Kurznachrichten Oberösterreich 07.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 07.04.2018

 

Bezirk Perg – Bauernhausbrand 

Am 7. April 2018, gegen 17:35 Uhr brach im Wirtschaftstrakt in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Mitterkirchen ein Brand aus welcher sich aufgrund des starken Windes rasch auf das gesamte Wirtschaftsgebäude ausbreitete. Das Feuer dürfte im Bereich der Hackgutheizung seinen Ausgang genommen haben.
Zur Brandbekämpfung waren elf Feuerwehren im Einsatz, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude konnte verhindert werden. Menschen und Tiere waren nicht gefährdet.
Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest.

 

Bezirk Linz-Land – Schwerer Verkehrsunfall

Eine 55-Jährige aus Linz lenkte am 7. April 2018, gegen 12:45 Uhr ihren Pkw auf der Wolferner Landesstraße von St. Florian kommend in Fahrtrichtung Steyr. Zur gleichen Zeit fuhr eine 41-Jährige aus Steyr mit ihrem Pkw auf der Sankt Marien Landesstraße in Richtung Wolferner Landesstraße. Bei der Kreuzung mit dieser fuhr die 41-Jährige in die bevorrangte Straße ein und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.
Beide Lenkerinnen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Die Linzerin wurde mit der Rettung ins UKH Linz gebracht, die Steyrerin mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Steyr geflogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bezirk Eferding – Forstunfall

Ein 55-Jähriger aus Haibach ob der Donau führte am 7. April 2018, gegen 13:45 Uhr gemeinsam mit seinem 20-jährigen Sohn und einem 66-jährigen Nachbarn Holzschlägerungsarbeiten in einem abschüssigen Waldstück in seinem Heimatort durch. Er hängte dabei mit einer Kette zwei gefällte Bäume zusammen und verband diese mit der Seilwinde. Als der Nachbar dann die Seilwinde aktivierte und das Seil spannte, klemmte es eine Hand des 55-Jährigen zwischen Seil und einem Baum, um welches das Seil gewickelt war, ein. Dadurch wurden vier Finger der Hand völlig abgetrennt.
Der Verletzte wurde nach Erstversorgung vom Notarzthubschrauber ins UKH Salzburg geflogen.

 

Bezirk Braunau – Zugunfall

Ein 58-Jähriger aus Sankt Pantaleon lenkte am 7. April 2017, gegen 12.50 Uhr seinen Pkw auf der L504 im Gemeindegebiet von Sankt Pantaleon aus Richtung Wildshut kommend in Richtung Trimmelkam. Im Ortschaftsbereich Eiferding übersah er bei der dortigen, durch Lichtsignale geregelten, Eisenbahnkreuzung die von links kommende Zuggarnitur der Salzburger Lokalbahn und fuhr ungebremst gegen diese. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw nach rechts gegen das Wartehäuschen geschleudert.
Der Fahrzeuglenker konnte unter Mithilfe den Pkw selbstständig verlassen. Er wurde nach Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins UKH Salzburg eingeliefert. Die ca. 15 im Zug befindlichen Fahrgäste und der Lokführer wurden nicht verletzt.
Am PKW entstand Totalschaden, die Zuggarnitur wurde erheblich beschädigt. Drei Feuerwehren waren zur Bergung im Einsatz.

 

Bezirk Gmunden – Schitourenunfall

Ein 63-Jähriger aus Rußbach am Pass Gschütt unternahm am 7. April 2018 mit seinen Tourenschiern eine Tour im Bereich des Gosaukamms. In einer Seehöhe von ca. 1850 m wollte er um ca. 10:30 Uhr zwischen Großwand und Däumling ein Stück abfahren. Dabei verlor er das Gleichgewicht, fiel auf die linke Seite und zog sich eine schwere Schulterverletzung zu.
Ein zufällig anwesender Bergretter aus Gosau leistete sofort Erste Hilfe und veranlasste die Rettung des Tourengehers. Er wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers Martin III ins Krankenhaus Gmunden geflogen.

 

Bezirk Freistadt – Motorradunfall 3.0

Ein 49-Jähriger aus Alkoven lenkte am 7. April 2018, gegen 15:20 Uhr sein Motorrad auf der Nordkammstraße von Weitersfelden kommend in Richtung Unterweißenbach. Im Ortschaftsbereich Kaltenberg kam er in einer scharfen Rechtskurve links von der Fahrbahn ab. In weiterer Folge wurden der Lenker und das Motorrad über die dort befindliche Leitschiene in eine abschüssige Wiese katapultiert.
Der Motorradlenker wurde beim Unfall schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Wels eingeliefert. Zur Bergung des Motorrades war der Einsatz der Feuerwehr erforderlich. Die Nordkammstraße war für mehr als eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung – Motorradunfall 2.0 

Ein 50-Jähriger aus Engerwitzdorf lenkte am 7. April 2018, gegen 14:40 Uhr sein Motorrad auf der B 126 von Richtung Zwettl/R kommend in Fahrtrichtung Linz. Kurz vor dem Ortsgebiet von Glasau geriet er in einer langgezogenen Linkskurve bei Strkm 14,150 auf das rechte Straßenbankett und kollidierte in der Folge mit der dort verlaufenden Leitschiene. Der Motorradlenker kam in weiterer Folge zu Sturz und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt in das Kepler Universitätsklinikum, Med Campus III, in Linz gebracht. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden.

 

Bezirk Schärding – Motorradunfall 

Ein 33-Jähriger aus Peuerbach fuhr am 7. April 2018, um 10:15 Uhr mit seinem Motorrad auf der Eferdinger Bundesstraße von St. Willibald kommend in Richtung Sigharting. Im Ortschaftsbereich Thal, Gemeinde Raab, kam er aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern, links von der Fahrbahn ab und zu Sturz.
Der Lenker erlitt beim Unfall schwere Verletzungen, er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Krankenhaus Schärding eingeliefert. Am Motorrad entstand Totalschaden.

 

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.