Kurzmeldungen Oberösterreich 03.03.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 03.03.2018

Bezirk Wels – Land – Beteiligter Unfalllenker wird gesucht 

Ein 34-jähriger kroatischer Staatsbürger, der in Steinerkirchen an der Traun wohnt, war am 3. März 2018 mit seiner Familie unterwegs. Um 14 Uhr fuhr er auf der Wiener Bundesstraße B1 in Edt bei Lambach aus Richtung Lambach kommend in Richtung Wels. Zur gleichen Zeit lenkte ein bislang unbekannter Lenker einen grau lackierten Pkw auf der Saagerstraße aus Richtung Edt bei Lambach kommend in Richtung Gunskirchen.
Bei der dortigen Kreuzung mit der B1 fuhr der bislang unbekannte Lenker in die Kreuzung ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 34-Jährie nach rechts aus, wodurch das Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrsschild und mehrere Bäume prallte. Die 29-jährige Beifahrerin sowie die am Rücksitz befindlichen Kinder, ein 22 Monate altes Mädchen und ein vierjähriger Bub, erlitten durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Gades und wurden anschließend im Klinikum Wels-Grieskirchen versorgt.

Der unbekannte Lenker setzte seine Fahrt ohne Anzuhalten in Richtung Zentrum Gunskirchen fort. Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeuglenker bitte an die Polizeiinspektion Lambach unter der Tel: +43 59133 4183.

 

Bezirk Urfahr – Umgebung – Auto landete auf der Bahnböschung

Am 3. März 2018 lenkte eine 36-Jährige aus Ennsdorf ihren Pkw auf der Donau-Bundesstraße B3 in Richtung Mauthausen. Wegen der winterlichen Fahrbahnverhältnisse dürfte sie gegen 9:25 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben.
Das Auto geriet ins Schleudern und stürzte über die linksseitige steile Böschung in den Graben zwischen B3 und Bahntrasse der Sumerauerbahn. In weiterer Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach auf der Bahnböschung nächst des Geleiskörpers zum Liegen. Die Lenkerin konnte sich mit Hilfe eines Passanten aus ihrem Auto befreien. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt in den MedCampus 3 nach Linz gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Die Bergung des totalbeschädigten Fahrzeuges wurde von der FF Steyregg durchgeführt. Zu diesem Zweck wurde die Donau-Bundesstraße B3 kurzzeitig zur Gänze gesperrt.

 

Bezirk Steyr – Land – Auto rutschte fünf Meter über Böschung

Eine 18-jährige Lenkerin aus Reichraming fuhr am 3. März 2018 im Gemeindegebiet von Reichraming auf der Weißenbach Straße. Sie war um 7:45 Uhr auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle. In einer leichten Kurve geriet der Pkw auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte links gegen die Felsböschung. Durch den Anprall kippte das Auto seitlich um und rutschte auf der Fahrbahn weiter. Schließlich kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und rutschte über eine steile Böschung ca. fünf Meter ab. Der Pkw blieb im dichten Gestrüpp hängen und kam einige Meter oberhalb vom Bachbett des Reichramingbaches zum Stillstand. Die Lenkerin konnte ohne Hilfe aus dem Auto aussteigen und über die Böschung auf die Straße klettern. Ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer verständigte die Einsatzkräfte. Die Lenkerin wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Steyr gebracht. Der in der Böschung hängende Pkw wurde von der FF Reichraming mittels Seilwinde geborgen.

 

Stadt Steyr – Geschäftsführer stellte Ladendiebe 

Zwei Herrenschijacken im Wert von rund 800 Euro wollten zwei Steyrer am 3. März 2018 aus einem Bekleidungsgeschäft stehlen. Doch der Geschäftsführer machte ihnen einen Strich durch die (nicht bezahlte) Rechnung.
Der 46-jährige Geschäftsführer befand sich gegen 12:30 Uhr im Kassenbereich und beobachtete die beiden Männer als sie das Geschäft verließen. Da die Alarmanlage auslöste, sprach er die beiden mutmaßlichen Ladendiebe an. Die beiden Männer gingen unbeeindruckt weiter. Über den Notruf verständigte er die Polizei und nahm die Verfolgung der Täter auf und gab deren Aufenthaltsorte durch. Kurz darauf konnten die beiden Beschuldigten von Polizisten angehalten werden. Die beiden Beschuldigten wurden zur Einvernahme auf eine Polizeiinspektion gebracht. Der 35-jährige Beschuldigte gab zu, eine der Jacken gestohlen zu haben. Der 66-jährige Beschuldigte zeigte sich nicht geständig. Eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft wird nach Abschluss der Erhebungen erstattet.

