Kurzmeldungen Oberösterreich 17.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 17.12.2017

 

Bezirk Rohrbach – Drogenpärchen wurden Führerscheine abgenommen

Rohrbacher Polizisten fiel am 15. Dezember 2017 kurz nach 14 Uhr auf der B127 Richtung Linz ein Kleinbus in auffälliger Fahrweise auf und hielten diesen zur Kontrolle an. Beim 24-jährigen Lenker aus Putzleinsdorf verlief ein anschließend durchgeführter Alkovortest negativ, hingegen ein Drogentest auf zwei Substanzen positiv. Bei der anschließenden klinischen Untersuchung durch einen Polizeiarzt wurde der 24-Jährige für fahruntauglich befunden und der Führschein abgenommen.
Als der Lenker zur Dienststelle gebracht wurde, lenkte dessen 21-jährige Freundin aus Putzleinsdorf, die zuvor als Beifahrerin mitgefahren war, den Bus weiter und wurde im Ortsgebiet Putzleinsdorf von Lembacher Polizisten angehalten. Auch bei ihr verlief ein Drogentest auf Amphetamin und Cannabis positiv, weshalb auch ihr der Führerschein nach einer Untersuchung beim Polizeiarzt abgenommen wurde. In der gemeinsamen Wohnung in Putzleinsdorf wurde im Zuge einer Nachschau Amphetamin, Pilze, Cannabis und eine Indoorplantage mit zehn Hanfpflanzen gefunden und sichergestellt. Da auch eine Waage und eine größere Menge Klemmsäckchen gefunden wurden, besteht der Verdacht, dass das erzeugte Marihuana zum Teil für den Weiterverkauf gedacht war. Das Pärchen wird der BH Rohrbach und der Staatsanwaltschaft Linz zur Anzeige gebracht.

 

Bezirk Vöcklabruck – Alkolenker ohne Führerschein

Am 17. Dezember 2017 um 10:35 Uhr fiel der Vöcklabrucker Polizei ein Pkw auf der B145 Fahrtrichtung Leinerkreuzung auf, in dem der Lenker nicht angegurtet war. Die Streife kehrte um und verfolgte das Fahrzeug. Nach mehreren misslungenen Anhalteversuchen bog der Pkw in eine Sackgasse ein. Daraufhin unterzogen ihn die Polizisten einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle. Der 30-Jährige aus Attnang wies sich mit einer Aufenthaltsberechtigungskarte aus und übergab den Polizisten eine Farbkopie seines Führerscheines, die auf einen beschichteten Karton gedruckt war. Er gab an, das Original nicht mit sich zu führen. Eine Führerscheinanfrage ergab, dass er keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Der 30-Jährige gab daraufhin zu, dass ihm der Führerschein abgenommen worden ist. Aufgrund des deutlichen Alkoholgeruchs wurde ein Alkotest vorgenommen, der einen Wert von 1,86 Promille ergab.

 

Bezirk Ried im Innkreis – Pkw überschlug sich bei Unfall auf Autobahn

Eine 34-Jährige aus Belgien lenkte am 17. Dezember 2017 gegen 8:30 Uhr ihren Pkw auf der A8, Innkreisautobahn Richtung Sattledt. Im Fond des Fahrzeuges befand sich ihr 4-jähriger Sohn. Im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck benutzte sie mit einer Geschwindigkeit von ca. 60-70 km/h den rechten Fahrstreifen. Auf der mit Schneematsch bedeckten Autobahn kam sie von der Fahrbahn ab und schlitterte nach rechts in die Böschung. Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam am Dach liegend zum Stillstand. Ein nachkommender Verkehrsteilnehmer befreite beide Personen aus dem Fahrzeugwrack und verständigte die Einsatzkräfte. Beide Personen waren angegurtet und wurden leicht verletzt von der Rettung in das Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht.

