Diebischer Pflegehelfer

Bezirk Braunau am Inn

In der Nacht zum 20. Oktober 2017 entwendete ein 48-jähriger rumänischer Staatsbürger, der als Pflegehelfer für eine Pensionistin aus Eggelsberg eingestellt war, aus deren Wohnhaus in Eggelsberg diverse Elektrogeräte, einen Laptop, eine große Anzahl an originalverpackten sowie bereits gebrauchtem Parfum, Lebensmittel, Werkzeug sowie diverse Schmuckstücke.
Aufgrund des Todes der Pflegeperson wurde der Rumäne nicht mehr als Pflegekraft benötigt und wurde am 20. Oktober 2017 gegen 6 Uhr von einem von seinem Arbeitgeber beauftragten Transportunternehmen mit einem Kleinbus abgeholt, um nach Rumänien zurückgebracht zu werden.

Die Nacht vor seiner Abholung nutzte er, um die Artikel in sein Reisegepäck zu verstauen und am Morgen seiner Abreise sein Reisegepäck in den Kleinbus einzuladen.
Am 20. Oktober 2017 gegen 9:45 Uhr bemerkte die Tochter der Verstorbenen den Diebstahl in ihrem Haus und nahm telefonisch mit dem Unternehmen, das die Pflegekräfte vermittelt, Kontakt auf. Von einer Mitarbeiterin dieses Unternehmens wurde der Lenker des Kleinbusses telefonisch erreicht und zur Rückkehr nach Eggelsberg aufgefordert.
Beim Eintreffen des Kleinbusses an der Adresse der Anzeigerin wurde dieser durch die Polizeibeamten bereits erwartet und zur Polizeiinspektion begleitet. Der Verdächtige wurde einer Gepäck- sowie Personsdurchsuchung unterzogen.

Dabei konnte eine große Menge an gestohlenem Diebesgut im Gesamtwert von knapp 3.000 Euro sichergestellt werden.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis durfte der 48-Jährige nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung die Heimreise antreten und wird auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.