Ausflugstipp: Außergewöhnliches aus Metall

Außergewöhnliches aus Metall

 

Unser Ausflugstipp bringt uns diesmal an den Rand des Innviertels. In 4085 Wesenufer, Kager 2, inmitten einer traumhaften Naturkulisse mit Blick auf die Donau liegt der Skulpturenpark von Annemarie & Günther Fahrner.

 

 

Mit Leib & Seele Metall gestalten.

Seit sieben Jahren ist das Innviertel Schaffenspunkt der aus Kärnten und des aus Tirol stammenden Künstlerpaar. Was für den einen Schrott ist, ist für Familie Fahrner wertvoller Rohstoff, den sie zur Herstellung Ihrer Werke benötigen.

 

Kreative Schaffenskunst

Bestückt ist das Areal mit atemberaubenden Metallplastiken die zum Staunen anregen. Alle Objekte sind individuell und 100 Prozent von Hand gefertigt. Unzählige Stunden wurden in jedes einzelne Werk gesteckt.

 

Zu ihren Kunden zählen Privatkunden, Unternehmen und Gemeinden. Mittlerweile sind die Skulpturen auch an vielen anderen Orten anzutreffen. Auch Ihre eigenen Vorlagen setzt das Künstlerpaar gerne um.

 

Imposanten Skulpturen

Jedes Stück erzählt eine eigene Geschichte und regt die Fantasie an. Es wird bestimmt nicht langweilig, denn bei der Besichtigung dieser imposanten Skulpturen erkennt man die vielen mit Liebe verarbeitete Detailverliebtheit der Künstler und man kommt aus dem Staunen nicht heraus.

 

 

Der Skulpturenpark ist frei zugänglich, jedoch gibt es einen hungrigen Fisch, der sich über eine kleine Spende freut.

 

Wer Fragen zu den Arbeiten hat…. Die Werkstatt von Annemarie & Günther Fahrner grenzt an den Skulpturenpark und so stehen die sympathischen Metallkünstler immer gerne für ein Schwätzchen zur Verfügung.

Fotos: Innviertel Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.