. 260 Internatsbetten mit zeitgemäßem Standard zur Verfügung stehen. Die Kosten belaufen sich auf rd. 15,2 Mio. Euro.

 

Starkes Gesundheitswesen im Bezirk Ried 

„Das Land Oberösterreich hat das Ziel, das regionale Gesundheitswesen stets optimal weiterzuentwickeln“, so Landesrätin Mag.a Christine Haberlander.

Ins Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried werden 2018 7,5 Mio. Euro investiert

In die Modernisierung wurden in den vergangenen zehn Jahren mehr als 100 Mio. Euro investiert. Wesentlichstes Projekt ist der Neubau des Zentral OPs mit Ambulanzen und Tiefgarage mit 27,3 Mio. Euro Investitionsvolumen. Im Jahr 2018 belaufen sich die Investitionen auf insgesamt rund 7,5 Mio. Euro.

Gesundheitsförderung wird im Bezirk Ried großgeschrieben

„Speziell im Bezirk Ried wird die Gesundheitsförderung auch dank der vielen Ehrenamtlichen vorbildlich gelebt“, so Landesrätin Mag.a Christine Haberlander.

  • 35 von insgesamt 36 Gemeinden sind Gesunde Gemeinden
  • 11 Gesunde Küche Betriebe
  • 7 Stammtische für Pflegende Angehörige, an denen sich insgesamt 27 Gemeinden beteiligen
  • 21 Gesunde Kindergärten
  • Der Verein „Gesundes Ried“ vernetzt Ärztinnen und Ärzte, Therapeut/innen, Pflegemitarbeiter/innen und Sozialbereiche erfolgreich miteinander.

v.l.: Amtsleiter Markus Zelzer, VS-Direktorin Beate Hochhold, Bgm. Thomas Priewasser, LRin Mag.aChristine Haberlander, LAbg. KommR Alfred  Frauscher

Foto: Klara Offenhuber, Bezirksgeschäftsstelle Ried im Innkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.