Kurzmeldungen Oberösterreich 10.12.2017

Kurzmeldungen Oberösterreich 10.12.2017

Bezirk Eferding – Fahrzeuglenker übersah PKW

Ein 84-Jähriger aus Steyregg wollte am 10. Dezember 2017 mit seinem PKW bei Straßenkilometer 22,43 im Ortschaftsbereich von Raffelding von einer Seitenstraße in die B129 einbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Eferding kommenden PKW, gelenkt von einem 51-Jährigen aus Eferding, und stieß mit diesem zusammen.
Beim Verkehrsunfall wurden der 84-Jährige und eine im PKW des 51-Jährigen mitfahrende 48-jährige Frau aus Alkoven unbestimmten Grades verletzt und ins UKH Linz eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, beim Unfall waren neben der Polizei auch die Feuerwehren von Fraham und Steinholz im Einsatz.

Bezirk Urfahr-Umgebung – Schwellbrand durch Flämmarbeiten

Ein 49-Jähriger aus Alberndorf führte am 9. Dezember 2017, um 09:45 Uhr Flämmarbeiten an dem an sein Wohnhaus angebauten Holzstadel durch. Dabei entzündete sich hinter dem Flämmbereich befindliches Holz der Zwischendecke. Seine 84-jährige Mutter, welche sich zufällig im Freien aufhielt, bemerkte das Feuer und begann den Schwellbrand mit Wasserkübel zu löschen. Da es ihr dies nicht gelang, verständigte sie die Feuerwehr.
Den drei im Einsatz befindlichen Feuerwehren gelang es rasch den Brand zu löschen. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, Menschen und Umwelt waren nicht gefährdet.

 

Bezirk Schärding – Kollision mit Schneeräumfahrzeug

Zu einem Zusammenstoß mit einem Schneeräumfahrzeug kam es am 10. Dezember 2017, um 06:20 Uhr in Wernstein am Inn.
Eine 44-Jährige aus Wernstein lenkte ihren PKW auf der L1147 in Richtung Schärding, ein 25-Jähriger aus Münzkirchen den LKW der Straßenmeisterei in die entgegengesetzte Richtung. Bei Straßenkilometer 2,45 kollidierten die Fahrzeuge im Gegenverkehr.
Die 44-Jähriger wurde unbestimmten Grades verletzt und nach Notversorgung mit der Rettung ins LKH Schärding eingeliefert, der LKW-Lenker erlitt keine Verletzungen.

 

Landesverkehrsabteilung OÖ – Acht Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

Die Landesverkehrsabteilung OÖ führte in den Nächten zum 9. bzw. 10. Dezember 2017 Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Drogen im Straßenverkehr“ durch.
Im Zuge dieser wurden acht Drogenlenker angehalten.

Von den acht Drogenlenkern im Alter von 21 bis 32 Jahre waren zwei im Besitz eines Probeführerscheins. Ein schwer beeinträchtigter Lenker hatte seinen vorläufigen Probeführerschein erst seit 3 Wochen und war außerdem alkoholisiert.

Ein Fahrzeuglenker unter Kokaineinfluss hatte noch 2 Gramm Kokain bei sich, welches sichergestellt wurde. Ein deutlich beeinträchtigter Drogenlenker war außerdem seit einem Jahr ohne Führerschein unterwegs, weil ihm dieser schon wegen Drogen am Steuer abgenommen wurde.

Bei fünf dieser acht Lenker ergaben Vortests ein positives Ergebnis auf mehrere verschiedene Suchtgiftsubstanzen.
Die Drogenlenker wurden einem Amtsarzt vorgeführt und für nicht fahrtauglich befunden. Die Führerscheine, sofern vorhanden, wurden an Ort und Stelle abgenommen.

 

Stadt Steyr – Bei Tätlichkeit verletzt

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am 9. Dezember 2017, um 14:50 Uhr in einem Wettlokal in Steyr. Ein 43-jähriger Steyrer schlug mit der Faust vermutlich in Verbindung mit einem Schlagring, auf einen 38-Jährigen aus Sankt Ulrich bei Steyr ein. Anschließend wollte er ihn noch mit einem Sessel attackieren, was jedoch von anderen Gästen verhindert wurde. In weiterer Folge flüchtete der Steyrer aus dem Lokal.
Der 38-Jährige erlitt bei der Tätlichkeit Verletzungen unbestimmten Grades, er wurde ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.