Kurznachrichten Oberösterreich 25.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 25.04.2018

 

Landeskriminalamt Oberösterreich – Mann zuhause überfallen – Täter-Pärchen festgenommen 

Ein 31-Jähriger und eine 23-Jährige, beide aus Wels, stehen im dringenden Verdacht, am 21. April 2018 gegen 8:05 Uhr im gemeinsamen Zusammenwirken einen 23-jährigen syrischen Staatsangehörigen in dessen Wohnung in Wels aufgesucht und in weiterer Folge mit einer Pistole zur Herausgabe von 145 Euro genötigt zu haben. Anschließend wurde der 23-Jährige dazu gezwungen mit den Tätern zu einem Bankomaten zu gehen. Aufgrund des geringen Kontoguthabens konnte das Opfer lediglich 5 Euro beheben und den Tätern übergeben. Nebenbei wurde der 23-Jährige auch zu wöchentlichen Zahlungen zu je 200 Euro erpresst und im Falle der Uneinbringlichkeit mit dem Tode bedroht. Die beiden Beschuldigten konnten in Zusammenarbeit mit dem SPK Wels ausgeforscht und in weiterer Folge am 24. April 2018 von Beamten des Einsatzkommandos Cobra bzw. von Beamten des Landeskriminalamtes OÖ in Wels festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurden sie in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

 

 

Bezirk Linz Land – Fußgänger von Klein-Lkw erfasst

Ein 33-Jähriger aus Marchtrenk stellte am 25. April 2018 um 9:30 Uhr im Rahmen seiner Tätigkeit als Paketzusteller bei einem Baumarkt in Neuhofen an der Krems, Pakete zu. Anschließend stieg er in seinen Klein-Lkw und setzte zurück. In diesem Moment ging ein 78-Jähriger aus Kematen an der Krems hinter dem Transporter vorbei. Der 33-Jährige konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und der Pensionist stürzte zu Boden. Der 78-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Linz eingeliefert.

 

 

Bezirk Braunau am Inn – Mopedfahrer bei Kollision mit Auto schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 15-jähriger Mopedfahrer aus Moosbach, nachdem er mit einem Auto kollidierte.
Der Bursche war mit seinem Moped am 25. April 2018 gegen 6:40 Uhr auf der B 147 in Kühberg Richtung Braunau am Inn unterwegs. Im Kreuzungsbereich der B 147 mit der Gemeindestraße Oberaching im Ortsgebiet von Kühberg wollte ein 43-jähriger Autofahrer aus Laab nach links abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Autofahrer und ein weiterer Zeuge leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Der verunfallte Mopedlenker wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Es bildete sich im Frühverkehr ein mehrere Kilometer langer Stau.

 

 

Bezirk Linz Land – Drei Autos in Leonding aufgebrochen 

Im Zeitraum vom 24. bis 25. April 2018 ereignete sich in Leonding im Stadtteil Haag eine Einbruchsserie in Autos. Dabei wurden bei drei Pkw die Dreiecksscheibe aufgebrochen und anschließend die Türen von innen geöffnet. Bei allen Fahrzeugen bauten die Täter anschließend das Lenkrad aus. Bei zwei montierten sie auch noch den Schalthebel ab. Aus einem der Pkw stahlen die Unbekannten noch eine Jacke. Es entstand ein Schaden in bislang unbekannter Höhe. Die drei Einbrüche ereigneten sich in einem Umkreis von einigen Hundert Metern.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Leonding, Telefonnummer 059 133 4136.

 

 

Bezirk Gmunden – Auto saß auf steiler Böschung fest

Am 24. April 2018 fuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Feldkirch mit seinem Pkw gegen 21 Uhr auf der B 166 in Hallstatt Richtung Goisern. Bei der Kreuzung Gosaumühle bog er Richtung Hallstatt falsch ab. Als er den Fehler bemerkte, fuhr er mit seinem Auto rückwärts und kam dabei von der Fahrbahn ab. Er saß in der steilen Böschung mit dem Fahrzeug auf und konnte nur mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Hallstatt und dem Abschleppdienst befreit werden. Für die Dauer der Fahrzeugbergung waren die B 166 sowie die L 547 kurzfristig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Personen wurden bei diesem Unfall nicht verletzt und am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden. Er und seine zwei Beifahrer konnten anschließend ihre Fahrt fortsetzen.

