Kurznachrichten Oberösterreich 17.05.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 17.05.2018

 

Bezirk Linz Land 

Polizei klärt eine Vielzahl von Straftaten

Aufgrund von intensiven Ermittlungen seit dem 15. Dezember 2017 konnten diverse Straftaten im Zentrum von Haid geklärt werden und die jeweiligen Beschuldigten ausgeforscht werden.
Acht Verdächtige im Alter zwischen 17 und 20 Jahren aus Haid, Linz und Traun stehen im Verdacht, elf zum Teil schwere Sachbeschädigungen, einen schweren Diebstahl, eine Übertretung nach dem Waffengesetzt und eine Übertretung nach dem Suchmittelgesetzt verübt zu haben. Sie versprühten dabei elf Pulverfeuerlöscher, zwängten Schiebetüren bei öffentlichen Gebäuden auf, schlugen bei Schaukästen die Scheiben ein, beschädigten die Fassaden und schossen mit einer CO2-Waffe Türverglasungen ein. Zu den Taten zeigten sich die Beschuldigten teilweise geständig. Die Straftaten übten sie demnach teils in gemeinsamem Zusammenwirken der jugendlichen Tätergruppe, teils alleine aus. Als Motiv wurde von einigen Beschuldigten Langeweile, jugendlicher Leichtsinn und eine kurzfristige Faszination von Schusswaffen genannt. Die verursachte Schadenssumme beträgt rund 20.000 Euro. Sämtliche Beschuldigte wurden nach Abschluss der Erhebungen bei der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Linz Land zur Anzeige gebracht.

 

Bezirk Linz-Land 

Einbrecher nahmen hochpreisiges Diebesgut mit

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 17. Mai 2018 in Asten in ein Firmenobjekt ein und durchsuchten sämtliche Büro- und Lagerräumlichkeiten. Aus dem Verkaufsraum und einem Lagerraum stahlen sie zum Teil hochpreisige KFZ-Bestandteile für Baumaschinen und Werkzeugsets. Der Gesamtschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

 

Bezirk Braunau am Inn 

Mit Briefsendungen bedroht – Polizei bittet um Mithilfe

Im Laufe des Nachmittags am 16. Mai 2018 bzw. des heutigen Vormittages, am 17. Mai 2018, erstatteten bisher vier völlig voneinander unabhängige Personen Anzeige darüber, dass sie postalisch eine Drohung zugestellt bekommen haben. Der Text der Briefe war bei allen Anzeigern völlig ident. Als Absenderin war jeweils die gleiche weibliche Person aus dem benachbarten Bayern angeführt. In dem Brief war die Rede, dass die jeweiligen Empfänger eine sexuelle Beziehung zu ihr haben bzw. hatten und ab jetzt ihre Familien in Gefahr seien. Die jeweiligen Opfer kennen diese Person nicht und haben auch keinen Bezug dazu. Bei den durchgeführten Erhebungen gemeinsam mit der Polizei Altötting in Bayern konnte in Erfahrung gebracht werden, dass gegen die Beschuldigte bereits seit mindestens 1991 in mehr als 100 Fällen Ermittlungen, unter anderem wegen ähnlich gelagerter Sachverhalte, geführt und diese auch bereits an Gerichte angezeigt wurden. Bei der durchgeführten Beschuldigtenvernehmung auf der Polizeiinspektion war die Frau nicht geständig. Weitere polizeiliche Erhebungen sind am Laufen.

Weitere Opfer mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Ach unter der Telefonnummer 059133 4201 melden. Sämtliche Hinweise werden vertraulich behandelt.

 

Bezirk Vöcklabruck 

Großbrand im Ortszentrum von Frankenmarkt – Nachtrag

In den Vormittagsstunden des 17. Mai 2018 wurde das Pfarrheim durch Ermittler des Landeskriminalamtes (Ermittlungsbereich Brand), dem Bezirksbrandermittler der Polizeiinspektion Timelkam sowie dem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ untersucht. Im Zuge der technischen Ursachenermittlung konnte das vorsätzliche Einbringen einer Zündquelle ausgeschlossen werden. Als Brandursache wurde einer Kerze, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in einem Gebetsraum im Obergeschoß des Pfarrheimes befand, festgestellt. Durch den Brand wurde das Gebäude stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Großbrand im Ortszentrum von Frankenmarkt – 1. Meldung

Aus unbekannten Gründen brach am 16. Mai 2018 im Dachstuhl des Pfarrhauses in Frankenmarkt ein Brand aus. Eine 46-jährige Zeugin aus Frankenmarkt bemerkte das Feuer, schlug sofort Alarm und wählte den Notruf. Durch das Feuer wurde der gesamte Dachstuhl zerstört. Wie schwer das Gebäude durch den Brand beschädigt wurde, kann derzeit nicht eingeschätzt werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches war niemand zuhause. Die Ermittlungen zur Brandursache sind am Laufen.

