Kurznachrichten Oberösterreich 21.06.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Gmunden

Zehn Verletzte bei Unfall mit Reisebus

Ein 41-jähriger Busfahrer aus Slowenien war am 21. Juni 2018 gegen 11:40 Uhr mit einem Reisebus auf der B 145 von Bad Ischl in Richtung Hallstatt unterwegs. Im Reisebus befand sich eine 30-köpfige thailändische Reisegruppe. Auf Höhe des Kreisverkehrs Goisern Mitte dürfte der Busfahrer den vor ihm stehenden Lkw samt Hänger des 35-jährigen Lkw-Lenkers aus Leoben übersehen haben und stieß mit dem Bus gegen den Hänger vom Lkw. Durch den Aufprall ist der Lkw mit dem vor ihm fahrenden Pkw einer 53-jährigen Frau aus Bad Mitterndorf kollidiert. Der Reisebus ist in weiterer Folge ca. 40 Meter rückwärts gerollt und an der Straßenböschung hängen geblieben. Durch den Unfall wurde der Buslenker im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Bad Goisern und Sankt Agatha aus dem Fahrzeug befreit werden. Im Anschluss wurde er mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber Martin 3 ins UKH Salzburg verbracht. Von den thailändischen Businsassen wurden zehn Personen mit leichten Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser Bad Ischl, Bad Aussee und Gmunden verbracht. Die Pkw-Lenkerin wurde ebenfalls leicht verletzt. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Die unverletzten Touristen wurden im Depot der FF Bad Goisern von der Rettung verpflegt. Der Reisebus sowie der Lkw-Anhänger wurden schwer beschädigt, der Lkw sowie der Pkw wurden leicht beschädigt. Die B 145 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigung der Unfallstelle bis 13.06 Uhr gesperrt. Eine lokale Umleitung für Pkws durch das Ortsgebiet von Bad Goisern wurde eingerichtet. Das Reiseunternehmen kümmerte sich schließlich um die Weiterreise der verbliebenen Touristen.

 

Bezirk Linz Land

Auffahrunfall in Traun

Eine 33-jährige Frau aus Traun war am 21. Juni 2018 gegen 14:40 Uhr mit ihrem Pkw auf dem rechten Fahrstreifen der B 1 in Richtung Linz unterwegs. Ihr 34-jähriger Gatte befand sich auf dem Beifahrersitz. Ein 28-jähriger Mann aus Ried in der Riedmark fuhr mit seinem Fahrzeug hinter der 33-Jährigen. Im Gemeindegebiet Traun wollte ein Fahrzeuglenker vom linken Fahrstreifen auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Die Traunerin bremste dafür ihren Pkw ab, wobei der 28-Jährige trotz Vollbremsung auf den Pkw der Frau auffuhr. Die 33-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in den Med Campus III eingeliefert. Die beiden Männer blieben unverletzt.

 

Bezirk Urfahr-Umgebung

Unbelehrbarer Fahrzeuglenker

Ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung war am 21. Juni 2018 gegen Mittag mit seinem Pkw auf dem Güterweg Glashütten in Richtung Reichenau unterwegs. Im Begegnungsverkehr konnte eine Polizeistreife den Mann erkennen, wobei eine Anhaltung nicht möglich war. Da die Polizisten wussten, dass der Mann nicht im Besitz einer Lenkberechtigung für die Klasse B sei, wurde der 19-Jährige telefonisch kontaktiert um den Sachverhalt zu klären. Er teilte den Beamten mit, dass ihm die Sache leid tue und er zur Polizeiinspektion (PI) kommen wird. Der Mann parkte schließlich sein Fahrzeug ca. 200 Meter von der PI entfernt auf einem Parkplatz. Schließlich legte er den Beamten einen verfälschten österreichischen Führerschein vor. Nach Abschluss der Amtshandlung begab sich der Mann zum Parkplatz und fuhr mit seinem Fahrzeug weg. Er wurde neuerlich von den Polizisten ertappt und angehalten. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung angezeigt.

