Eröffnung der Weihnachtsausstellung im Volkskundehaus Ried/I.

„Steyrer Kripperl zu Gast im Innviertel“ am 30. November, 19:00 Uhr

Zu den liebenswürdigsten Krippen aus Oberösterreich zählen die Kastenkrippen mit halbseitig gemodelten Tonfiguren aus der Region Steyr-Garsten. Im „Krippenland an der Eisenstraße“ haben einst Nagelschmiede in ihrer Freizeit im Winter Krippen gebaut.

Neben den Kastenkrippen gibt es in der Christkindl-Region außerdem bewegliche „mechanische“ Krippen. Unter den zahlreichen Leihgaben ist in der Ausstellung auch eine große bewegliche Garstner Kastenkrippe zu sehen. Das Geschehen der Heiligen Nacht findet in der Region Steyr-Garsten statt. Vor dem Kloster Garsten an der alten Ennsschleife und vor den markanten Bürgerhäusern der Stadt Steyr zeigen fünf Szenen Menschen bei ihrer alltäglichen Arbeit. Schmiedegesellen schmieden im Takt Hufeisen, ein Holzhacker hackt Holz vor einem Brunnen, unter dem Steilabfall von Christkindl läutet der Glöckner sein Glöckchen, der Zimmermann verrichtet seine Arbeit vor einer wohleingerichteten Küche im Gewölb unterhalb der Stadtmauer und ein Harfenspieler leitet über zum hell erleuchteten Stall mit dem Jesukind.

Ein weiterer Höhepunkt der Ausstellung ist der naturgetreue Nachbau des berühmten „Steyrer Kripperls“ im Maßstab 1:2, den die Steyrer Krippenfreunde geschaffen haben. Hier bildet die biedermeierliche Stadt Steyr die Kulisse des weihnachtlichen Geschehens. Auf mehreren Ebenen werden das Handwerk und das Gewerbe um 1800 dargestellt mit den typischen Handwerksberufen aus Alt-Steyr wie die Schlögler, Hammerschmiede, Schleifer, Müller, Bäcker, Binder, Weber, Seiler und Wagner.

Dauer der Ausstellung 30. November 2017 bis 20. Jänner 2018

ried kripperl

Führungen für Gruppen nach Vereinbarung (auch außerhalb der Öffnungszeiten)

Öffnungszeiten: Di.-Fr. 9-12, 14-17 Uhr, Sa. 14-17 Uhr (an Feiertagen geschlossen)

Museum Innviertler Volkskundehaus, Ried im Innkreis, Kirchenplatz 13, Tel. 07752 901 DW 301

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.