Küchenbrand durch Jausenbretter

Bezirk Ried im Innkreis

Am 17. Dezember 2017 gegen 5:50 Uhr wachte ein 18-Jähriger Bewohner eines Wohnhauses in Geinberg durch lautes „Krachen“ auf. Als er sein Zimmer verließ, sah er, dass das Vorhaus bereits stark verraucht war.

Er bemerkte durch die offen stehende Tür der Gästeküche, die nur gelegentlich genützt wird, einen offenen Flammbrand auf dem E-Herd. Sofort weckte er seinen Vater auf und verständigte die Feuerwehr.

Der Brand konnte durch die Feuerwehren Geinberg und Moosham rasch gelöscht werden. Eine Brandausbreitung wurde durch die frühzeitige Brandentdeckung und die rasche Brandbekämpfung verhindert.

Personen waren nicht unmittelbar gefährdet. Brandursache war eine eingeschaltete Herdplatte, auf der mehrere hölzerne Jausenbretter abgelegt gewesen waren.

Quelle: LPD OÖ

Foto FF Geinberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.