Kurzmeldungen Oberösterreich 27.02.2018

Kurzmeldungen Oberösterreich 27.02.2018

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Drogendealer ausgeforscht

Bei Suchtgifterhebungen im Containerdorf für Asylwerber in Kirchdorf an der Krems konnten Beamte der Polizei Kirchdorf einen mutmaßlichen Drogendealer ausforschen. Der 22-jährige Asylwerber aus Afghanistan ist verdächtig und teilweise auch geständig, im Zeitraum von Anfang des Jahres 2017 bis Ende August 2017, als er im Containerdorf Kirchdorf gewohnt hat, bis zu 800 Gramm Cannabiskraut gewinnbringend verkauft zu haben. Bei den Abnehmern handelte es sich vor allem um minderjährige Abnehmer aus dem Raum Kirchdorf. Der Beschuldigte wurde am Vormittag des 26. Februar 2018 in Ebensee aufgrund einer Anordnung der Staatsanwaltschaft Steyr festgenommen und am 27. Februar 2018 in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.

 

Bezirk Linz – Land – Tankbetrüger geschnappt 

Ein 38-jähriger Linzer wurde am 26. Februar 2018 festgenommen, der im Verdacht steht, zwei Tankdiebstähle begangen zu haben. Am 15. Februar 2018 betankte der Beschuldigte seinen Pkw bei einer Tankstelle in Mauthausen und am 19. Februar 2018 bei einer Tankstelle in Asten – immer unter Verwendung von zuvor gestohlenen Kennzeichen. Als der Linzer das Auto neuerlich mit gestohlenen Kennzeichen am 26. Februar 2017 um 14:45 Uhr im Linzer Stadtgebiet verwendete, wurde er von Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) angehalten und festgenommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges und der Wohnung fanden die Polizisten, trotz eines bestehenden Waffenverbotes, einen Gasrevolver und einen Pfefferspray. Im Zuge der Einvernahme zeigte sich der Beschuldigte geständig. Als Motiv nannte er Geldnot. Vor der Tat stahl er die Kennzeichen von anderen Fahrzeugen und verwendete diese für die Betankung. Danach wurden diese „entsorgt“. Er wird an die Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

 

Landeskriminalamt OÖWirtschaftsgebäude geriet in Brand – Nachtrag

Zum Brand, der sich am 25. Februar 2018 in einem Wirtschaftsgebäude in Schalchen ereignet hatte, wird nachberichtet. Die Brandursachenermittlung durch Beamte des Landeskriminalamtes OÖ sowie eines Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ ergab, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein defektes Ladegerät entstanden ist. Hinweise oder Spuren auf eine subjektive Brandverursachung konnten nicht festgestellt werden.

 

Bezirk Vöcklabruck – Autodiebe rasch festgenommen

Aus Langeweile stahlen zwei junge Männer zwei Fahrzeuge von Bekannten und fuhren damit herum. Sie konnten von der Polizei rasch gefasst werden.
Ein 22-Jähriger aus Schwanenstadt und ein 19-Jähriger aus Gaspoltshofen entwendeten am Nachmittag des 23. Februar 2018 aus der Wohnung eines Bekannten in Schwanenstadt die Wohnungsschlüssel. Da die beiden Männer wussten, dass am Abend niemand zu Hause sein wird, schlichen sie sich gegen 18 Uhr in die Wohnung. Dort stahlen sie zwei Fahrzeugschlüssel und zwei Mobiltelefone. Im Anschluss fuhren die Beschuldigten mit den gestohlenen Fahrzeugen Richtung Neukirchen bei Lambach und holten Freunde ab. Zwischenzeitlich verkaufte der 22-Jährige ein gestohlenes Mobiltelefon einem Taxilenker, um Schulden zu begleichen.
Gegen 23:30 Uhr kamen die beiden Opfer, ein 19-Jähriger und seine 45-jährige Mutter, nach Hause. Als sie den Diebstahl bemerkten, riefen sie sofort die Polizei. Im Zuge der Ersterhebungen führte die Spur zu den beiden amtsbekannten Männern. Daraufhin wurde sofort eine Fahndung eingeleitet. Gegen 1:20 Uhr konnten die beiden Pkw in der Ortschaft Pichlwang, Gemeinde Timelkam, gestoppt werden. Während sich der 22-Jährige widerstandslos festnehmen ließ, flüchtete der 19-Jährige mit dem gestohlenen Pkw in zunächst unbekannte Richtung. Während seiner Flucht touchierte er eine Schneestange und beschädigte den Pkw im Frontbereich. Er konnte in den frühen Morgenstunden an seiner Wohnadresse festgenommen werden. Als Motiv gaben die beiden Männer „Langeweile“ an. Sie werden an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