 

Stadt Linz – Drogen in Luftschutzkeller gebunkert

Ein Zeuge meldete der Linzer Polizei, dass im Kellergeschoss eines Mehrparteienhauses intensiver Geruch nach Marihuana herrsche. Vor Ort konnte als Geruchsquelle ein versperrter Luftschutzbunker ausfindig gemacht werden. Im Bunker wurden die Bestandteile von zwei Indoor-Aufzuchtanlagen, 600 Gramm Marihuana Trockenmasse, Suchtgiftutensilien, eine verbotene Waffe und mehrere weitere Waffen gefunden und sichergestellt. Bei der freiwilligen Nachschau an der Wohnadresse des 31-jährigen Besitzers wurden erneut geringe Mengen Suchtgift sowie Aufzeichnungen über die Kultivierung von Cannabisstauden sichergestellt. Er ist geständig, in mehreren Anbauzyklen eine mehrfach die Grenzmenge übersteigende Menge Cannabiskraut/Marihuana größtenteils für seinen Eigenbedarf sowie für die Weitergabe an „Bekannte“ erzeugt zu haben. Er wird angezeigt.

 

 

Bezirk Ried im Innkreis – Küchenbrand durch Jausenbretter

Am 17. Dezember 2017 gegen 5:50 Uhr wachte ein 18-Jähriger Bewohner eines Wohnhauses in Geinberg durch lautes „Krachen“ auf. Als er sein Zimmer verließ, sah er, dass das Vorhaus bereits stark verraucht war. Er bemerkte durch die offen stehende Tür der Gästeküche, die nur gelegentlich genützt wird, einen offenen Flammbrand auf dem E-Herd. Sofort weckte er seinen Vater auf und verständigte die Feuerwehr. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Geinberg und Moosham rasch gelöscht werden. Eine Brandausbreitung wurde durch die frühzeitige Brandentdeckung und die rasche Brandbekämpfung verhindert. Personen waren nicht unmittelbar gefährdet. Brandursache war eine eingeschaltete Herdplatte, auf der mehrere hölzerne Jausenbretter abgelegt gewesen waren.

 

Bezirk Ried im Innkreis – Autolenker prallte gegen Brückenpfeiler

Ein 50-Jähriger aus Eberschwang lenkte am 17. Dezember 2017 gegen 5:30 Uhr seinen Pkw auf der B141, Rieder Straße aus Eberschwang kommend Richtung Mehrnbach. Im Gemeindegebiet von Ried im Innkreis, auf Höhe des Straßenkilometers 24,010 kam er mit seinem Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte ungebremst gegen einen Brückenpfeiler. Der 50-Jährige erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen.

 

Stadt Linz – Drogendealer wollte vor Polizei flüchten

Ein 23-jähriger marokkanischer Staatsbürger wurde am 16. Dezember 2017 in einer Betreuungsstelle beim Konsum von Marihuana von einem Zeugen gesehen. Beim Eintreffen der verständigten Polizei versuchte der Beschuldigte zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung konnte er in einer WC Anlage aufgegriffen werden, als er versuchte 36 Klemmsäckchen mit Suchtmitteln sowie eine größere Packung Marihuana zu entsorgen. Der 23-Jährige wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

 

Bezirk Braunau am Inn – Schülerinnen auf Gehsteig angefahren

Ein 62-Jähriger aus Moosbach lenkte am 16. Dezember 2017 gegen 18 Uhr seinen Pkw auf der L142, Mauerkirchner Landesstraße im Ortsgebiet von Weng im Innkreis Richtung Moosbach. Auf Höhe des Hauses Hauptstraße 47 wollte er nach Betätigung des linken Fahrtrichtungsanzeigers zu einem Parkplatz zufahren. Im Moment des Abbiegevorganges wurde er von einem 38-Jährigen aus Helpfau-Uttendorf überholt. Es kam zu einer Streifkollision der beiden Fahrzeuge wobei der Pkw des 38-Jährigen nach links von der Fahrbahn abkam und am Gehsteig gegen drei 13-jährige Schülerinnen stieß. Die Mädchen wurden durch den Anprall zu Boden gestoßen und kamen auf einem Grünstreifen neben dem Gehsteig zum Liegen. Sie wurden von Sanitätern sowie einem Notarztteam an der Unfallstelle erstversorgt und zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Braunau am Inn gebracht. Laut Aussage des Notarztes dürften die Schülerinnen lediglich leicht verletzt sein. Die 57-jährige Ehegattin des 62-Jährigen erlitt 30 Minuten nach dem Verkehrsunfall einen Kreislaufzusammenbruch und wurde nach Erstversorgung ebenfalls in das Krankenhaus Braunau am Inn gebracht.