 

 

Bezirk Vöcklabruck – Auto wurde in Straßengraben geschleudert 

Ein 51-Jähriger aus Oberwang war am 24. April 2018 gegen 18:20 Uhr auf der Oberwanger Straße, L541, Richtung Oberwang unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 82-Jähriger aus Oberwang seinen Pkw in der Gegenrichtung in der Ortschaft Gessenschwandt auf den Abbiegestreifen Richtung Autobahnauffahrt A1. Als der 82-Jährige nach links abbog, kollidierte er frontal mit dem Auto des entgegenkommenden 51-Jährigen. Aufgrund des heftigen Zusammenstoßes überschlug sich der Pkw des 82-Jährigen und landete in einem etwa 15 bis 20 Meter entfernten Straßengraben auf dem Dach. Der 82-Jährige wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Der 51-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

 

Stadt Linz – Suchtgift-Schwerpunktaktion 

Das Stadtpolizeikommando Linz führte am 24. April 2018 von 10:30 bis 20 Uhr im Linzer Stadtgebiet, insbesondere an den „Hotspots“ wie am Hessenpark, Panulipark, Hinsenkampplatz sowie im Bereich Kremplstraße eine Suchtgift-Schwerpunktaktion durch. Dabei kam es zu folgenden Anzeigen/Festnahmen:

6 x Haft gem. § 27/2a SMG (SG-Handel im öffentlichen Raum)
1 x Anzeige gem. § 27/2a SMG (SG-Handel im öffentlichen Raum)
1 x Haft aufgrund eines landesgerichtlichen Vorführbefehls
1 x Anzeige gem. §§ 84,15 i.V.m. § 269 StGB (versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwere Körperverletzung)
10 x Anzeige gem. § 27/2 SMG (Erwerb, Besitz, Konsum von Suchtmittel)
1 ID-Feststellung und Identifizierung/Täterausforschung nach Einbruchsdiebstahl aufgrund aufrechter Fahndung

Insgesamt konnten die Polizisten etwa 20 Gramm Cannabiskraut, 1 Utensil zum Suchtmittelmissbrauch und 535 Euro (Erlös aus Suchtgiftgeschäften) sicherstellen.

Die Amtshandlung zeigt, dass die Initiativen der Landespolizeidirektion, insbesondere die geplante Schutzzone am Hessenpark, offenbar mehr als berechtigt sind.

 

 

Bezirk Braunau am Inn – Junger Mopedlenker fuhr auf Pkw auf

Ein 68-Jähriger aus Mattighofen fuhr am 24. April 2018 gegen 16:15 Uhr mit seinem Pkw auf der Braunauer Straße, B147, Richtung Mattighofen. Im Ortsgebiet von Schalchen, kurz vor der Kreuzung mit der Schulstraße, musste der Pensionist aufgrund des starken Verkehrsaufkommens die Geschwindigkeit verringern. Das dürfte ein 15-jähriger Mopedfahrer aus Pfaffstätt zu spät bemerkt haben und fuhr dem Pkw hinten auf. Der junge Bursch kam zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Er wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

 

Landesverkehrsabteilung OÖ –  Geisterfahrt verhindert

Ein 40-Jähriger aus der Tschechischen Republik lenkte seinen Pkw am 24. April 2018 gegen 14:20 Uhr auf der Mühlviertler Schnellstraße, S10, Richtung Prag. Aufgrund einer Tagesbaustelle im Tunnel Neumarkt wurde der Verkehr kurzfristig mittels Rotlicht angehalten. Der 40-Jährige wendete daraufhin seinen Pkw und wollte zur unmittelbar vorher befindlichen Autobahnausfahrt Neumarkt zurückfahren. Ein anwesender Mitarbeiter eines Straßenerhalters erkannte rechtzeitig die Situation und hielt das Fahrzeug an. Der Lenker wurde bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt.

 

 

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.