 

Bezirk Wels-Land

Radfahrer prallt gegen Pkw

Eine 48-jährige Frau aus dem Bezirk Wels-Land war am 21. Juni 2018 gegen 7:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der Gemeindestraße Schneiting im Gemeindegebiet von Pennewang unterwegs. Sie wollte schließlich nach rechts in die L 1252 einbiegen. Dabei dürfte sie den auf der L 1252 von links kommenden 82-jährigen Radfahrer aus dem Bezirk Wels-Land übersehen haben. Der 82-Jährige prallte mit dem Rad gegen die linke Seite des Pkws und kam zu Sturz. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert.

 

Landeskriminalamt Oberösterreich

Familie zuhause überfallen – Home Invasion

Bereits am 19. Juni 2018 läuteten bislang unbekannte Täter unter dem Vorwand, es handle sich um die Post, bei einer Wohnung in Wels. Einer der vier Täter war mit einer Paketzusteller-Uniform bekleidet.
Der Bewohner öffnete gegen 10:30 Uhr die Wohnungstüre und wurde durch einen der Täter in die Wohnung gedrängt und zu Boden gestoßen, obwohl er die 9 Monate alte Tochter am Arm hielt. Sie schlugen den Mann und fesselten ihn an einen Stuhl. Seine Lebensgefährtin wurde im Schlafzimmer mit einem Klebeband gefesselt und geknebelt. Die Täter forderten von ihm Geld, das er angeblich jemandem schulden solle. Die Täter raubten Bargeld, sowie diverse Designerkleidung. Ebenso forderten sie den Onlinezugang, um das Börsenguthaben des Opfers im Wert von 250.000 US-Dollar von einem Krypto-Währungskonto zu transferieren. Anschließend verließen die Täter die Wohnung und die Opfer konnten befreit werden. Sie wurden bei dem Angriff leicht verletzt und erlitten einen Schock. Die unbekannten Täter waren teilweise maskiert und sprachen untereinander in einer ausländischen Sprache. Aus Angst erfolgte die Erstattung der Anzeige erst verspätet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

 

Stadt Linz

Vier Festnahmen bei Suchtgiftschwerpunktaktion

Linzer Polizisten führten am 20. Juni 2018 in der Zeit zwischen 14 bis 22 Uhr Suchtgiftschwerpunktkontrollen durch. Die Kontrollen fanden im Stadtgebiet von Linz, insbesondere im Panullipark, am Hauptbahnhof und in der Kremplstraße statt. Dabei wurden vier Personen, zwei nigerianische Staatsbürger, ein afghanischer und ein türkischer Staatsbürger wegen Suchtgifthandel im öffentlichen Raum festgenommen. Weiters konnten 110 Gramm Cannabiskraut und 265 Euro sichergestellt werden. Insgesamt kam es zu zehn Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz und sechs Anzeigen wegen verwaltungsrechtlicher Übertretungen.

 

Stadt Wels

Pkw-Lenker ohne Lenkberechtigung angehalten

Polizisten führten am 20. Juni 2018 gegen 17:30 Uhr in Wels bei einem 18-jährigen Pkw-Lenker aus dem Bezirk Grieskirchen eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch. Der Mann gab sofort zu, keine gültige Lenkberechtigung zu besitzen. Außerdem waren am Fahrzeug gestohlene Kennzeichen angebracht. Der Mann wird angezeigt.

 

Bezirk Freistadt

Pkw überschlug sich – ein Verletzter

Ein 19-jähriger Mann aus Spielberg/Steiermark war am 20. Juni 2018 gegen 15:20 Uhr mit seinem Pkw auf der B 38 von Unterschwandt in Richtung Bad Leonfelden unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ein 49-jähriger Mann ebenfalls aus Spielberg und am Rücksitz ein 33-Jähriger aus Freistadt. In einer Linkskurve im Gemeindegebiet von Unterschwandt dürfte der Mann mit dem Fahrzeug auf das Bankett gekommen sein und dadurch die Kontrolle über den Pkw verloren haben. Das Heck brach aus und das Fahrzeug geriet ins Schleudern. Der Pkw rutschte rechts von der Fahrbahn gegen eine ansteigende Böschung und überschlug sich. Der 33-Jährige wurde leicht verletzt. Die beiden anderen Männer blieben unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.