Kurznachrichten Oberösterreich 14. & 15.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 14. Und 15.04.2018

Bezirk Braunau am Inn – Pkw kam von der Fahrbahn ab

Ein 28-jähriger Mann aus Ungarn war am 14. April 2018 gegen 18:55 Uhr zusammen mit seinem 25-jährigen Freund, ebenfalls aus Ungarn, auf der B 148 in Richtung Ried im Innkreis unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Pkw im Bereich von Altheim zu weit auf das Straßenbankett, sodass der Lenker das Fahrzeug verriss. In der Folge überschlug sich der Pkw und blieb am Dach liegen. Beide Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Der Alkotest verlief negativ.

 

Landesverkehrsabteilung OÖ – Kollision mit Leitschiene auf A8 

Ein 49-jähriger rumänischer Staatsbürger fuhr am 14. April 2018, gegen 22:30 Uhr mit seinem Pkw auf der Innkreisautobahn A8 in Fahrtrichtung Deutschland. Im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen bei Schärding kam er bei km 70,165 aus bislang unbekannten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und streifte mit der rechten Fahrzeugseite die Leitschiene, wobei die hintere Tür des Pkw herausgerissen wurde.
Beim Verkehrsunfall wurden zwei im Fond des Fahrzeuges mitfahrende Landsleute, 44 und 45 Jahre alt, unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden.

 

Bezirk Schärding – 20-Jährige bei Unfall verletzt 

Eine 20-jährige Frau aus Taufkirchen an der Pram war am 14. April 2018 gegen 13 Uhr mit ihrem Pkw auf der Brünninger Bezirksstraße in Richtung Raab unterwegs. Kurz nach Schulleredt wollte die Frau den vor ihr fahrenden Traktor samt Anhänger, gelenkt von einem 17-jährigen Mann aus Andorf, überholen. Der 17-Jährige beabsichtigte jedoch nach links in den Güterweg Rackersedt einzubiegen und betätigte laut Zeugen auch rechtzeitig den linken Blinker. Die 20-Jährige stieß bei dem Überholmanöver gegen den linken vorderen Reifen des Traktors und kam schließlich links von der Fahrbahn ab. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Der 17-Jährige wurde nicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.

 

Bezirk Braunau am Inn – Pkw kam von der Fahrbahn ab

Ein 29-jähriger Mann aus Hochburg-Ach war am 14. April 2018 gegen 7 Uhr mit seinem Pkw auf der Weilhart Landesstraße in Richtung Braunau am Inn unterwegs. Im Gemeindegebiet von Überackern kam der Mann aus ungeklärter Ursache mit seinem Pkw links über den Fahrstreifen der Gegenfahrbahn von der Fahrbahn ab und prallte ca. 80 Meter weiter gegen zwei Bäume. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus nach Braunau am Inn eingeliefert.

 

Bezirk Gmunden – Motoradunfall

Ein 65-jähriger Pensionist aus Attnang-Puchheim fuhr am 15. April 2018, um 10:35 Uhr mit seinem Motorrad auf der Pettenbacher Landesstraße in Vorchdorf in Richtung Pettenbach. Im Ortsgebiet von Fischböckau übersah er vor ihm anhaltende Fahrzeuge. Um einen Zusammenstoß mit diesen zu verhindern leitete der 65-Jährige eine Vollbremsung ein, geriet mit dem Fahrzeug auf eine Stelle mit Streusplitt und kam zu Sturz.
Der Motorradlenker erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Zu einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug kam es nicht.

 

Bezirk Gmunden – Bei Einbruch in Schule auf frischer Tat betreten

Ein 16-Jähriger und ein 18-Jähriger, beide aus Ebensee, verübten am 15. April 2018, um 00:50 Uhr einen Einbruch in die HBLA für Mode in Ebensee. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, welcher auf Licht im Gebäude und zwei Personen mit Sturmhauben aufmerksam geworden war.
Der Zeuge meldete seine Wahrnehmung der Polizei und die Beamten der ersten Streife konnten den 16-Jährigen noch im Objekt festnehmen. In der Zwischenzeit wurden weiterer Streifen verständigt und auch sein 18-jähriger Komplize, welcher geflüchtet war, konnte festgenommen werden.
Im Zuge der weiteren Erhebungen zeigten sich die Beschuldigten zu mehreren Einbrüchen in Schulen, zu mehreren Sachbeschädigungen und zu Diebstählen in Ebensee, geständig. Bei einem Einbruch und bei einigen Sachbeschädigungen soll auch eine 17-Jährige, ebenfalls aus Ebensee, beteiligt gewesen sein. Alle drei Personen werden der Staatsanwaltschaft Wels auf freiem Fuß angezeigt.

