Kurzmeldungen Oberösterreich 06.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 06.12.2017

Bezirk Perg . Brand in Staubkammer

Ein 67-jähriger Landwirt brach am 5. Dezember 2017 mit Hilfe einer Traktormühle Stroh. Danach wurde das Stroh in einer Staubkammer gelagert. Am 6. Dezember 2017 gegen 9:30 Uhr hörte der Landwirt „Schussgeräusche“. Er hielt vor der Haustüre Nachschau und bemerkte Flammen im Bereich der Staubkammer aus dem Dachstuhl schlagen. Der 67-Jährige verständigte sofort die Feuerwehr. Ein auf der angrenzenden B 3 vorbeifahrender 43-Jähriger aus Leonding bemerkte ebenfalls den Brand und unterstützte den Landwirt bei der Verbringung der Schweine aus dem Stall. Elf Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren im Einsatz. Personen wurden keine verletzt. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt.

 

Stadt Linz – Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 58-jähriger Linzer nach einem Sturz mit seinem Rad am 5. Dezember 2017 in der Linzer Wienerstraße.
Eine 27-Jährige aus Linz fuhr gegen 17:50 Uhr mit ihrem Auto auf der Wienerstraße zur Kreuzung mit der Bahnhofstraße. Sie hielt vor der Kreuzung an. Ihre Beifahrerin, wollte aussteigen und öffnete die Beifahrertür. Gleichzeitig fuhr der 58-Jährige am Radweg und wollte offensichtlich am stehenden Auto vorbeifahren. Als die Beifahrertür geöffnet wurde bremste der Radfahrer sein Fahrrad ab und kam ohne den Pkw zu touchieren zu Sturz. Der Radfahrer wurde vom Notarztteam an der Unfallstelle versorgt und anschließend in das Krankenhaus eingeliefert.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich – Geisterfahrerin auf der S 10

Eine 37-Jährige aus Linz fuhr mit ihrem Auto auf der S 10 Richtung Freistadt. Nach dem Tunnel Götschka (Gemeinde Neumarkt im Mühlkreis) wendete sie ihr Fahrzeug und fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung im Tunnel.
Nachdem sie bemerkte, dass sie entgegen der Fahrtrichtung unterwegs ist, wendete sie nach ca. 3,6 Kilometer bei einer Pannenbucht im Tunnel ihr Fahrzeug und setzte die Fahrt Richtung Freistadt fort. Die Frau konnte bei der Abfahrt Kefermarkt von einer Polizeistreife der Autobahnpolizeiinspektion Neumarkt im Mühlkreis angehalten werde. Warum sie ihr Auto wendete ist nicht bekannt, ein Alkotest verlief negativ. Die 37-Jährige wird angezeigt.

 

Bezirk Gmunden – Wertkartennummern herausgelockt

Eine unbekannte Anruferin teilte in den Abendstunden des 5. Dezember 2017 in einem Telefonat einer 36-jährigen Angestellten eines Tankstellen-Shops in Gmunden mit, dass ein Austausch der „alten“ I-Tunes Wertkarten aufgrund des bevorstehenden Jahreswechsels erforderlich wäre. Die Anruferin ersuchte in oberösterreichischem Dialekt, diesbezüglich um telefonischen Kontakt mit dem Geschäftsführer. Kurz darauf erfolgte ein weiterer Anruf bei der Angestellten und eine männliche Stimme teilte mit, dass der Geschäftsführer gerade mit der I-Tunes Zentrale telefonieren würde. Er selber sei ein Beauftragter des Geschäftsführers und gab die strikte Anweisung, die Nummern der Wertkarten nur herauszugeben, wenn vorher ein bestimmtes Codewort genannt wird. Nach diesem Anruf erfolgte ein weiteres Telefonat und die weibliche Anruferin nannte nach Aufforderung das richtige Codewort. Die Angestellte hegte dadurch keinen Verdacht und gab einige Wertkartennummern bekannt. Als die Angestellte ihren Vorgesetzten davon in Kenntnis setzte, kam der Betrug auf. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

 