 

Stadt Linz 

Kellnerin stahl aus Kassa

Eine 50-jährige Linzer Kellnerin stahl in den Monaten April und Mai 2018 an ihrem Arbeitsplatz, einem Restaurant in Linz-Urfahr, wiederholt Geld aus der Kasse. Sie wurde am 16. Mai 2018 gegen 15:10 Uhr beim Diebstahl von 350 Euro auf frischer Tat betreten. Insgesamt fehlten aus der Kasse jedoch einige Tausend Euro. Die Beschuldigte ist zu den Diebstählen geständig, sie wird der Staatsanwaltschaft Linz auf freiem Fuß angezeigt.

 

Bezirk Rohrbach 

Vier Außenbordmotoren gestohlen

Bisher unbekannte Täter stahlen in der Nacht zum 17. Mai 2018 in Niederranna vier Stück Außenbordmotoren, indem sie vorerst die vier Zillen von den Bootsstegen lösten und anschließend an das gegenüberliegende Donauufer übersetzten.
Dort montierten die Täter von den Zillen die Außenbordmotoren ab und verluden diese im Nahbereich der Ortschaft Wesenufer in ein bereitstehendes Fahrzeug.
Die Gesamtschadenshöhe beträgt mehrere Tausend Euro.

 

Bezirk Perg 

Kompletträder gestohlen

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum 17. Mai 2018 zutritt auf das Gelände eines Autohauses in Perg. Anschließend brachen sie sechs Metallcontainer auf und stahlen dort ausschließlich gelagerte Kompletträder. Die genaue Stückzahl der Räder konnte noch nicht eruiert werden. Diese dürfte sich jedoch auf über Hundert mit einem entsprechenden Wert belaufen. Aufgrund der Menge der gestohlenen Räder und der Spurenlage kann davon ausgegangen werden, dass die Täter zumindest mit einem Klein-Lkw unterwegs gewesen sind.

 

Bezirk Wels Land 

Fußgängerin von Pkw erfasst

Am 18. Mai 2018 fuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus Sipachzell gegen 7:55 Uhr mit seinem Auto auf der Marchtrenker Straße in Fahrtrichtung Marchtrenk. Dort bemerkte er auf der rechten Fahrbahnseite am Grünstreifen eine Fußgängerin. Plötzlich und ohne offensichtlich zu schauen dürfte die 57-Jährige die Fahrbahn betreten haben. Der 19-Jährige erfasste die Frau mit seinem Auto trotzt Vollbremsung. Sie erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Klinikum Wels gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Führerscheinneuling krachte mit Auto gegen Tunnelwand

Ein 17-jähriger Autofahrer aus Leopoldschlag kam am 17. Mai 2018 auf der Fahrt nach Linz mit seinem Auto aus unbekannter Ursache im Tunnel Götschka (Gemeinde Neumarkt im Mühlkreis) von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Tunnelwand. Anschließend schlitterte der Pkw gegen die gegenüberliegende Tunnelwand und stieß folglich gegen das Heck eines Autos, gelenkt von einer 46-Jährigen aus Lasberg. Das Auto des 17-Jährigen überschlug sich und kam in einer Tunnelnische auf dem Dach liegend zum Stillstand. Das Fahrzeug der Lenkerin kam quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand. Der junge Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das UKH Linz eingeliefert. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in das LKH Freistadt gebracht. Der Tunnel Götschka musste in Fahrtrichtung Linz bis zum Ende der Aufräumarbeiten um 8:30 Uhr gesperrt werden.

 

Stadt Wels 

Mikroskope gestohlen

Zu einem schweren Einschleichdiebstahl kam es in der Zeit zwischen 15 und 16. Mai 2018 in einer Fachhochschule in Wels.
Bislang unbekannte Täter stahlen aus dem Institut zwei Auflichtmikroskope und sieben Objekte. Die Gegenstände waren im Metallographie-Labor abgestellt. Der Schaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro. Die Polizei Wels hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise zu dem Vorfall bitte an die Polizeiinspektion Wels Innere Stadt, unter der Telefonnummer 059 133 4192 100.