Bezirk Perg – Auto landete am Dach 

Mit ihrem Pkw war eine 22-Jährige aus St. Oswald am 27. Februar 2018 im Gemeindegebiet von Waldhausen im Strudengau unterwegs. Sie fuhr auf der L 575 Sarmingstraße in Richtung Waldhausen. In einer Rechtskurve dürfte sie um 00:05 Uhr aufgrund der schneeglatten Fahrbahn nach links abgekommen sein. Das Fahrzeug überschlug sich und kam vor der Uferböschung des Sarmingbaches am Dach zum Liegen. Mithilfe eines 34-jährigen Lkw-Lenkers aus Königswiesen konnte sie sich aus dem Auto befreien und wurde nach der Erstversorgung durch die Angehörigen des RK Waldhausen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Amstetten gebracht.

 

Bezirk Braunau am InnErfolgreiche Ermittlungen in der Suchtgiftszene

Suchtgiftermittler des Bezirks Braunau am Inn konnten im Zuge umfangreicher Ermittlungen mehrere Täter wegen Handels mit 26 Kilogramm Marihuana und 50 Gramm Kokain festnehmen.
Bereits Anfang Jänner 2018 wurden im Zuge einer Verkehrsanhaltung bei einem Pkw-Lenker insgesamt 50 Gramm Marihuana sichergestellt. Die Ermittlungen führten vorerst zu einem 39-jährigen Mann aus Eggelsberg sowie dessen Lieferanten, einem 62-jährigen Pensionisten ebenfalls aus Eggelsberg. Am Dachboden des Wohnhauses des Pensionisten konnte eine professionell angelegte Cannabis-Indooranlage sichergestellt werden. Beide Personen zeigten sich geständig. Die weiteren Erhebungen führten zu zwei serbischen Staatsbürgern: Einem 35-Jährigen und einem 38-Jährigen, die beide aus Mattighofen sind. Den beiden Männern konnte der Handel mit insgesamt 26 Kilogramm Marihuana nachgewiesen werden.
Die Drogen wurden bei regelmäßigen Fahrten vom 38-jährigen Kurier von Wien nach Mattighofen verbracht, bevor diese durch dessen 35-jährigen Mittäter in seiner Wohnung gewinnbringend zum Teil an jugendliche Abnehmer sowie Subhändler aus dem Bezirk Braunau verkauft wurden.
Beide Personen wurden festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert. Der Gewinn aus dem Verkauf der Drogen wurde sowohl per Kurierfahrten an Angehörige in Serbien verschickt als auch zur Abbezahlung von Privatkrediten verwendet. Bei den Hausdurchsuchungen wurden zwei Kilogramm Marihuana und Bargeld sichergestellt. Insgesamt wurden 31 Personen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

 