 

Landeskriminalamt OÖ – Sohn als Fluchthelfer – Vater wurde festgenommen

Die Zielfahnder des Landeskriminalamtes OÖ konnten jenen 43-jährigen Mann aus Serbien festnehmen, der am 5. Februar 2018 aus dem 2. Stock des Schärdinger Krankenhauses geflüchtet ist. Der Strafhäftling der Justizanstalt Suben wurde am 3. März 2018 um 11:35 Uhr in Bregenz festgenommen. Bei der Festnahme in der Wohnung eines Verwandten leistete der 43-Jährige keinen Widerstand. Er wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert und wird in weiterer Folge nach Oberösterreich zurückgebracht.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Auffahrunfall mit sechs Verletzten 

In Pettenbach ereignete sich am 3. März 2018 ein Verkehrsunfall bei dem alle Insassen der beiden beteiligten Autos verletzt wurden – unter den Verletzten waren drei Kinder.
Ein 38-jähriger Autolenker aus Scharnstein fuhr um 8:45 mit seinem Pkw auf der Kremsmünster Landesstraße in Richtung Voitsdorf. Im Auto befanden sich seine 38-jährige Lebensgefährtin und die fünf Monate alte Tochter, die beide auf der Rückbank saßen. Vor dem Auto des 38-Jährigen war ein 42-Jähriger aus Pettenbach mit seinem Pkw unterwegs. Im Auto des 42-Jährigen saßen seine 7-jährige Tochter und sein 5-jähriger Sohn. Der 42-Jährige verringerte die Geschwindigkeit, um rechts in die Schmiedweg Straße einzubiegen. Aus noch ungeklärten Gründen konnte der 38-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr frontal auf das Heck des vor ihm fahrenden Pkw auf. Alle Beteiligten wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Kirchdorf gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Landesverkehrsabteilung OÖ – Beifahrer war im Unfallwrack eingeklemmt

Auf der A1 kam es in der Früh des 3. März 2018 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Autolenker aus Salzburg fuhr gegen 7 Uhr mit seinem Pkw in Richtung Wien. Im Gemeindegebiet Ohlsdorf kam das Auto rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Lärmschutzwand; es wurde zurückgeschleudert und kam auf dem Leitschienenanfangstück zum Stillstand. Der 24-jährige Beifahrer, ein kroatischer Staatsangehöriger, der in Salzburg wohnt, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde von den Feuerwehren Wiesen und Rutzenmoos mit der Bergeschere aus dem total zerstörten Auto befreit und vom Notarzt versorgt. Der Lenker und der Beifahrer wurden in das Salzkammergutklinikum Vöcklabruck gebracht. Ein Alkotest verlief negativ.

Fotos: FF Ohlsdorf

 

Bezirk Grieskirchen – Unfall mit Schneepflug

Ein 17-jähriger Autolenker aus Scharnstein war mit seinen vier Freunden am 3. März 2018 gegen 2:40 Uhr am Heimweg. In Haag am Hausruck bei einer Kreuzung mit der B141 bog er nach links ab. Zur gleichen Zeit lenkte ein 39-jähriger Kraftfahrer aus Ried im Innkreis sein Schneeräumfahrzeug in Richtung Grieskirchen. Aus noch unbekannter Ursache dürfte der 17-Jährige dem Schneepflug den Vorrang genommen haben und stieß gegen das montierte Schneeräumschild. Der 17-jährige Lenker sowie seine vier mitfahrenden Freunde, alle im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, wurden verletzt und in die Krankenhäuser Wels und Ried im Innkreis eingeliefert. Bei beiden Lenkern verlief der Alkotest negativ. Am Auto entstand Totalschaden; am Lkw wurde das Schneeräumschild beschädigt.

Fotos: FF Haag/H.

 

Stadt Linz – Einbrecher stahl Geld und Goldmünzen

In eine Linzer Erdgeschoßwohnung brach am 2. März 2018 ein Einbrecher ein. Er hebelte zwischen 17:45 Uhr und 19:45 Uhr die Balkontüre auf, durchsuchte sämtliche Räume und stahl Bargeld sowie Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro. Mit der Beute konnte der Täter unerkannt entkommen.
Hinweise an jede Polizeiinspektion unter der Tel. 059 133 erbeten.

 

Stadt Linz – Ordnungsstörer festgenommen

Weil ein Welser in der Linzer Innenstadt seine kleine Notdurft gegen Schaufenster verrichtete, wurde der Mann festgenommen. Am 3. März 2018 um 00:08 Uhr eskalierte die Amtshandlung wegen der Ordnungsstörung in der Linzer Schmidtorstraße. Polizisten der Polizeiinspektion (PI) Bürgerstraße sowie Kräfte der Bereitschaftseinheit OÖ unterstützen die Polizeibeamten der PI Sonderdienste. Der 23-Jährige wurde festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz gebracht. Er muss mit mehreren Anzeigen rechnen.