 

Stadt Wels – Brand einer Saunahütte

Am 16. Dezember 2017 kurz nach 22 Uhr wurde die Welser Polizei zu einer brennenden Gartenhütte, in der sich eine Sauna befand, gerufen. Als sie am Vorfallsort eintrafen, war die Feuerwehr bereits vor Ort. Der 72-jährige Besitzer und Eigentümer befand sich ebenfalls vor Ort. Er gab an, dass er bereits gegen 19 Uhr den Ofen in der Sauna aufgeheizt habe. Zu dieser Zeit sei noch alles in Ordnung gewesen. Er begab sich anschließend mit der Familie zum Welser Weihnachtsmarkt. Aufgrund des stark erhitzten Ofenrohres, das sich im Innenbereich zu nahe an der Hüttenwand befand, dürfte zwischen der Holz- und der Rigipswand ein Klimmbrand entstanden sein, der zu einer starken Rauchentwicklung an der Wand der Saunahütte führte. Um 22:40 Uhr konnte durch die Feuerwehr der Brand endgültig gelöscht werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Eine Gefahr für anliegende Gebäude bestand keine.

 

Bezirk Braunau am Inn – Alkolenker prallte gegen entgegenkommenden Pkw

Ein 55-Jähriger deutscher Staatsbürger lenkte am 16. Dezember 2017 gegen 18 Uhr seinen Pkw im Gemeindegebiet von Friedburg auf dem Güterweg Holz von Friedburg Richtung Lengau. Zur gleichen Zeit lenkte eine 57-Jährige aus Lochen am See ihren Pkw auf dem Güterweg Holz in die entgegengesetzte Richtung. Im Bereich einer starken Rechtskurve verlor der 55-Jährige auf der verschneiten Fahrbahn und bei starkem Schneefall vermutlich aufgrund der unangepassten Fahrgeschwindigkeit die Herrschaft über sein Fahrzeug, kam auf den linken Fahrstreifen und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw zusammen. Die 47-jährige Beifahrerin der 57-Jährigen wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH Salzburg eingeliefert. Ein beim 55-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Der Führerschein wurde noch am Unfallort vorläufig abgenommen.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung – Unfall beim Abbiegen

Ein 46-Jähriger aus Altenberg lenkte am 16. Dezember 2017 gegen 14:30 Uhr seinen Pkw auf der Anton Riepl Straße von Gallneukirchen Richtung Katsdorf und bog nach rechts in die Schweinbacherstraße ein. Er wollte umdrehen und wieder nach links in Richtung Gallneukirchen fahren. Beim Abbiegen dürfte er einen 37-Jährigen aus Katsdorf, der mit seinem Pkw auf der Anton Riepl Straße von Gallneukirchen Richtung Simling bzw. Katsdorf fuhr, übersehen haben. Bei der Kollision wurde die 38-jährige Ehefrau des 37-Jährigen unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins UKH Linz eingeliefert.

 

Bezirk Rohrbach – Pkw rutschte von Straße

Ein 55-Jähriger aus Linz lenkte am 16. Dezember 2017 gegen 17:15 Uhr seinen Pkw auf der L587 aus Richtung Hofkirchen Richtung Niederranna. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine 46-jährige Ehefrau. In einer Linkskurve vor dem sogenannten Pumpenhäuschen kam er auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen. Dabei geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stürzte über die etwa drei Meter hohe Böschung in den angrenzenden Wald. Dort wurde das Fahrzeug von einem Baum gestoppt. Beide Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Rohrbach gebracht.

 

Quelle: LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.