Bezirk Linz-Land – Raser ausgeforscht 

Am 21. Februar 2018 war gegen 18 Uhr eine Zivilstreife der Polizei im Bereich Straßham auf der B133 in Richtung B129 unterwegs. Die Streife konnte ein Motorrad wahrnehmen, dass mit stark überhöhter Geschwindigkeit und trotz Gegenverkehr überholte. Als das Motorrad an der Zivilstreife vorbeifuhr, konnten die Beamten feststellen, dass kein Kennzeichen angebracht war und sich am Sozius eine weitere Person befunden hat. Im Kreisverkehr B133/B129 musste der Lenker auf Grund der tiefen Temperaturen das Motorrad stark verzögern, um in der Kurve nicht zu Sturz zu kommen. Die Zivilstreife konnte schließlich auf das Motorrad aufschließen. Der Lenker verließ bei der Ausfahrt B129 den Kreisverkehr in Richtung Eferding und beschleunigte sofort wieder stark. Trotz Blaulicht und Folgetonhorn verringerte der Motorrad-Lenker die Geschwindigkeit nicht. Die Verfolgung erstreckte sich über mehrere Kilometer, wobei vom Lenker sämtliche Verkehrsvorschriften missachtet wurden und eine Geschwindigkeit von 160 km/h nicht unterschritten wurde. Schließlich brach der Sichtkontakt zum Motorrad ab. Durch einen Hinweis aus der Bevölkerung konnte der flüchtige 18-jährige Lenker aus Alkoven ausgeforscht werden. Er ist nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Der Mann wird angezeigt.

 

Bezirk Linz-Land – Kollision zweier Fahrzeuge – zwei Leichtverletzte

Eine 26-jährige Linzerin war am 25. Februar 2018 gegen 15:35 Uhr mit ihrem Pkw auf der B1 Richtung Linz unterwegs. In Traun wollte sie die Kreuzung mit der Kremstalstraße in gerader Richtung überqueren. Da die Ampel auf Grün geschalten war, fuhr sie ohne anzuhalten in die Kreuzung ein. Zur selben Zeit war ein 46-jähriger Mann ebenfalls aus Linz mit seinem Fahrzeug auf der Kremstalstraße Richtung Traun unterwegs. Er wollte die Kreuzung mit der B1 in gerader Richtung übersetzen, hielt jedoch aufgrund von Rotlicht sein Fahrzeug vor dem Kreuzungsbereich an. Da die Ampel zum Rechtsabbiegen auf Grün umschaltete, setzte sich ein Fahrzeug, das auf dem rechten Abbiegestreifen stand, in Bewegung. Auf Grund dessen fuhr auch der 46-Jährige, trotz des Rotlichtes zum Geradeausfahren, sein Fahrzeug in die Kreuzung ein. In weiterer Folge kam es zu einer rechtwinkeligen Kollision mit dem Pkw der Linzerin. Beide Lenker wurden leicht verletzt und nach Erstversorgung in das UKH Linz eingeliefert

 

Bezirk Gmunden – Wohnwagen gestohlen 

Unbekannte Täter stahlen in der Zeit zwischen 21. Februar bis 26. Februar 2018 einen neuen Wohnwagen von einem Firmengelände in Gmunden. Der Wohnwagen war auf einer eingezäunten Verkaufsfläche, die durch eine Schrankenanlage versperrt war, abgestellt. Das Vorhängeschloss der Schrankanlage wurde aufgebrochen. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Die Spurensicherung wurde durchgeführt. Polizeiliche Erhebungen laufen.

 

Bezirk Gmunden – Müllwagen fuhr auf Postfahrzeug auf

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Müllentsorgungsfahrzeug und einem Postfahrzeug kam es am 26. Februar 2018 gegen 12:45 Uhr. Demnach fuhr ein 43-jähriger Mann aus Scharnstein mit dem Müllwagen auf einer Gemeindestraße in Gschwandt und hielt vor einem Haus an, um dort Mülltonnen zu entleeren. Zum gleichen Zeitpunkt war eine 48-jährige Frau aus Ohlsdorf ebenfalls in Gschwandt unterwegs und hielt ihr Postfahrzeug hinter dem Müllwagen an. Da der 43-Jährige keine Möglichkeit hatte, mit seinem Fahrzeug zu wenden, legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr los. Dabei übersah er das Postfahrzeug und stieß gegen die Fahrzeugfront. Durch den Aufprall wurde der Postwagen retour geschoben und stieß die, am Fahrzeugheck vorbeigehende 48-Jährige nieder. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus Gmunden eingeliefert. Am Postfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Müllfahrzeug wurde nicht beschädigt.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.