 

Bezirk Braunau am Inn 

Auto touchierte Jugendlichen – Fahrerflucht

Ein 14-jähriger Schüler aus Altheim war am 16. Mai 2018 gegen 16:10 Uhr am Nachhauseweg von der Schule im Ortsgebiet Altheim unterwegs. Er ging auf der Schulstraße in Richtung St. Laurenz. Am Schutzweg neben dem Pfarrhof hat sich der Bursche bereits in der Mitte der Fahrbahn befunden, als ihn plötzlich ein von rechts kommender Pkw am Fuß streifte. Der 14-Jährige kam durch die Streifkollision zu Sturz und der Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten Richtung Stern fort. Der 14-Jährige ging nach Hause und erzählte seiner Mutter vom Unfall. Er wurde in das Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Gegen 18:45 Uhr erstatteten die Eltern Anzeige bei der Polizeiinspektion Altheim. Der 14-Jährige gab an, dass der Lenker offensichtlich telefonierte und es sich um einen dunklen Pkw mit deutschen Kennzeichen handeln dürfte.

Unfallzeugen bzw. der Unfalllenker selbst möge sich bei der Polizeiinspektion Altheim, Telefonnummer 059 133 4202 melden.

 

Bezirk Vöcklabruck 

Großbrand im Ortszentrum von Frankenmarkt

Aus unbekannten Gründen brach am 16. Mai 2018 im Dachstuhl des Pfarrhauses in Frankenmarkt ein Brand aus. Eine 46-jährige Zeugin aus Frankenmarkt bemerkte das Feuer, schlug sofort Alarm und wählte den Notruf. Durch das Feuer wurde der gesamte Dachstuhl zerstört. Wie schwer das Gebäude durch den Brand beschädigt wurde, kann derzeit nicht eingeschätzt werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches war niemand zuhause. Die Ermittlungen zur Brandursache sind am Laufen.

 

Bezirk Grieskirchen 

Einbrecher ging auf Bewohner los

Zumindest zwei unbekannte Täter brachen am 16. Mai 2018 gegen 19:30 Uhr das Fenster zu einem Wohnhaus in Gaspoltshofen auf. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Wohnräume nach Wertgegenständen. Währenddessen kam der 50-jährige Bewohner des Wohnhaues zur Haustür herein. Beim Betreten des Vorhauses kam ihm einer der Täter aus einem Zimmer entgegen und schlug ihm sogleich mit der Faust auf den Hinterkopf. Dadurch ging das Opfer zu Boden. Beide Einbrecher flüchteten daraufhin aus dem Objekt und dürften vermutlich durch einen Täter mit einem hellen Kastenwagen vom Tatort abgeholt worden sein. Der 50-Jährige erlitt bei dem Angriff Verletzungen unbestimmten Grades.

Täterbeschreibung laut dem Opfer:
Vermutlich ausländische Herkunft – dunkler Teint, Fluchtfahrzeug – heller Bus bzw. Kastenwagen, lockiges dunkles Haar, unmaskiert, trug keine Handschuhe.

Hinweise aus der Bevölkerung bitte an die Polizeiinspektion Grieskirchen, Telefonnummer 059 133 4233.

 

Bezirk Freistadt 

Vermisste Frau im Wald tot aufgefunden

Nachdem der Pkw einer 52-jährigen Abgängigen aus Wartberg ob der Aist am 15. Mai 2018, abends, auf einer Forststraße in der Nähe der B38 in Sandl aufgefunden worden war wurde am 16. Mai 2018, ab 9 Uhr eine groß angelegte Suchaktion mit Kräften der Polizei und den örtlichen Feuerwehren durchgeführt. Bei dieser konnte gegen 14 Uhr der Leichnam der vermissten Frau ca. einen Kilometer vom abgestellten KFZ entfernt in einem Wald aufgefunden werden.
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen kann Fremdverschulden als Todesursache ausgeschlossen werden.

 

Bezirk Vöcklabruck 

Öffentliche sexuelle Handlungen im Hallenbad 

Ein 29-jähriger afghanischer Asylwerber wird beschuldigt am 15. Mai 2018, gegen 18:00 Uhr im Hallenbad Vöcklabruck im Nichtschwimmerbecken vor mindestens 15 Personen, darunter mehrere Kleinkinder im Alter bis ca. vier Jahren, öffentlich sexuelle Handlungen an sich vorgenommen zu haben. Die Betroffenen verständigten sofort den zuständigen Bademeister, die Anzeige bei der Polizei wurde am 16. Mai 2018 erstattet.
Der Beschuldigte zeigt sich zum Sachverhalt nicht geständig, er wird der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.