 

Bezirk Wels-Land – Alkolenkerin verursacht Frontalzusammenstoß 

Ein 52-jähriger Taxifahrer aus Marchtrenk fuhr am 14. April 2018, gegen 21:30 Uhr mit einem Taxi in der Gemeinde Thalheim bei Wels auf der Thalheimer Landesstraße 567 von Steinhaus kommend in Richtung Thalheim. Zur gleichen Zeit lenkte eine 46-Jährige aus Steinhaus bei Wels ihren Pkw alkoholisiert in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Bei km 2,9 geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Taxi zusammen.
Die Pkw-Lenkerin wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Ein Alkotest bei ihr ergab einen Wert von 2,04 Promille. Der Taxilenker erlitt leichte Verletzungen.

 

Bezirk Vöcklabruck – 7-jähriges Mädchen bei Kollision mit Reisebus verletzt 

Ein 42-jähriger slowakischer Reisebuslenker fuhr am 14. April 2018, gegen 19 Uhr mit seinem tschechischen Reisebus auf der Attergauer Landesstraße von St Georgen/A kommend in Richtung Attersee. Zum selben Zeitpunkt spielte ein 7-jähriges Mädchen unbeaufsichtigt im Ortschaftsbereich von Neuhofen im Gemeindegebiet von Attersee in der Nähe ihres Elternhauses. Plötzlich sprang das Mädchen ohne auf den Straßenverkehr zu achten auf die Fahrbahn. Der Buslenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und kollidierte mit dem Mädchen.
Die 7-Jährige wurde beim Zusammenstoß schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in den Med Campus IV nach Linz verbracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

 

Bezirk Linz-Land – Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall 

Eine 48-Jährige aus Leonding fuhr am 14. April 2018, um 21 Uhr mit ihrem Pkw auf der B139 in Haid von Neuhofen kommend in Richtung Traun. Gleichzeitig fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw auf der Kötsdorferstraße in Richtung B139. Bei der Kreuzung mit dieser missachtete er das Vorschriftszeichen „Stop“, fuhr ohne abzubremsen in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit dem anderen Fahrzeug.
Die Lenkerin und der Lenker sowie drei im Pkw des 22-Jährigen mitfahrende Personen im Alter von 16, 17 und 23 Jahren wurden beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch einen Notarzt mit Rettungsfahrzeugen ins UKH nach Linz eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

 

 

Bezirk Linz-Land – Fahrbahn eingestürzt

Aus derzeit noch ungeklärter Ursache bildete sich am 14. April 2018 gegen 9:15 Uhr auf der B 139 stadteinwärts im Bereich von Leonding eine tiefe Grube in der Fahrbahnmitte, wodurch seitlich im Fahrbahnbelag Risse entstanden. In weiterer Folge stürzte die Fahrbahn ein. Die B 139 wurde in diesem Bereich total gesperrt. Die Sanierungsarbeiten haben bereits begonnen. Der Betrieb der Straßenbahn blieb aufrecht.

 

 

Bezirk Perg – Schwerer Motorradunfall

Eine 41-jährige Frau aus Vöcklabruck war am 14. April 2018 gegen 17:35 Uhr mit ihrem Pkw auf der B3 in Fahrtrichtung Grein unterwegs. Gleichzeitig war ein 52-jähriger Mann aus Steinakirchen am Forst mit seinem Motorrad in die entgegengesetzte Richtung unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Saxen geriet der Motorrad-Lenker aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem Pkw der 41-Jährigen. Der Mann kam mit dem Motorrad zu Sturz, streifte einen Leitpflock, kam rechtsseitig von der Fahrbahn ab und neben seinem Motorrad im Straßengraben zu liegen. Dabei zog er sich eine schwere Beinverletzung und eine Schulterverletzung zu. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Linz geflogen. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.