Bezirk Braunau am Inn – Alkolenker verursacht Unfall

Ein 38-Jähriger aus Pfaffstätt war am 6. Dezember 2017 gegen 0:55 Uhr mit seinem Pkw auf der Oberinnviertler Straße L 503 in Richtung Wagenham unterwegs. Gleichzeitig war ein 69-Jähriger ebenfalls aus Pfaffstätt mit seinem Traktor in die gleiche Richtung unterwegs. Aufgrund der Spurenlage dürfte der 38-Jährige im Gemeindegebiet von Schalchen den Traktor überholt haben und dabei mit diesem kollidiert sein. Der Traktor schleuderte nach rechts auf zwei parkende Fahrzeuge und kam schließlich zum Stillstand. Beide Fahrzeuge wurden teils schwer beschädigt. Der 38-Jährige, sein 38-jähriger Beifahrer, als auch der 69-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Braunau am Inn verbracht. Ein Alkotest verlief bei dem 38-jährigen Pkw-Lenker mit einem Wert von 1,96 Promille positiv. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.

 

Bezirk Vöcklabruck – Kollision zweier Pkw

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 5. Dezember 2017 in Redlham und forderte einen Verletzten.
Ein 23-Jähriger aus Attnang-Puchheim bog mit seinem Auto gegen 17:50 Uhr bei der Kreuzung „Schotterwerkstraße“ – B1 „Wiener Bundesstraße“ in Redlham nach links ab. Er übersah dabei laut eigenen Angaben das Auto eines 43-Jährigen aus Niederthalheim. Der 43-Jährige versuchte noch durch starkes abbremsen und ablenken eine Kollision zu verhindern. Dies war ihm jedoch nicht mehr möglich und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der 43-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus nach Vöcklabruck eingeliefert. Der 23-Jährige blieb unverletzt.

 

Bezirk Freistadt – Erdreich bei Unfall verunreinigt

500 Liter Dieseltreibstoff verunreinigten am 5. Dezember 2017 in Sandl das Erdreich neben der B 38 und mussten abgetragen werden. Ein 39-jähriger Kraftfahrer aus Rumänien war um 12:40 Uhr in einer leichten Linkskurve im Schneematsch ins Schleudern und rechts von der Fahrbahn abgekommen. Das Sattel-Kfz stürzte über die Böschung. Sattelzugfahrzeug und Sattelanhänger wurden dabei auseinander gerissen und der Dieseltank des Zugfahrzeuges beschädigt. Es flossen etwa 500 Liter Diesel aus und versickerten im Erdreich.
Die B 38 war während der Bergungsarbeiten gesperrt und während der Abtragung des verunreinigten Erdreichs einspurig passierbar.

 

Wels – Raubüberfall „Home Invasion“

Zwei unbekannte Täter läuteten am 5. Dezember 2017, um 09:10 Uhr, in Wels an der Wohnungstüre in einem Mehrparteienhaus. Als die 46-jährige Mieterin die Türe öffnete, drängte sie ein Täter in die Wohnung und forderte mit ausländischem Akzent Geld und Schmuck. Zur Untermauerung der Forderung drohte der Angreifer mit einem mitgebrachten Radmutternschlüssel. Während ein Täter beim Opfer verblieb, durchsuchte dessen Komplize das Schlafzimmer und stahl einen geringen Bargeldbetrag, Silberschmuck und einige Armbanduhren. Als es dem Opfer in einem unbeobachteten Moment gelang mit dem Handy die Polizei zu verständigen, flüchteten die Täter. Die sofort ausgelöste Intensivfahndung verlief bislang erfolglos. Das Opfer erlitt beim Angriff leichte Verletzungen im Bereich des rechten Armes und am Hinterkopf. Der Wert des Diebsgutes ist ziffernmäßig nicht bekannt.

Personsbeschreibungen:
1. Täter: (männlich) ca 25-30 Jahre, 180-185 cm groß, schlank, Vollbart, dunkler Teint, ausländischer Akzent, dunkle Jogginghose mit weißer Beinaufschrift, rote Sportschuhe, dunkle Kappe
2. Täter: (männlich) ca 25-30 Jahre, 170-175 cm groß, dickere Statur, Vollbart, dunkler Teint, dunkle Bekleidung

Hinweise an 059133 40 3333.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.