 

Stadt Wels – Räuber stahlen Geldbörse

Im Welser Stadtgebiet kam es am 3. März 2018 zu einem Raubüberfall auf offener Straße. Zwei bislang noch unbekannte Täter attackierten gegen 1:40 Uhr einen 56-jährigen Welser in der Ringstraße. Der Mann wurde mit Faustschlägen niedergeschlagen, wodurch er zu Boden ging. Die Räuber zogen ihm danach die Geldbörse aus der Gesäßtasche und flüchteten mit der Beute durch die Bäckergasse. Eine Fahndung nach den Tätern wurde sofort eingeleitet. Nach der Einvernahme begab sich das Opfer zur Untersuchung der Verletzungen ins Krankenhaus.

Täterbeschreibungen:
1) Mann, ca. 175 cm, ca. 20 Jahre, kräftige Statur, dunkel gekleidet, trug einen Kapuzensweater.
2) Mann; Das Opfer konnte keine nähere Beschreibung angeben.

Etwaige Hinweise nimmt jede Polizeiinspektion entgegen Tel. 059 133.

 

Bezirk Eferding – Alkoholisierter Lenker kam von Fahrbahn ab

Auf der schneebedeckten Fahrbahn der Mistelbacher Landesstraße war am 3. März 2018 ein 20-jähriger Welser mit seinem Auto unterwegs. Mit seinen vier Freunden im Alter zwischen 21 und 22 Jahren wollte er nach Hause fahren. Um 2:45 Uhr verlor der Lenker im Gemeindegebiet Scharten die Kontrolle über das Fahrzeug. In einer Linkskurve kam das Auto rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Böschung. Beim Unfall erlitten drei Insassen Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Klinikum Wels eingeliefert. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest verlief mit 1,64 Promille positiv.

 

Bezirk Grieskirchen – Glimmbrand in Hackschnitzellager

Aus bislang unbekannter Ursache brach am 2. März 2018 gegen 17:50 Uhr im Hackschnitzellager der Heizanlage einer Firma in Gaspoltshofen ein Glimmbrand aus. Den Erhebungen zufolge wurde anfangs der Woche der Betonbunker mit Heizmaterial (etwa 100 m³) neu befüllt. Insgesamt waren fünf Feuerwehren mit etwa 70 Mann im Einsatz. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

 

Stadt Linz – Suchtgift-Schwerpunktaktion

Das Stadtpolizeikommando Linz führte am 2. März 2018 von 10:30 bis 20 Uhr im Linzer Stadtgebiet, insbesondere an den „Hotspots“ wie am Hessenpark, Panulipark und Hinsenkampplatz eine Suchtgift-Schwerpunktaktion durch. Dabei kam es zu folgenden Anzeigen:
4 x Anzeige/Haft gem. § 27/2a SMG (Suchtgifthandel im öffentlichen Raum)
2 x Anzeige gem. § 27/1 SMG (Weitergabe von Suchtmittel)
1 x Anzeige gem. § 30 SMG (Verbotener Umgang mit psychotropen Stoffen)
9 x Anzeige gem. § 27/2 SMG (Erwerb, Besitz, Konsum von Suchtmittel)
1 x Anzeige gem. § 81 SPG (Ordnungsstörung)

Insgesamt konnten die Polizisten 49 Gramm Cannabiskraut, 1 Gramm Crystal Meth, 4 Stück Rivotril-Tabletten und 550 Euro (Erlös aus Suchtgiftgeschäften) sicherstellen.
Ein 15-jähriger Asylwerber aus Afghanistan wurde im Hessenpark bei der Anlegung eines Suchtmitteldepots beobachtet. Der Jugendliche wurde nach Leerung des Bunkers kontrolliert. Dabei wurde er mit 16 Gramm Cannabiskraut (zur Weitergabe vorportioniert) erwischt.

 

Bezirk Rohrbach – Unbekannter Autolenker sprach Mädchen an

Eine Neunjährige wurde am 28. Februar 2018 gegen 11:30 Uhr am Heimweg von der Schule im Ortsgebiet von Hofkirchen im Mühlkreis von einem ihr unbekannten männlichen Autolenker angesprochen. Dieser bot dem Mädchen an, sie ein Stück mitzunehmen. Daraufhin lief das junge Mädchen davon. Laut Aussagen der Schülerin sei der Lenker mittleren Alters und habe dunkelbraunes Haar. Außerdem trug der Mann einen Dreitagebart. Er war mit einem schwarzen Auto unterwegs.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Lembach unter 059133/4255.

 

Bezirk Gmunden – Alkolenker krachte gegen Baum

Ein 24-Jähriger aus Altmünster fuhr am 2. März 2018 gegen 15:35 Uhr mit seinem Auto auf der Reindlmühlstraße, L1299, Richtung Altmünster. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Gemeindegebiet von Altmünster (Straßenkilometer 6,150) rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw kollidierte in etwa 3 Meter Höhe mit einem Baum und kam in der Böschung zum Stillstand. Der 24-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert 0,72 Promille.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.