 

Bezirk Perg – Unfall mit Pferdekutsche

Ein 59-Jähriger Mann aus Wartberg ob der Aist und sein 55-jähriger Bruder aus Au an der Donau machten am 14. April 2018 gegen 18 Uhr mit ihren vier Warmblutpferden und der Pferdekutsche eine Ausfahrt in Baumgartenberg. Die beiden Männer saßen am Kutschbock und auf der Kutsche befanden sich noch fünf erwachsene Personen und drei Kinder. Plötzlich kam das linke vordere Pferd auf dem Asphalt zu Sturz. Die anderen drei wurden dadurch unruhig, woraufhin der 55-Jährige vom Kutschbock sprang und die zwei vorderen Pferde festhielt. Im gleichen Moment löste sich die Verbindung zu den zwei hinteren Pferden und der 59-Jährige wurde mit den Zügeln vom Kutschbock gezogen und kam auf dem Asphalt zu liegen. Die hinteren Pferde zogen daraufhin die Kutsche ohne Kutscher weiter und rannten ca. 100 Meter auf der abschüssigen Fahrbahn entlang, wo sie schließlich nach rechts in ein Feld einbogen. Dabei kippte die Kutsche samt den Gästen um. Die Pferde zogen die Kutsche noch weitere 200 Meter auf dem Feld dahin, ehe sie schließlich stehen blieben. Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das UKH Linz geflogen. Von den Gästen wurden eine 46-Jährige und ihr 49-jähriger Gatte aus Naarn, leicht verletzt. Alle anderen Gäste, darunter auch die 9 und 10 Jahre alten Kinder wurden nicht verletzt. An der Kutsche entstand Totalschaden. Die Pferde blieben unverletzt.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – 30-Jährige Opfer eines Okkultismusbetruges

Eine 30-jährige Geschäftsinhaberin aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems erstattete am 12. April 2018 gegen 21 Uhr bei der Polizeiinspektion (PI) Kirchdorf an der Krems die Anzeige, dass sie Opfer eines Okkultismusbetruges geworden sei. Demnach sei eine ältere Dame gegen 17 Uhr in ihr Geschäft gekommen und habe nach einem kurzen Geschäftsgespräch begonnen, sie in ein intensives Gespräch über private Angelegenheiten zu verwickeln. Dabei habe die Dame immer wieder „Gebete“ gesprochen und mit „Wurzeln und Kreuzen“ hantiert. Durch einen Zaubertrick mit einem „Faden zum Lösen von Beziehungsproblemen“ verwirrte sie die 30-Jährige und nötigte sie schließlich zur Herausgabe von mehreren Hundert Euro. Beim Verlassen des Bekleidungsgeschäftes nahm die alte Frau noch drei T-Shirts und eine Stofftasche mit, ohne die Gegenstände zu bezahlen. Am 13. April 2018 konnte das Opfer die Wahrsagerin zufällig auf der Straße wiedererkennen und verständigte die Polizei. Im Zuge der Erhebungen konnten zwei weitere Opfer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems ermittelt werden. Außerdem konnte erhoben werden, dass die 68-jährige Beschuldigte aus Gerasdorf bei Wien, bereits im Jahr 2013 von der Polizei Liechtenstein aufgrund der gleichen Vorgehensweise angehalten worden ist. Die Beschuldigte wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung – Schwerer Mangel bei Lkw

Polizisten der Polizeiinspektion (PI) Gallneukirchen kontrollierten am 14. April 2018 gegen 13:45 Uhr einen Lkw samt Anhänger in Mittertreffling. Das Fahrzeug wurde von einem 55-jährigen Mann aus der Slowakei gelenkt. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten fest, dass die Gemeinschaftslizenz für den grenzüberschreitenden Verkehr innerhalb der EU gefälscht war. Weiters konnten sie feststellen, dass die Druckluftleitung für die Bremse und das Kabel für die Stromversorgung zum Anhänger abgerissen war. Dies bewirkt einen Totalausfall der Bremse und der gesamten Beleuchtung. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wird der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung angezeigt.

 

Bezirk Steyr-Land – 79-Jähriger bei Motorradunfall verletzt 

Ein 79-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Steyr-Land war am 14. April 2018 gegen 13:50 Uhr mit seinem Motorrad auf der Laussaer Landesstraße über die sogenannte Schöfftaler Höhe in Richtung Laussa unterwegs. Im Gemeindegebiet von Laussa, im Bereich einer Linkskurve, kam er aus ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen die dortige Stützmauer aus Stein. Der 79-Jährige wurde mit schweren Verletzungen am Bein in das LKH Steyr eingeliefert.

