„Ernüchternde“ Bilanz bei Schwerpunktkontrollen

„Ernüchternde“ Bilanz bei Schwerpunktkontrollen zur Hebung der Verkehrssicherheit
 
In der Nacht zum 8. Dezember 2018 wurden von der Landesverkehrsabteilung mit Beteiligung von Kräften aller Bezirks- und Stadtpolizeikommanden schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Alkohol- und Suchtgiftbestimmungen durchgeführt. Dabei wurden unterschiedliche Kontrollorte, verteilt auf das gesamte Bundesland und alle Straßenarten, ausgewählt. Folgende Übertretungen wurden festgestellt:
 
46 Lenker alkoholisiert über 0,8 Promille
22 Lenker alkoholisiert zwischen 0,5 und 0,8 Promille
6 Lenker Suchtgift beeinträchtigt
13 Lenker ohne Führerschein
187 Sonstige Verkehrsanzeigen
235 Organstrafverfügungen
1 Laserblocker/Radarwarnanlage sichergestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.