 

Bezirk Vöcklabruck – Schwerer Radunfall

Ein 53-jähriger Mann aus Bad Aussee war am 14. April 2018 gegen 14:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B 153 in Richtung Bad Ischl unterwegs. Da er von einem schweren Verkehrsunfall im Weißenbachtal und einer Straßensperre gehört hatte, wollte er von zwei Rennradfahrern, die ihm gerade entgegenkamen wissen, ob diese noch aktuell sei. Der 53-Jährige bremste dazu im Ortsbereich Weißenbach am Attersee auf Höhe der beiden Radfahrer ab und öffnete das Fahrerfenster.
Als er den beiden Radfahrern, einem 19-Jährigen und dessen 53-jährigen Vater, beide aus Hallwang bei Salzburg, laut zurief, schreckte sich der 19-Jährige und führte eine Vollbremsung durch. Sein Vater hatte keine Chance rechtzeitig zu reagieren und fuhr mit seinem Rennrad auf das seines Sohnes auf. Unmittelbar nach dem Anprall stürzte der 53-Jährige vom Fahrrad und schlug mit dem Kopf am Asphalt auf. Der Mann wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg geflogen. Sein Sohn wurde nicht verletzt.

 

Bezirk Gmunden – Tödlicher Motorradunfall

Ein 34-jähriger Mann aus Bad Hall war am 14. April 2018 gegen 12:50 Uhr mit seinem Motorrad auf der B 153 in Richtung Attersee unterwegs. Im Ortschaftsbereich von Mitterweißenbach überholte der Motorrad-Lenker drei vor ihm fahrende Fahrzeuge und reihte sich nach dem Überholvorgang wieder ein. Dabei dürfte das Motorrad die Bodenhaftung verloren haben und der 34-Jährige kam zu Sturz. In weiterer Folge schleuderte der Mann gegen die Leitplanke. Trotz sofortiger Reanimationsversuche durch Unfallzeugen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

 

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Aufzuchtanlage sichergestellt 

Aufgrund von Zeugenaussagen wurde die Polizei Kremsmünster auf einen 29-jährigen Mann aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems aufmerksam, der eine Indooraufzuchtanlage zur Herstellung von Cannabis betreiben soll. Die weiteren Erhebungen konnten den Verdacht erhärten, sodass die Staatsanwaltschaft Steyr eine Hausdurchsuchung angeordnet hat. Bei der Durchsuchung der Wohnung konnten zwei professionelle Aufzuchtanlagen vorgefunden werden. Insgesamt konnten ca. 400 Gramm Cannabiskraut, 24 erntereife Hanfpflanzen und 71 Pflanzen im Wachstum sichergestellt werden. Außerdem konnte dem 29-Jährigen ein Einbruch in ein Objekt in Ried im Traunkreis nachgewiesen werden. Da das Objekt gerade umgebaut wird, verließ er es wieder ohne Diebesgut. Der Mann wurde festgenommen und am 13. April 2018 in die Justizanstalt (JA) Garsten überstellt.

 

Bezirk Steyr-Land – Schwerer Mopedunfall 

Ein 17-jähriger Mann aus Bad Hall war am 14. April 2018 gegen 3:10 Uhr mit einem Moped im Ortsgebiet von Sierning auf der Steyrerstraße unterwegs und bog in die Neustraße ab. Dabei lief ihm, nach eigenen Angaben, ein 55-jähriger Fußgänger direkt in das Moped. Der Fußgänger wurde zu Boden gestoßen und erlitt schwere Verletzung. Der 17-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Beide Männer wurden in das LKH Steyr gebracht. Ein Alkotest verlief bei dem Moped-Lenker mit einem Wert von 0,68 Promille positiv. Er ist außerdem nicht im Besitz eines Mopedführerscheines. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

 

.

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Tödlicher Alpinunfall

Drei Männer aus Ungarn wanderten am Abend des 13. April 2018 mit einer Schutzmatte, wie sie auch zum Absichern von Schneekanonen verwendet wird, mehrere hundert Meter eine der Pisten im Skigebiet Hinterstoder hoch, um auf der Matte wieder ins Tal zu rutschen. Beim Start gegen 19:30 Uhr wurde dem 29-jährigen Mann mulmig, sodass er sich dazu entschied, zu Fuß abzusteigen. Die beiden anderen Männer, beide 38 Jahre alt, legten sich auf die Matte und fuhren los. Dabei dürften sie die Steilheit der Piste und die Beschleunigung der glatten Matte am Schnee unterschätzt haben. Sie prallten mit hoher Geschwindigkeit gegen eine kleine Blockhütte. Der 29-jährige Zeuge des Vorfalls, verständigte sofort die Einsatzkräfte. Für einen der Männer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Sein Kollege wurde mit schweren Verletzungen in den Med Campus III nach Linz geflogen.

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.